Ungeplant Schwanger und die Gynäkologin lässt mich mit einer Million Fragen zurück

Hallo ihr lieben,

ich bin zum ersten mal Schwanger. Kinder wünsche ich mir schon seit 16 Jahren. Aber durch das PCO Syndrom hat es nie geklappt. Jetzt habe ich über 40 Kilo abgenommen, meine Periode kehrte zurück und nach 1 1/2 Jahren kam jetzt ganz überraschend der positive Test. Ich wollte dem Test nichtmal glauben und habe noch 3 gemacht bis ich es irgendwie annehmen konnte das da wirklich positiv steht.

Also bin ich zur Gynäkologin. Die sagte mir dann das ich in der 5.SSW wäre da meine letzte Periode am 19. März begonnen hatte. Sie könne eh nichts auf dem Ultraschall sehen und würde mir Blut abnehmen und dann würde ich Montag erfahren wie es weitergeht. Das war letzten Donnerstag. Und damit wurde ich dann nach Hause geschickt.
Ich habe soooo viele Fragen und Ängste. Bin von Natur sehr übervorsichtig und ängstlich, was die Gynäkologin weiß. Aber ja es schien sie nicht sonderlich zu interessieren.
Zuhause habe ich weitere Tests gemacht und nach 15 Tests habe ich doch angefangen zu glauben das da wohl wirklich eine Schwangerschaft vorliegt.

Aber mir wurde weder erklärt wann dann das erste mal ein Ultraschall gemacht wird. Wann erfahre ich ob alles gut ist mit dem Baby? Ist der Herzschlag da? Ist es ein Windei oder eine Blasenmole? Was ist mit einer Eileiterschwangerschaft? Soviele Fragen und keine Antworten.

Seit 14 Tagen spannen meine Brüste, meine Brustwarzen tun auch vor allem bei Berührung weh. Ich hatte vor 10 Tagen Unterleibschmerzen und dachte meine Periode würde einsetzen. Aber tat sie nicht. Jetzt hatte ich am Wochenende die ganze Zeit das Gefühl ein Ballon würde sich in meinem Unterleib aufblasen wollen. Hatte das Gefühl meine Tage zu bekommen und habe das ständig kontrolliert. Zwischendurch ist ein leichtes ziehen zu spüren. Aber nur rechts in der Leistengegend was auch schonmal kurz bis ins Bein gezogen hat. Kann das ein Anzeichen für eine Eileiterschwangerschaft sein? Oder ist das normal? Zieht es vielleicht auch einfach da mehr wo der Embryo sich eingenistet hat?
Mache ich mir zuviele Sorgen? Meine Schwägerin hat damals ihr erstes Kind verloren weil kein Herzschlag zu finden war. Das hat auch mich mitgenommen und bei jeder ihrer Schwangerschaften hatten wir immer Angst das es wieder passiert. Haben die mich einfach zu verrückt damit gemacht?

All das konnte ich die Gynäkologin nicht fragen und ich überlege auch jetzt schon ob ich überhaupt bei ihr bleibe. Aber ich hoffe hier vielleicht ein paar Antworten und Erfahrungen zu bekommen. Ich würde meine Mutter über alles ausfragen wenn sie noch Leben würde. Meiner Schwägerin und meinem Bruder will ich noch nichts sagen, nicht das sie mich noch nervöser machen^^

Ich danke euch jetzt schon sehr
Lg Aria#verliebt

1

Erst einmal Herzlichen Glückwunsch 🎉

Ich bin aktuell auch das 1. mal wieder schwanger hatte einen frühen Abgang in der 5.SSW und hab auch Wahnsinnig angst erneut sowas zu erleben ..

Ich war bei 5+2 notfallmässig bei meiner gyn da ich eine Blutung hatte
Sie hat gesagt sie macht einen Ultraschall aber sie geht davon aus das man noch nichts sieht aber das völlig okay sei da normalerweise so früh noch nichts sieht
Sie konnte aber doch schon eine kleine fruchthöhle mit dottersack sehen..
vlt hätte es dir deine Ärztin ausführlicher erklären können

Ich kann deine Ängste verstehen die hab ich auch.. ich kann mich noch nicht so richtig freuen .. erst wenn da ein kleiner Herzschlag kommt bin ich vlt etwas beruhigter ..
Hinzu kommt das ich überhaupt keine typischen Symptome habe und nicht anders fühle aber das is auch okay manche haben früher Symptome manche später
Manche auch nichts und haben eine entspannte Schwangerschaft

Das Gefühl das die tage gleich kommen hatte ich auch am anfang das is normal

Man muss einfach versuchen den Kopf auszuschalten.. das ist leider fakt das in den ersten 3 monaten viel passieren kann und wenn es so ist kann man es meist nicht aufhalten ..
trotzdem versuche dich zu entspannen und positiv zu denken
Vertau auf dein kleines Krümelchen das sich fest einkuschelt :)
Alles wird gut !

2

Dankeschön :-):-)

Und danke für deine lieben Worte und das man sich nun verstanden fühlt mit seinen Ängsten und befürchtungen. Ich denke ich werde auch erst wirklich beruhigt sein wenn das Herz schlägt.

Ich wünsche dir auf jeden Fall auch alles gute und das alles in Ordnung ist:-D

Ich werde versuchen mich ein wenig zu entspannen und abzulenken und nicht so viel über all die schlechten Dinge die passieren können nachzudenken.

3

Es ist nicht leicht den Kopf auszuschalten 🙈

Entspannen und ablenken klingt gut 🍀🍀🍀🍀 versuche an das zu denken was gutes passiert und nicht nur an das ungute

Ich drück uns beiden ganz fest die Daumen 🍀🍀🙏🙏🙏

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,
Ach herje...das ist ätzend wenn man so stehen gelassen wird!
Zunächst herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Also
Der erste Ultraschall wird im der Regel so ab der 7.ssw gemacht... dh 6+0, auch mal 5+6 aber je später desto größer die Chance auch etwas zu sehen, und dabei meine ich noch nicht mal unbedingt den Herzschlag 💗... den habe ich bei beiden erst bei 6+2/3 gesehen.
Vorher sieht man einfach nix...🤷🏻‍♀️

Unterleibsschmerzen sind vor allem am Anfang normal... die mutterbänder drehenden sich. Bei mir hat auch der Kopf seins getan... positiver Test... Zack unterleibsschmerzen 😆 nimm einfach Magnesium ... mit hat es geholfen!
Folsäure solltest du auch schon mal nehmen... mein gyn meinte damals... es sei egal ob aus der Apotheke folio Forte oder aus der Drogerie 🤷🏻‍♀️

In den ersten 12 Wochen speziell gilt das Prinzip alles oder nichts... natürlich kann auch danach immer wieder etwas passieren, aber das Risiko ist am Anfang einfach höher.
Viele Gynäkologen geben auch dann erst den mutterpass raus.

Denk positiv und schreib dir ggf deine Fragen auf und konfrontiere deine Gynäkologin damit

Lg und alles gute

7

Danke für deine vielen Infos. Für so ein nervöses Hemd wie mich ist warten immer die Hölle. Aber ich muss mich wohl in Geduld üben.
Unterleibschmerzen und Brustschmerzen hatte ich schon vor dem Positiv. Aber jetzt habe ich da Gefühl als würde ich meinen Unterleib deutlicher spüren als den rest meines Körpers. Jedes pieken und ziehen wird akriebisch analysiert und bewertet.
Auch habe ich den Fehler natürlich gemacht Google zu quälen um soviele Informationen wie möglich zu bekommen. Aber man stößt dabei ja leider meistens nur auf die negativen Sachen.

Danke für deine lieben Worte und die Tipps
Lg Aria

5

Herzlichen Glückwunsch.
Das du so viele Fragen hast, kommt nur daher, dass du wahrscheinlich schon viel zu dem Thema gelesen hast.
Die Ärztin kann in der 5. Woche wirklich nicht mehr machen, als einen Bluttest. Vielleicht sieht man einen Mini Punkt, die Fruchtblase. Aber auch das muss nicht sein.
Normalerweise geht kaum jemand vor der 7. Woche zum Arzt.
Ab der 7. Woche steht die Wahrscheinlichkeit ganz gut, einen Herzschlag zu sehen. Muss aber auch noch nicht. Manche Eckenhocker sind erst später zu erkennen und auch der Herzschlag wird erst später festgestellt.
Du wirst bestimmt auch wieder einen Termin in ein paar Wochen haben. Vorher lässt sich weder eine Eileiterschwangerschaft, noch ein Windei feststellen.

Den Mutter Pass bekommt man häufig noch etwas später. Wenn also nun eine Schwangerschaft festgestellt wird mit dem Bluttest, bekommst du beim nächsten Termin einen Bogen zum Ausfüllen mit vielen Fragen und beim Termin darauf dann so in der 11. oder 12. Woche den Mutterpass.

6

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!
Mach dir bitte nicht zu viele Sorgen. Die Symptome die du hast, sind völlig normal und werden dich noch einige Zeit begleiten.
In der 5. Woche sieht man leider wirklich noch nicht viel. Da hätte dich ein US wahrscheinlich noch nervöser gemacht. Ich habe 3 von 4 Kindern in Spanien bekommen. Den Mutterpass habe ich beim ersten Termin bekommen. Der 1. US war dann allerdings erst in der 12 SSW. Vorher passiert hier gar nichts. Trotzdem habe ich 4 tolle Kinder bekommen. Lass dich nicht verrückt machen, auch nicht von den zusätzlichen Untersuchungen, die du vielleicht angeboten bekommst. Und so viele Tests irren sich nicht. Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft

8

Vielen Dank für deine lieben und aufbauenden Worte. Ich versuche wirklich mich von allem negativen fern zu halten und zu entspannen. Ich bin nur den ganzen Tag alleine und dazu im Home Office und sehe durch Corona also kaum eine Menschenseele wo man sich ablenken könnte. So kreisen die Gedanken natürlich den ganzen Tag wie wild.
Ich hoffe das die Gynäkologin mich morgen nicht allzu lange auf den Anruf warten lässt was der Bluttest ergeben hat und sie hoffentlich ein offenes Ohr für meine Fragen und Sorgen haben wird.

Lg Aria

9

Hey,
herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 🥰 richtig toll, dass du nach deinem langen Weg belohnt wurdest. Ich hatte mir zu Beginn der Schwangerschaft ähnliche Sorgen gemacht - mir aber immer wieder täglich gesagt, dass das Risiko einer Eileiterschwangerschaft bei nur ca. 3% und das Risiko eines Wind-Ei bei nur ca. 5% liegt. Bei mir war die ersten Tage nach dem positiven Test nur ein ständiges Ziehen links spürbar und erst ab der 6. Woche auch abwechselnd rechts und mittig. Mir half auch immer Magnesium dagegen 😊
Ich wünsche dir eine langweilige Kugelzeit 🍀🥰

10

Ich kann dir das GU Schwangerschaft-Buch gut empfehlen. Da sind die Infos gut und kleinschrittig beschrieben,
Da bekommst du Wissen, ohne negative Infos wie durch google,

LG

11

Hey, erstmals herzlichen glückwunsch.

Aber auch ich kann deine Ärztin verstehen.

In der 5 ssw sieht man sehr sehr sehr selten etwas. Und die Anzeichen was für die periode stehen KÖNNTEN sind ganz normal. Hab sogar ich nun in der 32 ssw.

DU musst immer positiv bleiben. Passieren kann immer wieder etwas ob in der 6 Woche, 12 Wochen oder 30 Woche. Aber die Zahlen fallen von Woche zu wochr immer wieder rapide ab.

Vll baut es dich etwas auf.
Ich war das erste Mal in der 7 ssw beim Arzt. Man sah grad mal ne winzige fruchthöhle ohne Inhalt. Natürlich macht man sich Gedanken, weil bei anderen in der 6 ssw schon das Herz schlägt.
Aber hey, man weiß normal auch nicht genau wann der Eisprung war bzw wielange die einnistunf gedauert hat. Also die Berechnung ist pi mal daumen.

Mein muki Pass hab ich in der 9 ssw bekommen wo man dann auch das Herz schlagen sah

Bleib bitte optimistisch. Dein krümmel beißt sich nun mal ordentlich fest

12

Liebe Aria,
du hast schon hier viele mutmachende Zuschriften bekommen. Das freut mich für dich.

Auch von mir erstmal ganz herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Es ist bestimmt ein großes Glück für dich, nach so vielen Jahren endlich Hoffnung auf dein Baby haben zu dürfen.
Und natürlich trägst du viele Fragen und auch Ängste mit dir. Ich denke, es ist ganz normal, besonders bei der ersten Schwangerschaft, und wenn man überhaupt nicht damit gerechnet hat. Und du scheinst ein feinfühliger und vorsichtiger Mensch zu sein, der sich echt Gedanken macht. Da wünsche ich dir jetzt viele positive Gedanken!

Wichtig wäre es, dass du dich bei deiner Frauenärztin wohlfühlst und dich auch getrauen kannst, deine wichtigen Fragen zu stellen. Ist sie denn immer so, also eher kurz „angebunden“, oder hatte sie an diesem Tag vielleicht selbst Stress und war deshalb so wortkarg mit dir? Hoffen wir, dass es beim nächsten Mal besser läuft, oder du jemand finden kannst, der dir deine Fragen beantwortet und dich stärkt. Jetzt wartest du heute auf den Anruf und ich hoffe mit dir, dass alles in bester Ordnung ist. Beim nächsten Termin ist der Ultraschall dran und ich hoffe mit dir, dass du ganz zeitnah das kleine Überraschungspünktchen sehen kannst. #verliebt

Sag gerne wieder Bescheid, wie es dir geht und ob alles in Ordnung ist.
Ganz liebe Mithoff-Grüße von Marie

17

Hallo und vielen Dank für deine lieben Worte.

Ich habe am Montag irgendwann selbst dort angerufen und nach den Ergebnissen gefragt aber die hatten ihre Ergebnisse noch nicht abgerufen und wollten mich damit abwickeln einfach am nächsten Tag nochmal anzurufen.
Ich habe dann später nochmal angerufen und nachgefragt und erneut kam die gleiche Antwort.
Ich habe denen dann erklärt das mir das Ergebnis schon wichtig sei und da hieß es dann ich solle da hin kommen.
Also bin ich hingefahren.
Habe mir dann 2 Stunden angeschaut wie Helferinnen und Ärztin ständig am schwarzen waren und ungelogen, in diesen 2 Stunden eine Patientin behandelt wurde. Also Stress haben die da nicht und scheinen die sich auch nicht zu machen.

Als ich dann dran war kam sie rein und fragte wie sie mir helfen kann. Ich sagte das ich wegen des Ergebnisses da sei und ihre Antwort war das uns doch eh schon klar war das das positiv ausfällt.
Dann fragte sie wie es mir geht und ich erzählte von dem einseitigen ziehen und das ich mir Sorgen mache.
Ihre Antwort war eine so frühe Schwangerschaft könnte keine Probleme verursachen. Das ziehen sei normal und nachgucken bräuchte sie nicht, sie würde ja eh nichts sehen auch keine Eileiterwchwangerschaft ect. Ich würde einen Termin für Freitag bekommen um nachzuschauen ob alles ok ist.
Dann wollte sie mich schon verabschieden da habe ich sie gefragt wie das mit Folsäure aussieht.
Ja könnte ich nehmen aber das hätte sie Freitag sonst besprochen wenn wir es amtlich machen.

Man soll doch Folsäure so früh wie möglich nehmen. Schon bei Kinderwunsch. Und dann kriege ich sowas gesagt.
Ich nehme Freitag den Termin bei ihr wahr und wenn es wieder so abläuft dann suche ich mir direkt einen anderen Gyn. So fühlt man sich da nicht gut aufgehoben.

LG
Aria

18

Hallo liebe Aria, sehr gerne!
Gut, dass du selbst so agil geworden bist und alles erfragt hast, was du wissen wolltest, auch wegen der Folsäure.
Und nun hast du die Schwangerschaft auch bestätigt bekommen. #herzlich
Klar, das hätte natürlich schöner ablaufen können. Beim ersten Kind ist man halt auch aufgeregt, es ist alles fremd und jeder „Zwicker“ macht einem Gedanken. Da kenne ich auch von mir. Gut ists, dass du für Freitag, also übermorgen, nochmal einen Termin für dich bekommen hast! Und dann doch hoffentlich alles in Ruhe erfragen darfst, und etwas mehr von deinem Winzling erfährst.
Mir hilft es, wenn ich mir alle drängenden Fragen aufschreibe, einfach damit in der „Aufregung“ dann nicht vergessen geht. Ich drück dir auf alle Fälle die Daumen, dass der Termin für dich diesmal frohmachend abläuft.

Wie fühlst du dich überhaupt so, körperlich? In der 5. oder 6. SSW hat der kleine Embryo schon endgültig in der Gebärmutterschleimhaut Quartier bezogen.;-) Und die Hormone machen sich auch schon bemerkbar.
Nicht ungewöhnlich ist dann auch ein Ziehen im Unterleib, das Unwohlsein, vielleicht die Müdigkeit und mehr.

Dir alles Gute für Freitag, sag gerne wieder Bescheid!#blume
Liebe Grüße, Marie

13

Hallo
Ich befürchte das du eine streßige Schwangerschaft haben wirst.
Der Grund dafür ist das du dich jetzt schon ganz verrückt machst.
Man kann im Ultraschall nichts sehen.
15 Tests zu machen finde ich eher krank.

Hör auf irgendwas zu lesen denn im Internet steht viel und auch viel Mist.

Mein Tip : Vertraue auf deinen Körper und sei einfach schwanger.

14

Solltest du nicht schon weiter sein als in der 5 SSW?

Meine letzte erste Mens wäre auch am 19.03

Nur ist es bei mir alles Negativ auch Bluttest aber immer noch 8 Tage Überfällig.

Aber wenn man es beim Ssw rechnet bist du fil. schon in der 6 Ssw/7.

Alles gute und Herzlichen Glückwunsch