Goldspir. + Brüste wie beim Stillen

    • (1) 16.09.19 - 09:11

      Hallo ihr Lieben (noch) unbekannter Weise :-),

      ich weiß gerade gar nicht wo ich genau anfangen soll, vor allem weil ich weiß, dass es so viele Titel mit den genau gleichen Ängsten/Vermutungen gibt. Auch schon ein Entschuldigung im Voraus für den eigenartigen Titel und die manchmal evtl zu detaillierten, aber meiner Ansicht nach erforderlichen, Beschreibungen meiner Wehwehche #schein

      Seit ca. 2,5 Jahren habe ich meine Goldspirale und wie ich feststellen durfte, sind größere Möppels ca. 7-2 Tage vor der Periode eine normale hormonelle Sache (auf die ich zwar verzichten könnte, aber naja). Es hat mich immer etwas irritiert mich dadurch kurzzeitig doch recht schwanger zu fühlen, aber irgendwann weiß man ja warum usw.

      So, nun hatte ich aber schon ca. 3 Tage nach ES so große, und harte Brüste (inkl. Nippel) - das hatte ich nun WIRKLICH das letzte Mal in dieser Form so vor ca. 7 Jahren als ich mein 1. Kind stillte... Und ist auch der Punkt, der mich am meisten nervös macht. Hinzu kommt, dass ich sogar für meine Verhältnisse nah am Wasser gebaut/ launisch bin und mein UL zieht...Nagut, das könnte Zufall sein. Aber der erste Punkt bleibt dann doch.
      Meine App sagt 8 Tage bis zu meiner (more than less zuverlässigen) Periode.

      Ich glaube Erfahrungen - egal in welche Richtung - in Möppels- und Spiralen-technischer Hinsicht würden mir gerade sehr helfen.

      Danke schon mal &
      liebe Grüße L. #winke

      • Hallöchen L.
        Ich hatte auch die Goldspirale und diese "Stillbrüste" und ich bin tatsächlich schwanger. Mittlerweile schon in der 27 Ssw. Ich traue diesen Verhütungsteilen nicht mehr und würde an deiner Stelle einen Test machen. Alles Liebe

        • Aii, na das macht ja Mut :-[ #schwitz

          Darf ich fragen ab wann du diese Still-Brüste (doofes Wort, aber irgendwie am passendsten) hattest?

          Zu testen wäre glaube ich, wäre erst in ein paar Tagen sinnvoll...

          Danke für die Antwort und dir auch alles Liebe!

          • Klar ich hatte die "Stillbrüste" statt meiner typischen PMS. Ich bin auch wirklich nur deswegen auf die Idee gekommen einen Test zu machen. So wie es klingt wäre es bei dir so gar nicht erwünscht? Naja wäre ja auch logisch sonst hättest du wohl keine Spirale. Ich hoffe es geht alles gut aus für dich. Ich habe übrigens 3 Tage vor eigentlichem Perioden beginn mit einem Frühtest positiv getestet. Liebe Grüsse

            • Danke, dass du fragst - irgendwie muss ich mir das gerade glaub ich von der Seele schreiben, weil ich ja sonst mit niemanden darüber reden kann..
              Auch wenn ich mich dem potentiellen Baby gegenüber schuldig fühle das zu schreiben - aber zu großen Teilen würde ich wirklich in Panik verfallen, wenns denn sein würde :/

              Das Großziehen meiner ersten (über alles geliebten) Tochter war nicht leicht - ich war doch etwas zu jung und viel einsam.. Und jetzt ists so, dass sie in einem Alter ist in dem ich das Mama-Sein total genießen kann und mich seit langem auch recht 'frei' fühle, weil sie in ihrem Schulalter nun mehr selbständig ist. Außerdem ist die Beziehung zu meinem Partner erst ein dreiviertel Jahr jung... Und ich hab immer gesagt wenn überhaupt noch ein Kind, dann dieses mal old-school mit heiraten und so davor...

              Außerdem tu ich mir unglaublich schwer mit fremden Kindern und Mamis.. Was halt auch dazu gehört, wenn man einen Stöpsel hat ':D

              Ich glaube, sollte bis dahin alles wie in den letzten Tagen sein, teste ich am Montag frühestens.. Da solltd/könnte der Test dann aussagekräftig sein.. Keine Ahnung wie ichs bis dahin aushalten soll :/

      Hallo L.,

      ich fang mal hinten an: kann ich gut verstehen, dass du nicht weißt, wie du die Zeit bis zum testen aushalten sollst! Ist ja auch eine verständliche Spannung, wenn ein weiteres Kind derzeit nicht zu deiner Planung gehört.

      Du hast es ja schon mal erlebt und es dabei nicht leicht gehabt. Aber offensichtlich hast du deine Sache gut gemacht, obwohl du damals etwas zu jung und viel einsam warst. Das tut mir leid, dass du zu der Zeit wohl keinen Partner hattest, der dich dabei unterstützte, und du dich so einsam gefühlt hast!

      Jetzt hast du einen Partner, wagst aber (noch) nicht, mit ihm über deine Sorge zu sprechen. Vielleicht willst du die Pferde nicht scheu machen, solange du nicht sicher bist. Gut, dass du hierher gefunden hast!

      Nun bleibt dir in der Tat nichts anderes übrig, als abzuwarten bis du testen kannst (nach 19 Tagen kannst du dich auf das Ergebnis verlassen!) und das Beste draus zu machen.
      Vielleicht gibt es ja doch eine günstige Gelegenheit, wo du dich deinem Partner damit anvertrauen kannst. Du hast schon viel allein durchstehen müssen. Zusammen steht man so eine Unsicherheit besser durch. Machst du dir Sorgen, wie er es aufnehmen wird?

      Ich wünsch dir viel Kraft und Zuversicht! #liebdrueck
      Liebe Grüße von gianna.sophia

      • Hallo gianna.sophia,

        vielen Dank für deine einfühlsame Antwort #herzlich !

        Ich denke mein erstes Krümelchen habe ich ganz gut hinbekommen (wobei's glaube ich so ein tolles Kind ist, dass ich da sowieso nichts verpfuschen hätte können #verliebt ).
        Nur glaube ich nochmal die anderen äußeren Umstände würde ich nicht durchstehen - und diese Angst sitzt sehr, sehr tief.

        Du meinst 19 Tage nach wahrscheinlichem ES ist der Test zuverlässig? ... Habe jetzt jedenfalls welche bestellt- so weiß ich zumindest, dass bis sie kommen, ich nicht in Versuchung des (sinnfreien) zu früh Testens komme.
        Außerdem habe ich für Mitte Oktober einen sowieso anstehenden Kontroll-FA-Termin vereinbart, wo ich - sollte es doch Fehlalarm sein - diese heftigen Beschwerden ansprechen möchte. ..Wobei jedes mal wenn ich in mich rein höre und meine Brüste anschaue/spüre, denke ich mir 'Nope, da werd ich wohl früher einen Termin brauchen' #gruebel .

        Und ja du hast es richtig erahnt, warum ich meinem Partner nichts von meinen momentanen Ängsten sage - sicher kann ich mir nicht sein, egal was mir meine innere Stimme sagt, ich bin mir auch klar darüber, dass sie sich täuschen kann. Außerdem sehen wir uns auch nicht täglich persönlich aufgrund der Entfernung. ...und ja, es gibt so viele Gründe, warum es jetzt wirklich nicht passt, weswegen ich auch Angst vor seiner Reaktion habe - eine nicht so gute, würde ich nicht gut aushalten.

        Deshalb vielen Dank, dass ich mir das von der Seele schreiben durfte #blume

        Liebe Grüße
        L.

        • Hallo liebe L.,

          gerne! Danke für deine offenes Antworten!

          Na ja, ich denke mir, dass man auch tolle Kinder „verpfuschen“ kann. Dass dein erstes Krümelchen sich so gut entwickelt hat, ist sicher nicht ohne dein Zutun und deine Liebe als Mama geschehen. Da brauchst du dein Licht nicht unter den Scheffel zu stellen! #schein
          Du hast ganz sicher ein ‚Mama-Gen‘, wenn dir das bereits als sehr junge Frau unter so schwierigen Bedingungen geglückt ist!

          Dass die äußeren Umstände damals so bedrängend für dich waren und die Angst vor einer möglichen Wiederholung noch tief in dir sitzt, tut mir sehr leid!
          Meinst du wirklich, dass sich das in der jetzigen Situation wiederholen könnte, falls du jetzt schwanger wärst?! Über die Reaktion deines Partners bist du dich unsicher. Das macht vermutlich deine Sorge aus.
          Doch du bist jetzt 6 Jahre älter und bist an dieser Herausforderung sicher gereift! Durch die gewonnene Lebenserfahrung als Mama einer kleinen Tochter bist du jetzt in einer anderen, will sagen stärkeren Ausgangssituation als damals. Meinst du nicht?! Trotzdem kann ich natürlich deine Befürchtung vor einer möglichen Ablehnung von seiner Seite verstehen. Aber gut, dass du auch Luft lässt für eine überraschend gute Reaktion! #liebdrueck

          Jetzt gilt es erst mal abzuwarten und sich möglichst wenig Sorgen zu machen. Das tut allen Beteiligten am besten. Gut, dass du einen FA-Termin in Aussicht hast.

          Noch kurz zu deiner Frage:
          "Du meinst 19 Tage nach wahrscheinlichem ES ist der Test zuverlässig?"

          Nein, ich meinte 19 Tage nach dem entscheidenden GV, also dem vermuteten Befruchtungstermin. Sorry! War ungenau. Wie lange musst du dann noch warten?

          Ich wünsch dir einen guten Tag und viel Zuversicht, dass alles gut werden kann! #blume
          gianna.sophia

Top Diskussionen anzeigen