Ungeplant schwanger, wie sage ich es dem Vater und meinem "noch Ehemann "?

Thumbnail Zoom

Ein liebes "Hallo" in die Runde.

Ich habe heute morgen ein positiven sst in meinen Händen gehalten.
Und jetzt bin ich überfordert und weiß nicht was ich machen soll..
Ich bin nun schon seit 7 Monaten nicht mehr mit meinem Mann zusammen, allerdings haben wir auch noch nicht die Scheidung eingereicht. Mein Sohn ist 8.
Ich habe PCO weswegen ich "eigentlich" auf normalen weg nur sehr schwer schwanger werden kann. Es hat sonst auch nie geklappt. Für meinen Sohn war ich auch in einer KIWU Klinik. 8 Jahre lang haben wir auch nicht mehr verhütet und es ist auch nie was passiert. Jetzt bin ich seit 6 Monaten mit jemand anderem zusammen. Allerdings wollten wir es ganz entspannt und unkompliziert laufen lassen.
Er liebt seine Freiheit und ob er bereit für Kinder ist weiß er auch nicht. ( Hatte er mal in einem Gespräch erzählt)
Ich bin selbständig und nun habe ich riesige Angst wie es weiter gehen soll und wie ich es meinem Freund sagen soll und vorallem auch meinem noch Mann. Zumal wenn wir uns bis das Kind geboren ist immer noch nicht haben scheiden lassen, er ja erstmal der rechtliche Vater ist.
Oh man... Das kam jetzt alles echt unerwartet...Am Freitag 25.9 hatte ich auch schon einen Test gemacht da ich wieder so einen langen Zyklus hatte..Aber da war er negativ.
Heute hätte ich eigentlich eine kleine OP gehabt und da ich immer so ein heftiges ziehen hatte habe ich heute morgen einfach nochmal einen gemacht um wegen der Narkose auf nummer sicher zu gehen, dass ich wirklich nicht ss bin..und dann das!!

Habt ihr vielleicht Tips oder aufmunternde Worte?!
Danke euch schonmal!

1

Hallo! Ich würde den test einfach hinlegen. Ändern kannst du es ja leider nicht?
Es ist nur sehr sehr anstrengen jetz für euch oder? Scheidungsjahr müsst ihr noch abwarten oder?
Ich wünsche viel kraft. Und entspann dich. Es gibt Dinge die schlimmer sind. Bis dein baby da ist is das Scheidungsjahr auch um... Lg aus berlin

2

Danke dir.
Ich habe einfach Angst das er das ganze dann beendet..😬 😏 kann seine Reaktion überhaupt nicht einschätzen.
Ja, dafür muss ich ich mich jetzt darum kümmern das ich die Scheidung einreiche. Bis jetzt haben mein ex und ich uns noch gut verstanden..Aber ich denke wenn ich die Bombe platzen lasse ist das auch vorbei. Ich fände es für meinen Sohn halt sehr schade wenn die Stimmung dann so kippt..aber ich werde es nicht verhindern können.
Habe am Mittwoch einen Termin bei meiner Gyn. Wenn Sie mir das auch bestätigt (wovon ich ausgehe, so wie ich mich fühle) werde ich nicht drum herum kommen es zu sagen..

5

hey!

Warum sollte dein Ex nach der langen Zeit wegen einer Schwangerschaft ungehalten reagieren?

Pcos schwächt mit wachsendem Alter und sinkendem AMH-Wert ab und kann dann irgendwann weg sein.
Ich habe pcos und mein Mann OAT-Spermie- wir wurden in der kiwu, vom Gyn und der Oberätztin der Entbindungsklinik gebetsmühlenartig darauf hingewiesen, dass wir verhüten müssen.

Liebe Grüße
Schoko

3

Wie immer gilt Ruhe bewahren es ändert sich so oder so nichts dran.

Was deinen Ex Mann betrifft würde ich mir nicht so sehr einen Kopf machen. Ihr seid nicht mehr zusammen und du hast dir nix zu Schulden kommen lassen. Klar ist es echt komisch und ja es wird Papierkram auf euch zukommen da er ja sonst automatisch als Vater eingetragen ist aber das lässt sich klären. Im übrigen habe ich schon öfters davon gehört manchmal da passen die Partner bzw die Biologie einfach besser zusammen und es klappt sofort.

Was deinen jetzigen Partner angeht naja Sex ohne Verhütung auch wenn man denkt es kann nicht klappen ist immer Risiko da muss man dran denken. Klar wird er erst schockiert sein aber vielleicht wächst er rein und wird ein super Papa. Lass ihm Zeit sich daran zu gewöhnen.

4

Hallo
Ich weiß nicht welche Worte du hören möchtest aber ich sehe aus deinem Text heraus das du das Kind behalten willst

Aber dann kommen natürlich auch die Ängste und Unsicherheit was Selbständigkeit und Partner angeht
Wie es ist wenn man selbständig ist und schwanger ist und auch die Zeit nach der SS das weiß ich leider nicht

Aber zum Partner kann ich dir sagen, er war auch daran beteiligt und wenn er noch keine Kinder möchte U d frei leben möchte dann hätte er für sich verhüten sollen
Hat er wohl nicht getan und somit sollte er auch dafür gerade stehen
Wenn nicht dann ist er fehl am Platz

Dein erstes Kind ist schon aus dem gröbsten raus, er versteht was man ihm sagt und er ist in einem Alter wo er dich auch unterstützen kann...z.b. Pampers machen ,Flasche geben etc
Solche kleinen Aufgaben starken manche Kinder in diesem Alter....also zumindest meine sind hin und weg von ihren jüngeren geschwistern

Ich denke das wirst du packen und auch mit deinem noch Mann wirst du eine Lösung finden was die Scheidung betrifft

Nur sprechende Menschen kann man helfen und ich hoffe mit ihm kannst du in Ruhe darüber reden

Ich wünsche dir alles Liebe und viel Gesundheit für dich und deine kinder

6

Wenn jemand nicht bereit ist für ein Kind oder seine Freiheit liebt - warum um Himmels Willen verhütet er nicht mit Kondom? Insbesondere am Anfang einer Beziehung.
PCO ist keine Sterilisation und schließt auch Schwangerschaften nicht aus. Das sollte man als Erwachsener Mensch doch wissen. Wenn man wirklich kein Kind will dann verhütet man doch vernünftig.
Also Fazit: es sollte ihn nicht gross wundern. Leg einfach den Test auf den Tisch. Deinem noch man gegenüber sehe ich das auch schwierig. Aber auch hier wirst du nicht drum rum kommen ihm das einfach zu sagen.

7

Liebe Luckysmilie,

was für eine Überraschung! #schwitz
Dann hast Du die OP erst mal abgesagt und Dich vielleicht mit einer Tasse Kaffee nochmal hingesetzt. Dein Körpergefühl hat Dir am Ende Recht gegeben, hm? Sonst wärst Du ja gar nicht auf die Idee gekommen einen Test zu machen.
Gut, dass Du so schnell jetzt schon einen Termin bei Deiner Gyn hast. Bis dahin kannst Du die Neuigkeit erst mal bei Dir selber ankommen lassen. Ich verstehe, dass Dir gleich 1000 Dinge durch den Kopf gehen. #gruebel

Eines nach dem anderen wird sich klären lassen. Lebst Du mit Deinem Freund zusammen? Wie kommt er denn mit Deinem Sohn klar?
Wenn er Vater wird, muss das ja nicht heißen, dass Du ihn ab sofort klammerst. Vielleicht kannst Du für Dich erst mal eine Vorstellung entwickeln, wie es werden könnte, so, dass er sich nicht total eingeengt fühlt?

Du hast Dir ja mit Deiner Selbständigkeit ein eigenständiges Leben aufgebaut. Dein Ex wird Dir Unterhalt zahlen, oder?
Selbständigkeit lässt sich ja oft leichter mit Familie vereinbaren als eine feste Anstellung. Wie wäre das bei Dir?

Schreibst Du wieder, wenn Du mein Arzt warst?
Ich wünsche Dir jetzt ganz viel Kraft und Zuversicht, dass Du Deinen lucky smile nicht verlierst ❣️
Liebe Grüße Ulli

11

Vielen lieben Dank für Eure Meinungen.
Ich werde mich auf jeden Fall noch mal melden wenn ich beim Arzt war.
Klar weiß ich das PCO keine Sterilisation ist und das es passieren kann. Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit natürlich sehr gering im Gegensatz zu "gesunden" Frauen.
Nein, ich lebe nicht mit meinem Freund zusammen. Da es noch alles sehr "locker" war, haben wir es auch nocj nicht wirklich öffentlich gemacht das wir zusammwn sind. Mein Ex weiß zwar das da was zwischen uns ist aber richtig gesagt das wir zusammen sind hab ich auch noch nicht..war ja auch noch nicht wirkich relevant. Mmhh Nu muss ich ihm dann gleich 2 Dinger an den Kopf knallen 🥴🙈
Meine Selbständigkeit ist schon recht Zeit intensiv, da ich in keinem Job nichts von zu Hause erarbeiten kann außer meine Rechnungen und Steuern..
Von daher brauch ich schon immer jemanden der da ist wenn ich sonst mal für 3/4 Stunden arbeiten gehen würde.

13

Das mag vielleicht etwas harsch klingen, ist s aber nicht gemeint: musst du das Kind wirklich bekommen? Es wird das Verhältnis zu deinem Noch-Mann belasten, es wird das Verhältnis zu deiner „Affaire“ belasten und du garantiert als alleinerziehend mit zwei Kindern enden, es wird deine berufliche Situation über alle Maßen strapazieren und es wird deinem vorhandenen Kind Zeit und Aufmerksamkeit nehmen, die du vielleicht gerade besser für dein Trennungskind/ Schulkind besser aufwenden können müsstest... ich bin gar kein Abtreibungsfan, aber man muss nicht jede Schwangerschaft auf Biegen und Brechen mit allen Konsequenzen durchziehen, wenn sie solch einen (negativen) „Einschlag“ auf das Leben vieler Menschen hat. Das solltest du dir schon sehr gut überlegen, ob es das alles wert ist. Ich würde erstmal bei allen den Mund halten und für mich selber klar werden. Durchrechnen, realistisch die Lage einschätzen und alle möglichen Folgen bedenken.

8

Das dein Ex erst mal der Vater ist, macht nichts. Ihr müsst zu dritt beim Jugendamt Vaterschaftsanerkennung und Aberkennung machen. Mit dem Scheidungsurteil ist dann dein Freund der Rechtmäßige Vater. In der Geburtsurkunde wird auch nur dein Freund stehen.

9

So einfach ist das nicht. Du musst die Scheidung einreichen, damit das Verfahren abhängig ist, wenn das Kind geboren ist. Lass dich beraten, ob du die Vaterschaft anfechten musst, dann wird das gerichtlich geklärt. Ich kam damals leider nicht drumrum... das JA sagt die auch nichts anderes. Erst Scheidung,Vaterschaftsaberkennung vom Exmann, dann darf der neue es anerkennen. Vorher hingegen ist Quatsch. Solltest du noch nicht geschieden sein, muss dein Ex mit zum Standesamt um die Geburtsurkunde zu beantragen ... das ist wirklich ein Zirkus, wenn man sich nicht versteht...

Lg

10

Nein es geht auch anders. Meine Freundin hat es erst vor wenigen Monaten durch.
Vaterschaft kann man jetzt schon anerkennen. Das wird wirksam sobald der Ex aberkannt hat. Scheidung vor der Geburt einreichen (aber das ist ja logisch). Der ex muss nicht mit zum Standesamt. Es reicht auch eine Formlose "erlaubnis".
Der ex meiner Freundin schrieb auch nur " mir egal wie das Ding heißen soll, ist ja nicht meins.

Mfg ....

Weißt wie ich es meine?

weiteren Kommentar laden