Schwanger oder Einbildung?

Hallo liebe Community..
Ich brauche euren Rat, ich bin echt hilflos und weiß nicht mehr was ich denken soll.
Und zwar nehme ich die Pille schon seit einigen Jahren sehr zuverlässig. Im Oktober habe ich die Pille einmal durch genommen. Am 29.10 hatte ich dann Geschlechtsverkehr ohne Kondom, da war ich dann gerade in der „4. Woche“ der Pilleneinnahme.
Fehler sind mir keine bewusst. Allerdings hatte ich in der 3. Einnahmewoche nach dem Essen oft Magenschmerzen, aber ohne Durchfall/Erbrechen. Das sollte ja die Pille eigentlich nicht unwirksam machen?
Meine Abbruchblutung bekam ich dann am 14.11 jedoch sehr schwach und sehr kurz nur. Kann das an der Pillendurchnahme liegen?
Seitdem mache ich mir nun Sorgen über eine eventuelle Schwangerschaft.
Ich habe seitdem leichte Rückenschmerzen, einen Druck auf dem Unterbauch, ab und zu ist mir Übel, ich habe vermehrten Ausfluss und das Gefühl, dass meine Brüste größer und empfindlicher geworden sind.
Ich habe gestern (6.12) mittags und heute einen SST mit Morgenurin gemacht, beide negativ. Allerdings kann ich den Tests nicht glauben. Wären diese zu diesem Zeitpunkt schon sicher positiv?
In meinem Kopf dreht sich nur dieser eine Gedanke und ich bin wirklich kurz davor durch zu drehen. Kann ich mir das alles nur einbilden? Entstehen die Symptome durch meine große Panik davor?
Oder könnte doch eine SS vorliegen?
Über Hilfe wäre ich sehr dankbar!

1

Hallo Anna-Madeleine,

nur noch kurz, damit du gut schlafen kannst!
Wenn der GV am 29.10. war und die Tests vorgestern, dann kannst du dem Ergebnis trauen! Da liegen 38 Tage dazwischen.

Bei einer Schwangerschaft kann das schwangerschaftserhaltende Hormon hcg ab dem 18./19. Tag nach der Befruchtung im Urin nachgewiesen werden. Wenn du von diesem GV schwanger wärst, würde der Test so eindeutig anschlagen, dass du keine Zweifel mehr hättest!

Und ja, deine Symptome können auch durch deine Sorge vor einer Schwangerschaft ausgelöst werden, oder ganz andere Gründe haben! Auch die Hormonentzugsblutung kann unterschiedlich ausfallen.
Ich hoffe, das kann dich beruhigen und du kannst heute Nacht gut und erleichtert schlafen!

Ganz liebe Grüße #winke
gianna

2

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!
Irgendwo in meinem Unterbewusstsein ist mir auch bewusst, dass das alles gar nicht möglich sein kann. Allerdings habe ich mich die letzten Tage so sehr in diese Angst vor einer SS hineingesteigert, dass ich kaum noch an etwas anderes denken kann.
Mich verwirrt einfach nur, dass ich diese „Anzeichen“ einer SS so sehr spüre/ habe..
Aber deine Nachricht, hat mich schon etwas erleichtert jetzt.
Vielen lieben Dank!
Ich hoffe einfach, dass diese Beschwerden nun auch verschwinden...

3

Das blöde Gefühl will einfach nicht weg gehen..
Hab nun auch schon einiges über falsch-negative SS-Tests gelesen.. Passiert so etwas oft und kann es sein, dass die Tests, die ich gemacht habe falsch sind?
Ich kann mir sonst einfach nicht erklären, warum ich diese ganzen Anzeichen habe🙈

weitere Kommentare laden