Ungeplant Schwanger..

Hallo

Bin ungeplant schwanger.

Das schlimme ich möchte das kind nicht😭
So genau weiß ich nicht mehr wann der letzte Tag der periode war.
Weiß nur noch tag der Befruchtung. Das war der 30.5 war der einzige tag wo geherzelt wurde.

Am amfang des Monats kam mir das alles so komisch vor . Bekam meine tage nicht. Ich mein am 8.6 hätte sie kommen müssen. Am 11.6 hab ich ein test gemacht. Brauchte nicht warten bis der 2te strich kam. Sah man sofort sehr kräftig.

Mich macht es alles so fertig. Bin nur noch am heulen. Kann nicht mehr. Hab in einer woche 6kilo abgenommen. Kann nicht mehr essen, zu nix mehr lust😔

Termin bei der Beratung und so hab ich schon alles gemacht. War auch bei der Ärztin die das durchführen soll. Sie sah am Montag nur ne mini fruchthülle mit nix drinnen. Meinte muss bis nächsten montag warten. Sie muss wenigstens einen Dottersack sehen.

Naja es macht mich immer mehr fertig. Weiß nicht mehr was ich machen soll?

Werde bald 41 und habe schon Kinder und will keine mehr. Will nicht wieder von vorn anfangen müssen.

Denke ist bestimmt total wirsch zu lesen...hab aber keinen mit dem ich reden kann. Behalte alles für mich😔

Hab angst vor dem danach, wenn ich ein abruch mache.

Vielleicht ist jemand in ein ähnlichen Situation?

1

Hallo!
Ich bin selber auch 41 Jahre alt.
So wie du schreibst, scheinst du doch etwas hin und hergerissen zu sein- ob du das Kind behältst oder es abtreibst- oder? Was genau macht dich so fertig? Im Grunde ist es doch so, dass du es ganz früh festgestellt hast und wenn du unverzüglich eine Abtreibung durchführen lässt, wird letztlich in dem Stadium nur eine Anhäufung von Zellen entfernt. So sehe ich das zumindest. Ich selbst habe zwei große Kinder und wünsche mir ein drittes Kind. Leider habe ich es im April verloren. Ich kann aber sehr gut verstehen, wenn du sagst, dass du nun keine Kinder mehr möchtest und nicht wieder von vorne anfangen möchtest. Es steht dir ganz frei zu entscheiden, wie es weiter geht. Beide Wege sind vollkommen in Ordnung und nachvollziehbar. Mach dich nicht so fertig. Versuche einen klaren Kopf zu bekommen- mach einen langen Spaziergang und denke darüber nach, was du möchtest und wenn du bei deiner Entscheidung bleibst ist das gut und richtig, man wird dir dann schnell dabei helfen und du kannst wieder nach vorne schauen. Ich wünsche dir alles Gute!!

2

Hallo

Klar ist es schwer, noch bis Montag zu warten, aber es sind noch etwas mehr als zwei Tage.

Wovor hast Du genau Angst nach einem Abbruch, falls Du ihn machst?

Deine Entscheidung scheint ja eigentlich festzustehen. Du bist nur noch am heulen, hast keine Lust, es macht Dich fertig. Du bist 41 und möchtest keine Kinder mehr und nicht nochmals von vorne anfangen.

Ich wünsche Dir Kraft, bis am Montag durchzuhalten und vor allem, dass dann auch klar ist, wie es weiter geht. Hoffe, Du kannst Dich das Wochenende etwas ablenken.

Freundlichen Gruss

tm

3

Gibt es denn eine Vater zu dem Kind?
Wieso muss man das abwarten, wenn das Kind nicht gewollt ist? Ist dann nicht je früher desto besser? Kann man dann nicht Tabletten nehmen?

5

Ich weiß auch nicht warum man abwarten muss🤷‍♀️

10

Man muss abwarten, damit die Entscheidung keine Kurzschlussreaktion ist. Es gab auch Leute, die sich dann doch noch umentschieden haben, nachdem sie ein paar Tage drüber geschlafen haben.

weitere Kommentare laden
4

Hallo

Weiß jetzt nicht wie man auf einzelne Nachrichten antwortet.

Ja es gibt ein Vater dazu. Er steht mir bei egal welche Entscheidung ich treffe.

Ja ich will es nicht. Weiß auch nicht habe einfach angst das ich danach denke ..warum hast du es weg gemacht?? Das ich danach noch mehr fertig bin.

Weiß auch nicht Gefühle spinnen grad gamz schlimm 😭

6

Hallo Du,
ich glaube, es ist einfach grad alles schlimm für dich.
Und du kennst dich mit dir selbst grad gar nicht aus.
Und ehrlich - das braucht doch auch nicht zu wundern. #liebdrueck

Du hat so überhaupt nicht mit einer Schwangerschaft gerechnet,
bist nicht mehr in dem Alter, wo du deine Kinder bekommen wolltest - und hast ja deine Kinder. :-)
Im Moment kannst du dir eber gar nichts schön und gut vorstellen.
Wahrscheinlich denkst du immer, wenn du bei einer Lösung angekommen bist - sofort wieder umgekehrt ....

Das Kind möchtest du nicht, weil du nicht wieder von vorn anfangen möchtest.
Und es wegmachen passt auch nicht zu dir.

Wie ist denn deine Lebenssituation? Wie alt sind die größeren Kinder und was ist gerade so der Dreh- und Angelpunkt in deinem eigenen Leben?
Dir hat es ja sicher Freude gemacht, als du deine Kinder bekommen hast - aber jetzt fühlst du dich einfach "drüber raus".
Du bist schon entschlossen alle Schritte gegangen und trotzdem plagt es dich und du schreibst hier.
Was würde dir denn jetzt helfen? Ist es einfach mal das, dass du es überhaupt so schreiben konntest?

Versteht denn jemand, dass du gar nicht klar kommst? Oder rät dir jemand was? Dein Partner eben? Oder auch jemand anders? Jeder sieht ja, dass es dir nicht gut geht!

Das mit dem Warten verstehe ich so: Erstens muss ausgeschlossen sein, dass es eine Eileiterschwangerschaft ist (v.a. für einen medikamentösen Abbruch).
Und dann: dass nicht quasi "umsonst" ein Abbruch gemacht wird, wenn z.B. die Schwangerschaft eh nicht intakt wäre und von alleine abgehen könnte. Das würde dir einiges ersparen und ist in deinem Alter durchaus möglich (in jeden Alter ja eigentlich).

Jetzt hast du das Wochenende vor dir. Wenn du nicht am Montag Abschied nehmen willst, müsstest du nochmal sehen, wie es gut werden könnte, das nochmal-von-vorne-anfangen.
Ob du es dir entsprechend einrichten könntest. Was genau dir schon schwerfallen würde - und was vielleicht doch nochmal schön werden könnte.
Ich kenn´ ja eben nicht deine Lebenssituation.
Vielleicht hast du auch harte Zeiten erlebt mit deinen Kindern und willst das nicht mehr und jetzt schon gar nicht mehr?
Das Wochenende hast du auf jeden Fall noch!
Liebe Grüße und liebe Umarmung für dich in diesen schweren Tagen von Emilia #liebdrueck

7

Hallo

Dankeschön für deine Antwort 😊

Habe 6kinder der kleinste wird bald 3jahre und die große ist 16.

Komme damit natürlich super klar. Ich liebe ja Kinder. Nur ich hab ja abgeschlossen damit. 6reichen ja auch.

Wird ja auch so schon genug über uns geredet. Dabei leben wir nicht mal von der stütze. Mein Mann geht arbeiten.

Mein Mann sagt auch egal wofür ich mich entscheide er steht natürlich hinter mir. Ihn ist es so gesehen egal.

Ja meine Gefühle sind der Horror. Vom ersten tag an wo ich den test gemacht habe schon.
Hab gesagt will es nicht.
Bin aber auch eigentlich kein Mensch der sowas macht.

Aber will nicht mehr von vorn anfangen und so...
Weiß garnicht wie ich es sagen soll 🤷‍♀️

Es Weiß keiner wie es mir geht.
Nur mein Mann halt.

weitere Kommentare laden
19

Hallo Du

Ich kann dir nichts raten, aber deine Situation, deine Zerissenheit absolut nachvollziehen!!

Ich werde dieses Jahr 40 und bin selbst Mama von 6 Kindern, die Große wird 17Jahre, der Jüngste ist 3,5 Jahre und kommt im September in den Kiga. Er bzw wir genießen immer noch die Momente des "Mama trinken" wie er es nennt.
Ich bin VollzeitMama.

Der Gedanke an ein 7. Kind wäre schlimm. Abtreiben könnte ich nicht, behalten wäre aber aus sehr vielen Gründen auch keine Option.
Mein Mann wäre absolut dagegen.

Ich wünsche dir viel Kraft für deine Entscheidung!!!
Du kannst mich gern anschreiben.

21

Hallo

Dankeschön für deine Antwort 😊

Bin eigentlich auch nicht für sowas😔 aber will leider auch kein neues Kind mehr😭

24

Jetzt sieh mal, wie es dir heute geht, wenn du bei der Ärztin bist und siehst, was ist, ob "etwas" ist .... #liebdrueck

weitere Kommentare laden
20

Ernn du magst schreib mich mal privat an..ich war in einer ähnlic
hen situation..kann dir evtl helfen

23

Hey du 🙋‍♀️,

Ich selbst habe 4 Kinder, bin aber noch wesentlich jünger. Ich denke, in deinem Alter ist halt auch noch das Risiko erhöht ein behindertes Kind zu bekommen.
Ich kann verstehen, dass du nicht mehr von vorne anfangen möchtest, die Altersabstände von deinen Kindern liegen ja weit auseinander.
Ich würde an deiner Stelle so schnell es geht einen Abbruchtermin ausmachen, noch ist es ja nur ein Zellklumpen, der sich nicht fragen wird warum, wieso, weshalb.

Alles Gute 🙋‍♀️,
Ilvi

25

Hallo, ich verstehe nicht warum deine Ärztin unbedingt einen dottersack sehen muss? Wenn bei dir der Fall so klar ist, solltest du sofort abtreiben dürfen. Das ist doch Quatsch, dich noch eine Woche hinzuhalten.