Hund heute kastriert-trinkt nichts

    • (1) 09.07.10 - 18:53

      Hallo Ihr Lieben!

      Unser Hund, Amy, ist heute morgen kastriet worden. Jetzt will sie weder trinken noch essen, noch nicht mal raus zum Pipi machen. Jetzt ist natürlich meine Frage, ob das normal ist? Das sie nicht frisst, ist glaube ich nicht so schlimm, aber das sie auch nichts trinken will und seit heute morgen nicht mehr Pipi machen war?
      Es ist unser erster Hund deswegen sind wir teilweise noch sehr unsicher, grade wegen der Wärme heute!
      Ich wäre für Antworten und Tips dankbar!#blume

      liebe Grüße
      Wallace

      • hallo,
        was hat denn der Tierarzt gesagt?

        Ic h weiß gar nicht mehr wie das bei unserer alten Hündin war, als die damals kastriert wurde.

        Ich würde den Tierarzt nochmal anrufen und um Rat fragen - ist der sicherste Weg zumal morgen Wochenende ist...

        Liebe Grüße und gute Besserung für Amy

        • Danke für Deine schnelle Antwort...

          Der Tierarzt meinte, dass sie außreichend Flüssigkeit über die Infusion erhalten hätte ... #gruebel
          Hab das Gefühl, dass ihr schlecht ist und es evtl. daher kommt...
          Man projiziert ja auch soviel von Mensch auf Hund und denkt die MUSS durstig sein...
          Ich werd ihr weiter immer was anbieten, wenn sie grade nicht schläft...

          Danke #winke#blume

      (4) 09.07.10 - 20:24

      Das ist erstmal weiter nicht schlimm, solange sonst keine Sympthome auftreten, sie Fieber/Untertemperatur hat oder sonst sehr komisch wirkt.

      Sicher kann auch was ernstes hinterstecken, aber viele Hündinnen reagieren am Tag der OP so.


      Evtl fühlt sie sich nicht so dolle. Morgen sollte sie aber Urin absetzen und auch etwas trinken.

      • (5) 09.07.10 - 20:32

        Hallo Paankape!

        Ne sonst hat sie nichts auffälliges... außer sehr müde und manchmal unruhig... (weiss nicht wie sie liegen soll) Ich versuche sie gleich, zu später Stunde, dazu zu motivieren doch mal raus zu gehen!

        Ich danke Dir für Deine Antwort!#blume

    (6) 09.07.10 - 22:31

    Unser Theo war nach der Kastration auch erstmal einen Tag vollkommen neben der Spur, wollte nicht trinken, nicht fressen. Habe ich dann stückweise sein Lieblingsessen "reinwürgt", indem ich es ihm immer wieder vor die Nase gehalten habe und immer gesagt habe "komm, eins für Frauchen..." ;-)

    Grundsätzlich hätte ich einen Hund nie bei dieser Hitze einer nicht notwendigen OP unterzogen, aber das ist jetzt ja sowieso egal. Der Kater einer Freundin ist gerade gestern nicht mehr aus der Kastrations-Narkose erwacht. Er war erst 7 Monate alt....

    Dein Hund sollte spätestens morgen etwas trinken. Versuchs mal mit Würstchenwasser, da steht fast jeder Hund drauf.

    • (7) 09.07.10 - 22:43

      Nabend Joy!

      Leider ging es nicht mehr anders, da sie aus ihrer Scheinträchtigkeit nicht mehr alleine raus gefunden hat, wir wollten eigentlich noch bis zum Herbst mit dieser OP warten, ging aber leider nicht :-( Wir konnten sie nicht mal mehr anfassen...

      Danke für den Tip mit dem Wurstwasser... werde ich morgen mal versuchen...

      immerhin hat sie grade Urin abgelassen... schlafe die Nacht auch auf dem Sofa, damit ich mitbekomme wenn was ist...!

      Wünsche Dir noch einen schönen Abend!
      #winke

(8) 09.07.10 - 22:39

Hallo,

als unser Rüde steriliesiert wurde, wollte er auch nichts trinken. Irgendwann hat es mir gereicht und ich hab ihm mit einer Spritze Wasser eingeflößt, weil ich Angst hatte das er austrocknet. Zeitweise hab ich ihm dann Wasser mit Traubenzucker gegeben, aber eine ganze Woche lang, war er total neben sich. Auch rausgehen war eine katastrophe, weil er sehr schwach war, und da er mehr wiegt als ich, was das echt ein problem, aber wir haben das hinbekommen.

Ich würd ihr einfach mit einer Spritze oder aus einer kleinen Flasche Wasser geben, gerade bei dem Wetter.

Fressen wollte meiner auch beinahe eine Woche gar nicht und hat dann auch mehr als 3kg abgenommen:-(


lG germany

  • (9) 09.07.10 - 22:49

    Hallo Germany!

    Was hast Du für einen Hund?

    Wir haben auch das Problem... Amy ist eine Deutsche Dogge... extrem sensibel und dickköpfig... wenn sie was nicht will, ist es schwer sie zu überzeugen...und sie schmollt uns grad eh an, weil wir ihr das angetan haben... #schmoll

    Ja das mit der Spritze hatte ich mir auch überlegt... werde das dann morgen mit Wurstwasser angehen ;-) Hoffe wirklich sehr das sie morgen wieder fitter ist...

    lg Wallace

    • (10) 10.07.10 - 08:10

      Morgen,

      ich hab einen Brdeauxdogge-Boxer Mischling, also Zwei, Rüde und Hündin und der dicke war auch eeewig beleidigt..Wenn der nur eine Spritze bekommt, braucht man den schon nicht mehr ansprechen, weil der dann ewig schmollt.



      lG germany

Top Diskussionen anzeigen