Verhütungspanne- bitte Hilfe

    • (1) 06.09.19 - 09:36
      Mom_16_19

      Hallo ihr Lieben!

      Ich hätte nie gedacht, dass ich hier mal schreibe...Alle meine Schwangerschaften (3) und Alle meine Kinder (2) waren geplant und absolut erwünscht!

      Der Kleine ist jetzt 5 Monate alt...

      Wir hatten ein einziges Mal nach der Geburt GV. Hormonell möchte ich nicht mehr verhüten, also haben wir ein Kondom genommen. Mein Mann wollte sich demnächst sterilisieren lassen...

      Nun ja, das Kondom ist gerissen!!!! Aber er kam nicht, weil es ihm zu unangenehm war, dass der Kleine neben uns liegt 🙈. Aber wir kennen ja Alle die Geschichte mit dem Lusttropfen...
      Der GV war natürlich auch noch an ZT 14 🤦‍♀️.

      Mein erster Zyklus nach Geburt betrug 27 Tage, der zweite 23 Tage und der dritte nur 22 Tage. Aktuell bin ich an ZT 24 und keine Mens in Sicht. Ich hoffe sehr, dass es nur daran liegt, dass nach der Geburt alles noch etwas durcheinander ist 🙏.

      Die zweite Schwangerschaft war der Horror 😩. Ich kann das jetzt nicht noch einmal...

      Habt ihr Meinungen/Erfahrungen?

      Lieben Dank ❤

      • (2) 06.09.19 - 10:34

        Huhu,

        ich denke, die Chance schwanger geworden zu sein, dürfte gering sein. Aber gering ist eben nicht gleich Null … daher bleibt dir nichts als abwarten und 18 Tage nach der Panne dann zu testen.

        Für das nächste Mal: wenn Kondome reißen, dann steckt meistens dahinter, dass sie nicht richtig passen. Daher Penis ausmessen und dann die richtige Kondomgröße für deinen Mann kaufen, damit es nicht wieder passieren kann (denn auch nach der Steri besteht über einen gewissen Zeitraum noch ein Risiko, da noch Restsamen vorhanden ist).

        LG

        (3) 06.09.19 - 13:06

        Ich denke auch, dass das Schwangerschaftsrisiko nicht allzu hoch ist, da dein Mann nicht gekommen ist. Allerdings kommt es natürlich noch darauf an, wann der Eisprung in diesem Zyklus war. Da die Dauer deiner Zyklen sehr schwankt, kann man das schwer einschätzen. Sofern du auch dieses Mal wieder einen kurzen Zyklus hattest, müsste der Eisprung eigentlich schon vor dem 14. Zyklustag stattgefunden haben. Dies würde aber nur dann gelten, wenn dein Eisprung immer in der Zyklusmitte (14 Tage vor der Periode) stattfindet. würde daher an deiner Stelle einen Frühtest machen, damit du Gewissheit hast.

        • (4) 06.09.19 - 13:41

          Also seit der Geburt merke ich meinen ES ziemlich doll und auch der ZS passte zum ZT 13/14. Ich habe seit der ersten Geburt eine etwas zu kurze 2. Zyklushälfte, deswegen kommt das hin...

          Demnach wäre ich heute ES+10. Schlägt da ein Frühtest schon an? Vllt lieber bis morgen früh warten mit MU. Ich hab gar keinen Test da, weil wir eigentlich komplett sind. Oh man... 🥵

          • (5) 06.09.19 - 14:07

            Dann ist deine zweite Zyklushälfte aber immer sehr kurz, wenn du bei einer Zyklusdauer von 23 Tagen den Eisprung erst am 13. oder 14. Zyklustag hast. Meines Wissens kann man einen Frühtest 5 Tage vor Fäligkeit der Periode machen. Folglich könntest du jetzt schon einen Test besorgen.

            • (6) 07.09.19 - 06:53

              Naja, nicht ganz. Wenn die zweite Zyklushälfte verkürzt ist, dann kann man nicht so und so viele Tage vor Periode den Test machen. Der Frühtest zeigt ab Es+10, das ist bei 14 Tagen zweiter Zyklushälfte 4 Tage vor der Periode. Vorher ist ein negativer Schwangerschaftstest nicht aussagekräftig. Da die Einnistung noch nicht abgeschlossen ist und das HCG noch nicht hoch konzentriert ist. Das passiert ja erst ab Einnistung.
              Ist die zweite Zyklushälfte aber sehr kurz, dann erschwert das eine Einnistung, da der Gelbkörper das Progesteron nicht lange ausreichend abgibt, ist die Einnistung dann noch nicht abgeschlossen kann die Schwangerschaft nicht gehalten werden.

              • (7) 09.09.19 - 09:42

                "Ist die zweite Zyklushälfte aber sehr kurz, dann erschwert das eine Einnistung, da der Gelbkörper das Progesteron nicht lange ausreichend abgibt, ist die Einnistung dann noch nicht abgeschlossen kann die Schwangerschaft nicht gehalten werden."

                Stimmt schon, aber sie schreibt, es ist seit der ersten Schwangerschaft so. Also war die Progesteronphase doch lang genug, um zwei weitere Schwangerschaften zu halten.

                @Mom_16_19: Ich denke auch, dass deine Sorge für die Wahrscheinlichkeit ein bisschen zu hoch ist. Aber klar - schwanger ist halt schwanger, da sind Wahrscheinlichkeiten egal.
                Ich glaube, mir wäre später testen und dann wirklich Sicherheit haben eigentlich lieber ... aber mach, wie Du das für dich denkst. Und lass hören!
                Bist du sonst auch "leicht" schwanger geworden? Obwohl selbst das nichts heißen muss.....
                War die Fehlgeburt zwischen den beiden?
                Ich drück´ dir die Daumen!
                Liebe Grüße von Britta #herzlich

          (8) 11.09.19 - 09:44

          Hallo, vielleicht hast du schon einen Test gemacht?! Oder bist du immer noch so beunruhigt... Vielleicht schaust du ja mal wieder hier rein und magst schreiben.
          Liebe Grüße!

Top Diskussionen anzeigen