Brauch mal Rat - Katze macht ab 3 Uhr Terror

Hallo zusammen,

ich hab ein Problem mit meiner Katze und hoffe es weiß vielleicht jemand Rat.

Wir haben 2 Katzen, ein Kater und eine Kätzin, beide knapp 1 Jahr alt.
Die beiden dürfen in alle Räume in der Wohnung und auch ins Bett.
Wenn wir abends ins Bett gehen dann gehen die beiden immer mit, kann sein einer geht wieder und kommt, so wie es den beiden halt lieb ist.
Nun zu meinem Problem.
Das Mädchen fängt ab ca. 3 Uhr in der Nacht an am Kleiderschrank zu kratzen, zuvor hat sie immer an der Tapete gekratzt.
Sie kratzt wie eine Irre am Schrank, selbst wenn ich den Schrank aufmache hört sie nicht auf.
Wenn ich ein kleines Kissen nach ihr werfe dann rennt sie weg und kommt gleich wieder.
Der Kater indes liegt in aller Seelenruhe aufm Bett und pennt.
Und das macht sie JEDE NACHT.
Egal ob Wochenende oder Werktags, mein Mann arbeitet Schicht, jetzt ist er natürlich begeistert wenn er um 4.30 Uhr aufstehen muß und die Katze ihn eine Stunde vorher weckt. :-[
Ich habe auch schon probiert sie rauszuschmeißen sobald sie damit anfängt, aber dann geht der Kater jedesmal mit und der macht dann die Türe selbstständig wieder auf indem er hoch hopft.
Hab auch schon die Türe abgeschlossen aber es ist halt trotzdem Krach in der Nacht wenn sie dann an der Türe kratzt und er hochhopft.
Wenn ich dann schon aufstehe und ihr bisle Trockenfutter in die Schüssel rein tue dann kommt sie ca. ne viertel Stunde später wieder ins Bett und pennt weiter als ob nichts gewesen wäre.
Ehrlich es ist echt mühsam wenn man keine einzige Nacht mehr durchschlafen kann.
Klar könnt ich sie von vornherein rausschmeissen wenn wir ins Bett gehen aber sie sollen ja zu uns dürfen.

Hat vielleicht jemand einen Rat warum sie das macht?
In den Schrank will sie ja nicht rein.
Fressen tut sie ja auch nicht immer das Trockenfutter.

Bin echt ratlos und manchmal auch echt sehr wütend. :-[

Danke schon mal.

Ach ja raus dürfen beide nicht, haben aber einen eingezäunten Balkon.
Wir haben beide schon mit 12 Wochen bekommen.
Also sie kennen nichts anderes.


1

Ich glaube, die Antwort gibst Du Dir schon selber.
Du schreibst, wenn Du ihr Trockenfutter gibst, ist danach Ruhe. Versuch es doch mal, Trockenfutter ins Schlafzimmer zu stellen. Die Stelle, an der sie kratzt, würde ich mit einem Fernhaltespray einsprühen.

Ich habe mich schon dran gewöhnt, nachts mindestens einmal aufzustehen. Zwei unserer Katzen schlafen im Schlafzimmer, die anderen zwei dürfen nicht ins Schlafzimmer. Irgendwann wollen die zwei im Schlafzimmer raus. Immer so zwischen 2:00 und 4:00. Morgens bin ich auch immer diejenige, die geweckt wird, während mein Mann friedlich weiter schlummert.

Deine Katze möchte wahrscheinlich Aufmerksamkeit :)
Und so eine Kleinigkeit wie aufstehen und ihr was zu Essen machen reicht schon.

2

Hallo,

ja das kenn ich. Allerdings weiss ich, woran es liegt. Unser Kater (fast 9) fängt immer morgens zwischen 4 und 5 an an der Tür zu kratzen oder zu maunzen. Er will dann raus, weil er nie sein Katzenklo benutzt. Das hat natürlich auch Vorteile (ich muss es nicht sauber machen). Aber es nervt natürlich. Ich versuche dann immer ihn so spät wie möglich raus zu lassen, damit er sich nicht daran gewöhnt, aber das klappt auch nicht immer...
Bei euch scheint sie sich ja wohl dran gewöhnt zu haben, das sie um 3 Uhr Fressen bekommt. Ich denke, da müsst ihr durch! Schliesst die Tür ab und lass sie maunzen...
oder versuch die Zeit immer ein bisschen zu verlängern.. oder sie hat um diese Uhrzeit einfach ausgeschlafen und möchte spielen o.ä.
Ich würde euch raten, redet mal mit eurem Tierarzt oder einem Tierpsychologen, wie man da am besten vorgeht...

Konnte dir jetzt auch icht wirklich helfen, aber ihr seid damit nicht allein...

Alles Gute

3

Hallo,

also ich würde da kurzen Prozess machen und die Katzen eben über Nacht im Bad oder so einsperren. Das ist immerhin besser als nicht schlafen zu können.

Wir haben auch 2 Katzen und ich lasse sie aus dem Grund nicht nachts ins Schlafzimmer - weil sie mich dann irgendwann aufwecken und das geht mal gar nicht.
Unsere Katze kratzt dann manchmal an der Tür und dann muß ich auch schon mal aufstehen und sie verjagen. Ansonsten sind sie nachts aber ruhig-. Außerdem schlafe ich nachts immer mit Ohropax - damit kann man dann auch super schlafen, dann höre ich kein Maunzen und das kratzen nur sehr leise ;-)

LG
Netti

4

Im Bad einsperren??? #kratz

Und dann wundern sich manche Menschen, warum Katzen unsauber werden...!

LG Nadine, die für's Tiere einsperren Null verständnis hat...

6

Da hab ich auch null Verständnis für. Das geht gar nicht!!!

Bin selber Besitzerin von 2 Stubentigern und auch ich werde manchmal nachts geweckt weil Madame irgendwas jetzt, sofort möchte. Aber ich würde Sie niemals weg sperren.

LG KK#klee
#katze

5

Ich hatte das Problem früher auch. Habe ebenfalls 2 Katerchen die auch reine Wohnungskater sind.

Die beiden haben allerdings nicht am Schrank gekratzt, sondern unterm Bett zwischen den Latten des Lattenrostes an der Matratze gezupft, was auch super nervig war. Auch ich war jeden morgen spätestens um 4 wach und musste ein bißchen Futter locker machen damit ruhe war.

Ich habe meinen Katzen dann abgewöhnt im Schlafzimmer zu schlafen. Habe den beiden ein gemütliches Plätzchen eingerichtet und die beiden daran gewöhnt nicht im Schlafzimmer zu schlafen.

Es klappte prima...und bis heute habe ich ruhe. Wenn ich allerdings am Wochenende mal länger schlafe (so bis 10 oder so) dann gibt's vor der Tür schon mal nen Katzenaufstand weil der Magen knurrt, das finde ich aber verständlich.

Probier doch mal, ob Du die beiden daran gewöhnen kannst. 2 Nächte fanden meine das ziemlich blöde, aber seit dem haben Sie es akzeptiert...!

Viel Glück und viele Grüße
Nadine

7

reine Wohnungskatzen brauchen ein sehr intensives Beschäftigungsprogramm. Gegen nächtliche Ruhestörungen helfen nur viel mehr Spiele und Abwechselung wo sie auch gefordert werden am Tage und absolutes ignorieren in der Nacht.

Sabrina