Brauche dringend erfahrenen Rat zu einer ungewollten möglichen Schwangerschaft

    • (1) 11.09.19 - 14:37

      Hallo,

      und zwar geht es um folgendes. Der Freund meiner Freundin ist fremd gegangen. Und diese Frau,mit der er Sex hatte behauptet nun schwanger zu sein.
      Sowohl ihn als auch ihr macht das völlig verrückt,meine Freundin ist total verzweifelt.
      Deswegen versuche ich hier mein Glück und hoffe auf wirklich erfahrene Aussagen,denn im Internet googeln bringt nichts,man findet ja auch so spezielle Fragen immer keine richtigen Antworten.

      Also Geschlechtsverkehr hat stattgefunden am 16. oder 17.8. Heute kam nun ein Foto von dieser Frau, auf dem ein Clearblue Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung abgebildet ist,der 2-3 und ich glaube,ein + mit darauf abgebildet ist. 2-3 Wochen bedeutet wohl bei diesem Test,die Empfängnis war vor 2-3 Wochen? Was bedeutet das +?

      Und noch eine andere Frage. Gesagt hat sie ihm,dass sie die Kupferspirale trägt. Im Internet steht,diese wäre keine 100%ige Verhütung. Vermutlich wusste sie das? Falls ja,hat sie ihm nichts gesagt und er ist darauf reingefallen.
      Verhält sich das so,dass die Kupferspirale nicht 100% schützt? Außerdem meinte sie,sie wäre evtl. verrutscht und deswegen wäre kein Schutz mehr da gewesen,kann das sein?

      Bitte Sorry wegen der vielen Fragen,ich möchte den beiden wirklich gerne helfen!

      Lieben Dank im Voraus!
      pssst77

      • (2) 11.09.19 - 15:11

        Das ist ja mal interessant, wie ihr versucht IHR den schwarzen Peter zuzuschieben, obwohl er doch fremdgegangen ist...

        Also es gibt keine Verhütungsmethode, die zu 100% sicher ist, außer keinen Sex zu haben.
        Demnach wüsste ich nichtx warum sie ihm das sagen sollte.
        Dieses + beim CB bedeutet, dass die wohl schon weiter ist, als 2-3 Wochen nach Empfängnis. Aber so genau kann der test das auch nicht mehr auswerten. Vom Zeitraum her würde das wohl passen.

        Es gibt viele Frauen, die trotz Pille, trotz Spirale und trotz Kondom schwanger wurden. Und ich bin der Meinung, dass der Mann zu 50% eben selbst such für die Verhütung verantwortlich ist. Das nächste was mir an deinem Text zu bedenken gibt, ist die Tatsache, dass er ungeschützten Verkehr mit einer anderen hatte, obwohl er in einer Beziehung ist?! Entschuldige, aber eine Spirale schützt nicht vor Krankheiten. Das würde mir doch sehr zu denken geben.

        Deiner Freundin wünsche ich, alles gute und dass sie es schnell für sich verarbeiten kann.

        • (3) 11.09.19 - 15:35

          So war das nicht gemeint! Ich bin nur nicht auf dieses Thema mit dem fremdgehen näher eingegangen weil jetzt erst mal im Raum steht, ob sie wirklich schwanger ist oder nicht. Dass er genauso Schuld daran trägt ist völlig klar!
          Diese Frau ist wohl angeblich eine ziemliche Schauspielerin und hat schon des Öfteren schon abgezogen und sich hinterher herausgestellt hat das alles nicht gestimmt hat. Deswegen meine Anfrage hier,um vielleicht hilfreiche Ratschläge bekommen zu können.

          Fakt ist dass sie behauptet hat dass die Kupferspirale 100 % Schutz bietet und sie nicht zusätzlich verhüten müssen, er hat speziell mehrmals danach gefragt. Ja vermutlich hätte er sich vorher intensiver informieren müssen, aber Männer halt.

          Wie meinst du das mit den Krankheiten? Das verstehe ich nicht.

          • (4) 11.09.19 - 15:58

            Naja ich bezweifle, dass er sich von ihr erstmal ein gesundheitszeugnis geben lassen hat, bevor seine Schwimmer auf dem weg gebracht hat, was nun für dieses Dilemma sorgt.

            Ein Kondom schützt nicht nur vor ungewollten Schwangerschaften, sondern auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Also bitte wenn schon fremdgehen, dann bitte mit Kondom.

      (5) 11.09.19 - 15:21

      ich möchte den beiden wirklich gerne helfen!

      Meinst du wirklich, dass du das kannst? Ist es nicht ihre eigene Aufgabe? Sich nach der Sicherheit von VH-Mitteln erkundigen.
      Und ihre Beziehungsprobleme zu klären!?
      Er kann der anderen Frau sagen, dass sie einen Vaterschaftstest nach der Geburt machen kann.
      Zu seinem Anteil muss er dann stehen: vor sich selbst, vor der Frau, vor seiner Freundin, vor dem Kind.
      Oder was meinst du? Wie meinst du, kannst du ihnen helfen?
      Dass es dich mitnimmt, verstehe ich natürlich schon. So ist das unter Freunden ...

      • (6) 11.09.19 - 15:36

        Natürlich kann ich Ihnen was die Zukunft und ihre Lebenslage betrifft nicht weiterhelfen das ist mir vollkommen klar!
        Wir haben zusammen im Internet recherchiert und leider nichts gefunden und deswegen bin ich hier weil ich meiner Freundin helfen möchte, sie selbst ist hier nicht angemeldet.

    (7) 11.09.19 - 15:29

    Ganz ehrlich, es geht dich nichts an.
    Das einzig sinnvolle, was du tun kannst: offenes Ohr für deine Freundin haben.
    Den Typen würde ich abschießen, ob schwanger oder nicht.

    • (8) 11.09.19 - 15:37

      Ja darüber denkt sie nach. Ist halt schwierig wenn die Beziehung schon so lange geht und die Liebe trotzdem noch da ist. Man kann sie eben nicht von heute auf morgen ausschalten. Für sie ist jetzt erst mal wichtig ob er ein Kind gezeugt hat oder nicht, für alles andere wird sich dann schon entscheiden denke ich.

      • (9) 11.09.19 - 15:56

        Er war so dumm ohne Kondom seine Freundin zu betrügen? Natürlich wird sie von ihm schwanger sein, sicher wisst ihr es erst mit Vaterschaftstest wenn es da ist.. die chance ist hoh.

        Wenn deine Freundin echt zu dem zurückgeht kann sie sich gleich auf alle geschlechtskrankheiten testen lassen.. 🤦🏻‍♀️ Mahlzeit

(10) 11.09.19 - 16:28

Grundsätzlich gibt es bei jedem Verhütungsmittel einen bestimmten Pearl-Index, der quasi das Maß für die Zuverlässigkeit eines Verhütungsmittels ist. Dieser beträgt bei der Kupferspirale 0,3 - 0,8. Dies bedeutet, dass 3 bis 8 von 1000 Frauen in einem Jahr schwanger werden. Folglich kann man dies schon als sichere Verhütungsmethode bezeichnen. Es gibt allerdings bis heute kein Verhütungsmittel, das zu 100 % sicher ist. Generell kann eine Spirale auch mal verrutschen, wodurch der Verhütungsschutz beeinträchtigt wird. Daher sollte man die Lage regelmäßig ca. 1 bis 2 Mal pro Jahr beim Frauenarzt per Ultraschall kontrollieren lassen.

Was den Freund deiner Freundin anbelangt, bin ich aber auch der Meinung, dass er durch sein leichtsinniges Verhalten selbst schuld ist. Warum hat er denn keine Kondome benutzt? Man sollte sich als Mann nie auf solche Aussagen von fast unbekannten Frauen verlassen. Es soll nämlich auch Frauen geben, die einen Kinderwunsch haben und dem Mann dann erzählen, dass sie die Pille nehmen oder unfruchtbar sind. Folglich war dieser Freund eben sehr naiv, da er der Frau einfach blind vertraut hat. Daher sollte der Freund nach der Geburt des Kindes auf einen Vaterschaftstest bestehen.

(11) 11.09.19 - 16:29

Das einzige sinnvolle was du tun kannst ist deine Freundin dabei zu unterstützen diesen Typen so schnell wie möglich zu verlassen.

Seine Freundin betrügen ist das eine, aber ohne zu Verhüten (Krankeheiten…) ist nochmal ne ganze Nummer schlimmer. Ausserdem hätte sich der Typ mal darüber informieren sollen, dass kein Verhütungsmittel (auch nicht die Kupferspirale) 100% Schutz ist. So dumm muss man erstmal sein.

(12) 11.09.19 - 22:51

2-3 passt zum Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs, sollte sie schwanger sein. Das plus heißt nur das sie schwanger ist.

Deiner Freundin würde ich raten den Typen zu verlassen egal ob die andere schwanger ist oder nicht. Wer fremdgeht verdient keine zweite Chance (außer in einer offenen Beziehung aber dann ist es auch kein Fremdgehen) und wer fremdgeht ohne Kondom erst recht nicht.
Hätte die Frau eine Geschlechtskrankheit gehabt und der tolle Freund hätte Geschlechtsverkehr mit deiner Freundin, dann hätte sie jetzt auch die Geschlechtskrankheit. Das geht gar nicht!
Bezüglich der Sicherheit von Verhütungsmittel wie die Spirale gibt's genug andere Kommentare unter diesem Post.

(13) 12.09.19 - 00:43
Unglaublichecht

Wenn du deiner Freundin helfen möchtest, dann rate ihr umgehend dazu sich auf Geschlechtskrankheiten testen zu lassen, wenn er schon so blöd ist und ohne Verhütung fremdgeht.
Spirale hin oder her, aber Kondome benutzt man ja dann schon alleine zwecks Krankheiten.

Wenn der Clearblue 2-3 anzeigt passt es auch zum Zeitraum der Empfängnis und sie wird wohl wirklich schwanger sein.
Ob sies zu 100% ist wird dann spätestens ein Ultraschall zeigen und ob er der Vater ist kann dann wohl nur ein Vaterschaftstest zeigen.

Für mich wäre er jedenfalls abgeschrieben.
Und wie schon oft erwähnt wurde, helfen tust du ihr nur indem du ihr zur Trennung rätst und der Armen beistehst.


Alles gute ihr.

(14) 12.09.19 - 04:47

Warum sollte die Frau nach einmaligem Sex behaupten, sie sei von ihm schwanger? Das machen Frauen doch nicht, um einem ONS eins reinzuwürgen. Und wenn er noch nicht einmal mehr genau weiss, an welchem Tag er genau mit ihr geschlafen hat, wirds wohl nicht einmalig gewesen sein. Das würde ich zuerst mal überlegen.

Ansonsten wird es stimmen, sie ist schwanger und entweder schickt sie es allen potentiellen Vätern oder er war tatsächlich der Einzige. Ob die Spirale verrutscht ist, wird man beim ersten Ultraschall feststellen können, er sollte direkt fragen, wann sie Termin beim Frauenarzt hat und mitgehen. Dann weiss er Bescheid..

Deiner Freundin kann man nur raten, sich da auszuklinken und Land zu gewinnen.

  • (15) 12.09.19 - 05:22

    Möglich,dass es öfter als einmal war. Er hatte ihr gesagt dass es vorbei ist und er nichts festes will. Seitdem versucht sie alles, ihn zurück zu gewinnen. Steht plötzlich in der Arbeit bei ihm und will mit ihm reden, nach Feierabend vor der Firma,usw.
    Und seit er es definitiv beendet hat kam nun plötzlich sie sei schwanger.
    Kann es auch sein, dass das ein alter SS Test ist? Würde man das an der Anzeige erkennen oder irgendwie anders? Sie hat nämlich schon ein Kind und mit diesem Mann ist sie auch nicht mehr zusammen.

    • (16) 12.09.19 - 05:44

      Dann kann Deine Freundin aber fast davon ausgehen, dass das eine längere Geschichte war, zumindest im Vorfeld. Sie weiss, wo er arbeitet, passt ihn ab, hat sich offenbar richtig verknallt..

      Ja, klar, das kann auch ein Test vom Kind vorher gewesen sein. Beweiskräftig wäre nur ein Foto mit unfälschbarer Datumsanzeige, beispielsweise hat man früher die Tageszeitung benutzt und mit aufs Bild genommen. Wie schon erwähnt, wenn ich er wäre, würde ich sie fragen, wann der Arzttermin ist und mitgehen wollen. Dann wird sich schnell herausstellen, ob sie die Wahrheit gesagt hat. Dieses Herumspekulieren führt zu nichts, denn entweder ist sie schwanger oder sie lügt. Schlüssig ist die Geschichte allemal, daran kann man nicht rütteln.

      • (17) 12.09.19 - 06:06

        Das hat er wohl auch vor.Zu einem Termin mitzugehen. Aber jetzt wäre das ja noch zu früh,dass man auf dem Ultraschallbild etwas sieht? Bei mir war es damals in der 6./7. Woche. Und sie ist ja jetzt,wenn dann in der 3.Woche?
        Morgen hat sie wohl einen Termin da will sie abklären ob die Spirale verrutscht ist und er soll mitkommen.
        Will er aber nicht,weil er da ja noch nicht erfahren wird,ob sie nun definitiv schwanger ist oder nicht.
        Hab ihm auf jeden Fall geraten,noch etwas zu warten. Er hofft auch,dass sie es weg machen lässt und dafür bleibt aber dann auch nicht mehr so viel Zeit. Da sie wohl mal sagte allein mit 2 Kindern würde sie auf keinen Fall wollen.
        Irgendwie passt da trotzdem vieles nicht zusammen.Klar sie passt ihn ab,aber seit gestern nicht mehr. Geht aus und feiert und postet das in Facebook. Deswegen mein Gefühl,sie will ihn nur zurück und erfindet diese Geschichte. Da sie an diesem besagten WE 16./17.8. auch so gedrängt hat,dass er bei ihr bleibt. Und sie an diesem Tag alles arrangiert hat dass es zum Sex kommt.
        Ja du hast Recht spekulieren bringt nichts. Er wird abwarten müssen was passiert und die Konsequenzen tragen müssen.

        • (18) 12.09.19 - 14:26

          Natürlich sollte er zum Arzt mitgehen! Sie wird nämlich dort mindestens noch einen Test machen und auch ggf. schon Blut abgeben. D.h. die Schwangerschaft wird sich bestätigen. Außerdem kann der Arzt schallen und zumindest eine hochaufgebaute Schleimhaut sehen, allerdings braucht der Mann das dann schon gar nicht mehr als Beweis. Wozu sollte er also warten?

          • (19) 12.09.19 - 14:36

            Termin war nun heute und der Test war negativ. Wie kann das sein, der Test zuhause positiv und der beim Arzt negativ?
            Ja sie hat Blut abgegeben und sie bekommt wohl Dienstag Bescheid.
            Ultraschall von der Eileiter wurde gemacht,da war wohl ein kleiner Knoten zu sehen. Da wollen sie in ein paar Tagen nochmal nachschauen bei ihr.
            Der Arzt meinte dass gerade bei der Kupferspirale wegen dem Kupfer öfter eine Eileiterschwangerschaft passieren kann.
            Muss er also jetzt erstmal weiter abwarten.

            • (20) 12.09.19 - 14:55

              Klingt auch plausibel bis dahin. Das mit der ELS und dem erhöhten Risiko stimmt tatsächlich. Die Tests beim Arzt sind nicht so empfindlich wie ein Frühtest, außerdem wird bei einer ELS weniger HCG produziert. Das muss engmaschig kontrolliert werden, also auch dass sie in ein paar Tagen wieder hinkommen muss, ist schlüssig.

        (21) 12.09.19 - 15:13

        Sie hat alles arrangiert, damit es zum Sex kommt? :D Natürlich...

        Also erstmal: Der Zeitraum vom Sex würde zum SST passen. Der digitale Test zeigt auch nicht ewig an. Irgendwann geht er aus, ist aber von Test zu Test unterschiedlich.

        Sich dann blauäugig auf 100 % zu verlassen ist naiv. Kein Verhütungsmittel sichert zu 100 % ab. Sollte man eigentlich wissen.

        Ich weiß auch nicht, wie du deiner Freundin helfen willst.

        Entweder ist besagte Dame tatsächlich schwanger und er wird Vater.
        Oder sie ist nicht schwanger und wird sich in den kommenden Wochen eine herzzerreißende Story über den Verlust ausdenken, um zu vertuschen, dass sie nie schwanger war. (Kann durchaus passieren ^^)

        So oder so, mein Rat an deine Freundin: Will ich mit einem Mann zusammen bleiben, der mich betrogen hat und zusätzlich auch noch meine Gesundheit leichtsinnig aufs Spiel setzt? Im übrigen kann man auch davon ausgehen, dass er mit vollem Bewusstsein fremdgegangen ist, da er ja noch gefragt hat, ob sie verhütet.

        Auf jeden Fall würde ich mich aber auf Geschlechtskrankheiten durchchecken lassen. Vermutlich ist nix weiter übertragen worden, aber sicher ist sicher.

        Anhand der "Fakten" aktuell ist eine Schwangerschaft durchaus möglich. Bis das Gegenteil bewiesen ist, kann deine Freundin erstmal davon ausgehen, dass es so ist.

        Alles Gute und häng dich nicht zu sehr rein. Das ist deren Baustelle. Nicht deine.

    (22) 12.09.19 - 06:10

    Was mich noch interessieren würde,vielleicht kannst du oder jemand anderes das noch sagen.
    Wenn die Spirale verrutscht wäre spürt man das als Frau? Also so,dass man jetzt sagen kann,okay da scheint was nicht zu stimmen und lieber erstmal nachschauen lassen bevor Sex stattfindet? Und dann ist definitiv auch kein Schutz mehr da,oder?

    • (23) 12.09.19 - 06:34

      Guten Morgen,
      Also wenn es ein digitaler Test war, so schreibst du es ja, dann geht die Batterie nach spätestens 24 leer und das Ergebnis erlischt!
      Und leider merkt Frau es nicht wenn die Spirale verrutscht, meine Freundin hat sie sogar ganz verloren und es nicht gemerkt.
      Ich wünsche deiner Freundin viel Kraft die ganze Sache zu verarbeiten, steh ihr bei, das wird nicht einfach..
      LG

      (24) 12.09.19 - 09:01

      Wenn eine Spirale verrutscht, so fühlt man das nicht zwangsläufig.

      Aber selbst wenn die Spirale sogar willentlich gezogen wurde, was spielt das für deine Freundin eine Rolle?
      Der FREUND ist fremdgegangen. Der konnte seinen Schwanz nicht in der Hose lassen!
      Da stand die Frau gewiss nicht vor ihm mit vorgehaltener Waffe und hat ihn zum Sex gezwungen.
      Diese andere Frau ist deiner Freundin zu keiner Loyalität verpflichtet, sondern darf durchaus einen anderen Mann angraben, wenn sie sich verliebt hat. Die Grenzen muss er setzen und ER wollte ebenfalls Sex. Und das noch ohne Kondom. Da würde es mich persönlich so ekeln, dass ich den nie wieder anfassen würde. Wer weiß wo er noch so herumstochert #zitter

      Also völlig schnurzegal ob diese Frau schwanger ist oder nicht.
      Er wird sich damit finanziell später auseinander setzen müssen.
      Deine Freundin sollte sich aber mal dringend Gedanken machen, ob man so einen Menschen an der Seite haben möchte, der im Ernstfall nur an den Spaß denkt. (Natürlich hat er die Frau mehrmals nach der Spirale gefragt, ist klar. Würde ich auch behaupten an seiner Stelle um nicht noch mehr als Volldepp dazustehen #sorry )

      Es gibt Frauen, die versuchen einen Mann mit einem Baby an sich zu binden. Von daher ist eine Schwangerschaft gut möglich. Gewollt von ihm oder nicht, der Boris Becker musste auch zahlen für seine paar Minütchen Spaß #schein

      Ja der Test kann stimmen.
      Vor allem, wenn sie ihn sogar mit zum Gyn nehmen möchte, würde ich von keiner Lüge ausgehen. Macht ja keinen Sinn den Mann zu dem Arzt zu schleppen, der ein Lügenkonstrukt sofort durchschauen würde.

      Dir und deiner Freundin würde ich aber mal dringend zu einem Aufklärungsgespräch beim Gyn raten. Wann wird eine Frau schwanger usw. Sie ist nicht erst in der dritten SS, sondern bereits deutlich weiter - mindestens fünfte SSW, denn der Eisprung ist rechnerisch immer bei 2+0 SSW angesetzt, sprich theoretisch bereits in der dritten SSW. In der fünften bis sechsten SSW kann man im Ultraschall durchaus schon eine Fruchthöhle erkennen, ab der sechsten SSW sogar durchaus schon den Herzschlag.

      Hört auf den Schuldigen in Schutz zu nehmen.
      Das ist kein armes Männchen, was seines Samens unwillentlich beraubt wurde.
      Er ist willentlich fremd gegangen ohne Rücksicht auf die Gefühle anderer - ihn hat dabei weder seine Freundin interessiert, noch die Gefühle der anderen Frau. Nun setzt er ein Kind in die Welt und es interessiert ihn wieder nicht. So ein Egoist ist ja echt der Traummann schlechthin #gruebel

      • (25) 12.09.19 - 14:40

        Nein ich nehme niemanden in Schutz!
        Ich bin befreundet mit beiden von daher ist es eh schwierig für mich.
        Wenn sie 5.SSW wäre warum wurde dann heute noch kein Ultraschall auf dem Bauch gemacht beim Arzt? Der meinte, es wäre noch zu früh und man würde noch nichts sehen.

Top Diskussionen anzeigen