Ungeplant mit dem 3 Kind ­čśĽ

Hsllo,heute habe ich erfahren das ich ganz frisch schwanger bin,mein Mann ist absolut dagegen und wollte nie mehr als 2.Meine Mutter ist ebenso emp├Ârt und hofft das es nicht so ist.Jedoch sind die Tests positiv.
Ich bin selber gerade ├╝berfordert, und keiner steht hinter mir, lediglich bei einem Abbruch w├╝rden alle Applaus klatschen.
Ich wei├č nicht was ich tun soll,allein mit 3 Kindern und es mit allen verscherzen ?oder Abbruch und damit leben...

1

Schlimm, dass du so eine Abneigung erfahren musst.

Wie geht es DIR denn? M├Âchtest du das Kind haben?
Was sagt dein Bauchgef├╝hl?

F├╝hle dich unbekannterweise lieb gedr├╝ckt!

2

Die Nachricht ist jetzt ganz frisch und du hast bisher diesbez├╝glich nur Ablehnung erfahren.

Schlaf eine Nacht dr├╝ber. G├Ânn dir Ruhe und lass deine Gedanken kreisen. Danach w├╝rde ich als erstes nochmal mit meinem Mann sprechen, sobald ich w├╝sste, welchen Weg ich gehen will.

3

Hey, Kopf hoch! Das ist jetzt nat├╝rlich eine bl├Âde Situation, aber es ist passiert. Hat dein Mann schon gesagt, was er tun will? Klingt irgendwie so als wolle er sich da raushalten und du musst das "Problem" jetzt angehen.
Willst du denn noch ein Kind?
Bitte ihn doch, einfach f├╝r dich da zu sein und dich zu unterst├╝tzen, auch wenn er immer nur zwei Kinder wollte. Pro und contra abw├Ągen k├Ânnt ihr ja trotzdem gemeinsam. Sag ihm, die Situation war nicht geplant, aber jetzt ist sie nunmal so.
Deine Mutter braucht das ganze ja erstmal nicht zu interessieren. Und solltet ihr euch f├╝r das Kind entscheiden, wird sie sich in ein paar Wochen bestimmt freuen :)
Alles gute f├╝r euch

4

Hallo

Die Frage ist schon, ob Du es alleine mit 3 Kindern schaffen kannst. Das w├Ąre nicht einfach.
Lass doch mal die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt best├Ątigen und vereinbare einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia.
Mit einem Abbruch k├Ânntest Du wohl leben, wenn Du ihn als richtig anschaust. Wenn Du Dich aber durch Deinen Mann und Mutter dazu gedr├Ąngt f├╝hlst und es nicht Deine Entscheidung ist, h├Ąttest Du wohl damit zu k├Ąmpfen. Du solltest den Weg nur gehen, wenn Du das selbst auch m├Âchtest.
Ich w├╝nsche Dir, dass Du den f├╝r Dich richtigen Weg finden kannst.

Freundliche Gr├╝ss

tm

5

Im Moment f├╝hle ich mich einfach bedr├Ąngt, ich bin nichtmal ├╝berf├Ąllig, die Tests sind aber zweifelsfrei positiv,ich habe heute eine Menge beschissene Worte geh├Ârt, ala hoffentlich verlierst du es,geh abtreiben, ich bin weg ect...
Wir br├Ąuchten ein neues gro├čes Auto und eine gr├Â├čere Wohnung, derzeit 3 Raum zu 3..Ich stelle mir das ziemlich schwierig vor mit 3en,mein gro├čer kommt n├Ąchstes Jahr in die Schule, der kleinste ist derzeit 2 1/2 .Andererseits, dass w├╝rmchen kann nichts daf├╝r,es g├Ąbe von iwo bestimmt Hilfe...auch wenn nur finanziell..

Ich hatte schon in meiner Jugend einen Abbruch,und es war f├╝rchterlich..

6

Mein Mann redet nicht mehr mit mir, sagt nur er haut ab,er verl├Ąsst uns,er wollte nie 2 oder 3 Kinder, entweder Abtreibung oder er ist weg...­čś×

7

Liebe Ungeplant

Das ist nicht nett von deinem Mann und deiner Mutter, wie sie dich mit Worten verletzen und dein Mann Druck auf dich aus├╝bt.
├ťber kurz oder lang brauchst du/ihr sicher eine gr├Âssere Wohnung und Auto. Nat├╝rlich kann das W├╝rmchen nichts daf├╝r. Es gibt Hilfe f├╝r dich. Wende dich an eine Beratungsstelle, dort erf├Ąhrt du m├Âgliche finanzielle Hilfen, aber auch sonstige Tipps und Hilfen.
Du hattest schon mal einen Abbruch und es war f├╝r dich f├╝rchterlich. Ich denke, das willst du sicher nicht nochmals erleben und wirst lieber das W├╝rmchen willkommen heissen.
Ganz viel Kraft f├╝r dich f├╝r die nicht einfache bevorstehende Zeit.

Lieben Gruss!

weitere Kommentare laden
10

Dass M├Ąnner zur Vollpfeife mutieren in so einem Fall, ist ja nichts Neues - aber hast Du ihm schon mal gesagt, dass er nicht ganz unbeteiligt ist an der Schwangerschaft? Hat er Kondome benutzt oder sich sterilisieren lassen? Wohl eher beides Nein.
Dass aber Deine Mutter so einen Mist verzapft, ist unter aller Sau - w├╝rde ich im Leben zu meiner Tochter nicht sagen - zu ├╝berhaupt keiner Frau.
Lass es mal sacken und geh zu einer Beratungsstelle - bald. Die sagen Dir genau, was Du tun kannst und welche Hilfen Du erwarten kannst - auch ohne Mann.
Wenn Du nicht zu 100% hinter einem Abbruch stehst, kann es schwierig werden f├╝r Dich. Wegen des Erzeugers und Deiner Mutter machst Du es sicher nicht.
LG Moni

11

Hallo liebe ungeplant,

Mir dreht sich der Magen um, wenn ich lese, was du dir alles anh├Âren musst... Und das von jemandem, der dein Leben mit dir teilt...
Ganz zu schweigen von deiner Mutter. Ich bin auch mit dem 3. schwanger und mein man war wahrlich nicht begeistert, aber er arrangiert sich damit. Ebenso meine Mutter.

Deine herzentscheidung steht ja schon und ich bin mir sicher, es ist auch ohne Partner machbar... Aber du solltest ihn damit konfrontieren, dass auch er daran beteiligt und somit nicht ganz unschuldig ist! Diese Art von Mann liebe ich ja ganz besonders ­čśá­čśÉ

F├╝hl dich gedr├╝ckt ­čśŐ

14

Du steckst in einer sehr schwierigen Situation, zumal du mit deinem Mann offenbar nicht mal vern├╝nftig reden kannst. Die Art und Weise, wie er dich unter Druck setzt, fallen f├╝r mich schon unter N├Âtigung zum Abbruch. Daher denke ich, dass eure Beziehung keine Zukunft hat und du dich unabh├Ąngig von der nun kommenden Entscheidung baldm├Âglichst trennen solltest. Zuerst einmal solltest du dir aber klar werden, ob du selbst noch ein drittes Kind m├Âchtest. Falls du dich daf├╝r entscheidest, sollte dir aber bewusst sein, dass du h├Âchstwahrscheinlich alleinerziehend sein wirst. Aufgrund deiner Schilderung glaube ich aber nicht, dass dich dein Mann in irgendeiner Form unterst├╝tzen w├╝rde.

Folglich w├╝rde ich zu einer Beratungsstelle gehen und dort abkl├Ąren, welche Hilfen du ggf. in Anspruch nehmen k├Ânntest. Allerdings solltest du dir dessen bewusst sein, dass es eine gro├če Herausforderung w├Ąre, drei Kinder alleine aufzuziehen. Dennoch w├╝rde ich nicht nur deinem Mann zuliebe den Abbruch durchf├╝hren lassen, weil du das vermutlich danach bereuen w├╝rdest.

15

Hallo Du,

das h├Ârt sich wirklich traurig an, was du dir seit gestern anh├Âren musst und wie du von deinen n├Ąchsten liebsten Menschen unter Druck gesetzt wirst. Das tut mir echt sehr leid f├╝r dich! Am liebsten w├╝rdÔÇś ich dich jetzt in den Arm nehmen. #liebdrueck

Wie geht es dir heute? Bist du heute Nacht etwas zur Ruhe gekommen?! Es ist ja alles noch ganz frisch und gestern war ein schwerer Tag f├╝r dich.

Dass du dich mit der ganzen Situation ├╝berfordert f├╝hlst, kann ich gut verstehen.
Du bist ungeplant schwanger und ein drittes Kind w├Ąre eine Herausforderung f├╝r euch. Du k├Ânntest es dir aber vorstellen, wenn dein Mann hinter dir stehen w├╝rde. Auch hoffst und vertraust du darauf, dass irgendwo Hilfe herk├Ąme.

Es sind schon viele Beitr├Ąge gekommen und ich sp├╝re deine Erleichterung dar├╝ber, dass du dich verstanden f├╝hlst, dass du nicht v├Âllig verkehrt und ÔÇ×auf dem falschen DampferÔÇť bist.

Es tut mir leid, dass du mit 16 die schwere Erfahrung eines Abbruchs machen musstest und es dir immer noch schwerf├Ąllt, wenn du dran denkst.
Sch├Ân, dass du jetzt zwei wundervolle Kinder hast, die du ├╝ber alles liebst! Da ist also was gut geworden.

Deine aktuelle Entt├Ąuschung ├╝ber deine Mutter kann ich gut verstehen.
Wie haben sich dein Mann und deine Mutter bisher denn zu Kinder und Familie gestellt? Sprechen sie auch sonst manchmal so rigoros, oder erkennst du die beiden gerade nicht wieder?! Was sind denn so ihre Gründe und bei deinem Mann die Ängste? Sagen sie das überhaupt so im Einzelnen?

Ich w├╝nsche dir Kraft f├╝r diesen Tag!
Lass dich zu nichts dr├Ąngen. Du hast noch Zeit.
Ganz liebe Gr├╝├če von gianna.sophia