Hilfe zum Zeugungstermin -.-

Hallo Zusammen,

Ich habe eigentlich nur eine simple Frage, die mich jedoch sehr beschäftigt!

Am 6.Juni hatte ich einen Abort in der 7. Ssw, was mich und mein Mann sehr leiden ließen! Wir waren bedrückt und deprimiert gestimmt...
Meine FÄ meinte, da ich sowieso einen lang gezogenen Zyklus von 40-50 Tage habe, kann es dauern bis mein Zyklus wieder in Ordnung ist...

Nun... wir hatten nach dem die Blutungen aufgehört haben, weiterhin wöchentlich ungeschützten GV.
Dann klagten mich plötzlich schreckliche Brustschmerzen... Und der Sws-Test war positiv 🥰... Allerdings schon am 24.Juli... Ganz ganz fett eindeutig...

Mit langem hin und her bei meinem FA änderte sich der ET fast nach jedem Ultraschall....
Nun steht der 25.03.2017 (in der 12 ssw festgelegt).
Meine Frage, warum schwankte es vorher immer so enorm ? Auch wochenweise - nicht nur ein paar tage...
Tatsächlich steht jetzt der 2.Juli als Zeugungstermin...

Ganz wichtig : wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch der 9.Juli in Frage kommen könnte als Zeugungstermin? (stand auch mal von der FA zur Debatte)

Ich kann ja leider mit keiner LP oder eisprung rechnen :(

Bitte nehmt mich ernst, mich quält das so sehr!

Was denkt ihr?

Zeugung vom...

Anmelden und Abstimmen
1

Hallo
So 100%kann man das wohl nicht sagen.
Die Fa geht ja nun nach der Größe des Kindes was bei einer Woche unterschied sich auch ändern kann.

Selbst wenn 2 Männer in Frage kämen würde nur ein Vaterschaftstest helfen

2

Ich glaube das lässt sich nicht mehr nachvollziehen... Spermien können halt auch eine ganze zeit lang überleben


Die errechnung des Fa bezieht sich ja immer auf die Größe und das Gewicht des Kindes, deswegen kann es auch so schwanken