Ungeplant schwanger in der Stillzeit

Hallo,
Vor ein paar Tagen habe ich mich entschlossen die Schwangerschaft abzubrechen. Ich wusste immer, dass ich es für die Familie und Partnerschaft mache. Ich lag fast 2 Wochen nur auf dem Toilettenboden, weil mir so übel war und mein Kreislauf war dauerhaft im Keller. Daneben turnte meine 11 Monate alte Tochter und wollte einfach nur ihre Mama haben. Ich hatte keine Kraft zum stillen und war nicht mehr ich selbst. Mein Mann hat mich unterstützt, egal wie ich mich auch entschieden hätte, aber natürlich auch seine Bedenken geäußert, ob es nicht einfach noch zu früh sei für ein zweites Kind. Ich hab mir immer wieder ausgemalt wie es wäre 9 Monate schwanger zu sein und dann ein zweites Kind zu bekommen. Es war einfach kein schöner Gedanke…
Jetzt wo alles vorbei und nicht rückgängig zu machen ist, fühle ich mich als hätte ich versagt … zum einen weil auch die Übelkeit nachlässt und natürlich weil ich jetzt wieder denke, dass man es doch wohl aushalten hätte können. Meine Frauenärztin hatte auch gesagt, dass man 9 Monate schon durchstehen kann. Ich wollte aber nicht einfach eine Schwangerschaft und das zweite Kind durchstehen. Ich will mich freuen, ich will es genießen und dabei die bestmögliche Mama für meine Kleine sein und eine tolle Partnerin für meinen Man. ich weiß nicht mal ob ich zweifle, aber ich fühle mich extrem leer… als hätte ich es nicht verdient nochmal schwanger zu werden.. irgendwann..

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Hallo liebe Anonym,
war der Abbruch gerade heute?
Du hast dich erst vor ein paar Tagen dazu entschlossen. Und davor lange mit dir gekämpft.
Wie schwer waren die Tage für dich!
Du hättest mehr Unterstützung gebraucht, denke ich. Auch eine Mama braucht eine "Mama".
Stillen kostet viel Kraft. Da ist der Satz der Frauenärztin ein bisschen wenig. Dir wäre vielleicht sogar eine Familienhilfe zugestanden, wenn dir so übel war.
Durchstehen kann sehr unterschiedlich aussehen. Sich alles abverlangen, über Grenzen gehen. Oder ein bisschen "gedämpft" leben. Da gibt es Abstufungen. Und vieles hast du ja schon durchgestanden mit deiner Großen! Immer glücklich - das geht natürlich nicht. Und die bestmögliche Mama bist so sowieso! 🥰 Die tolle Partnerin - was du dir wohl drunter vorstellst? Dein Mann liebt hoffentlich auch die "Mama in dir" und hat Freude an seinem Kind bzw. seinen Kindern, falls ihr es doch nochmal wagt.
Dann gönne dir ein Netz von Menschen, die dich unterstützen.
Alles Liebe für dich!

2

Es tut mir leid, dass du das erleben musstest. Der Abbruch war für dich und deine Familie in dem Moment die richtige Entscheidung, du hattest deine Gründe dafür. Ich wünsche dir ganz viel Halt und Kraft und hoffe, dein Mann steht dir bei. Alles Gute

3

Hallöchen! 🍀☀️

Das tut mir leid, dass du so eine schwierige Situation durchmachen musstet.

Aber ich verstehe es zu 100%!
Bitte denke nicht, dass du versagt hast, nur weil du auf dich und deinen Körper gehört hast.
Ganz im Gegenteil - diese Entscheidung verdient genauso viel Respekt!

Vielleicht tröstest es dich ja ein wenig ..
Ich bin jetzt in der 40 ssw - mit einem absoluten Wunschkind. Ich wollte immer 2-3 Kinder haben, weil ich Geschwister als so wichtig empfinde. ABER! Nie wieder möchte ich eine Schwangerschaft erleben müssen. Ich habe seit Anbeginn der Schwangerschaft mit Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen. Ich breche immer noch fast täglich und bin absolut am Tiefpunkt meiner körperlichen Verfassung. Seit Wochen komme ich kaum noch Voran und liege meistens nur herum.
Ich google seit Tagen nach Verhütungsmitteln, weil ich so Angst hätte, dass ich noch mal schwanger werden könnte ..

Kein Verhütungsmittel ist zu 100% safe - dass ist einfach Tatsache.

Du steckst noch voll mit Hormonen, die wahrscheinlich einfach dazu beitragen, dass du dich schlecht fühlst. Gib dir und deinem Körper etwas Ruhe und vor allem Zeit, diesen Schritt zu verarbeiten und ich bin mir ziemlich sicher, dass es dir bald besser gehen wird! ☺️

Liebe Grüße
💜