Mein Hund pinkelt ständig rein,.......

    • (1) 13.07.10 - 21:28

      Hallo, bitte helft mir. Wir haben einen 6 Monate alten Shih tzu (weibchen).

      Am Anfang hat sie in der Wohnung immer auf diese Welpenklo gemacht.
      Hat alles super geklappt.

      Vor kurzem hat sie dann begonnen zu verweigern, als erstes hat sie immer etwas daneben gemacht und dann sowieso ganz wo anders hin.

      Dann haben wir begonnen alle zwei Stunden mit ihr raus zu gehen zum pinkeln mit loben und so weiter.
      Funkt auch super, doch sie macht dazwischen auch noch öfter rein , ich versteh das nicht,...... überhaupt abends pinkelt sie rein obwohl wir kurz vorher noch einen langen spaziergang gemacht haben,........

      bin verzweifelt und hab kein nerven mehr. Wir erwarten im Winter zwillinge und ich hab dann einfach keine lust bzw zeit das ich ständig nach schauen ob sie e nicht wieder rein gepinkelt hat.

      Was soll ich tun?

      LG

      • Hallo,

        puuuuuuuuuh, junger Hund und Zwillinge, das kann leider sehr stressig werden. Zwillinge alleine sind ja schon eine Herausforderung für sich, wie ich aus Erfahrung weiß und meine sind schon 3 Jahre alt.
        Aber darum geht es ja nicht.

        Mein Wuffi ist mittlerweile 10 Monate alt, Welpenklo hatten wir natürlich nie aber ich bin auch lange sogar alle 20 - 30 Minuten raus.
        Was sollte ich machen, sobald der Hund angezeigt hat, ging ich halt, da war der letzte Spaziergang etc. egal.

        Wie ist das über Nacht, macht sie da auch öfters rein oder habt ihr sie in eurer Nähe und geht dann raus?

        Ich denke das einzige was du tun kannst, ist Geduld haben und aufmerksam zu sein. Viel loben, wenn es draußen gemacht wurde und ansonsten Geduld, Geduld, Geduld...

        LG und Viel Freude mit den Zwillis im Winter.

        • Sie geht mit uns schlafen und schläft durch.
          Manchmal noch den ganzen Vormittag. Und sobald sie dann mal aufsteht,geh ich gleich ne runde raus, da macht sie dann beide Geschäfte.
          und dann geh ich so im 2 Stunden takt raus das funktioniert im großen und ganzen sehr gut.

          Ich versteh nur die Lacken dazwischen nicht die sie wo hin macht.

          Gestern am Abend hat sie plötzlich wieder auf die Coch gemacht, das letzte mal ist schon ewig her.

          Versteh nicht was ihr da auf einmal einfällt!!??

          Danke freu mich schon auf die Zwei!!

          LG

      Der Hund hätte schon viel früher ans Gassi gehen gewöhnt werden müssen.
      Jetzt bleibt es dir nicht erspart und du musst Geduld haben und weiterhin alle Stunde-2 Stunden mit ihr rausgehen.

      mfg

    • Warum "Welpenklo" ?! Habe ich ja noch nie gehört und ist auch für Hunde absoluter Schwachsinn!

      Ein Hund muss RAUS!

      Ich möchte Dir nicht zu Nahe treten, ich kenne ja weder dich noch Deine Situation. Aber wenn ich keine richtige Lust auf einen Hund habe und/oder keine Zeit, schaffe ich mir keinen an. Erst recht keinen Welpen; denn dieser kostet Zeit, Geduld, Nerven und Geld.

      Ich hatte es gestern schon in einem anderen Beitrag geschrieben:

      Beim Welpen muss sich erst der Schließmuskel entwickeln. Also, nur Geduld. Mein erster Terrier war bereits stubenrein, als er mit 8 Wochen vom Züchter kam.
      Mein jetziger, Freddy, hatte es mit 6 Monaten noch nicht ganz raus.

      Faustregel: Immer nach dem

      - Fressen
      - Schlafen und
      - Spielen

      RAUS! Spätestens aber alle 2 Stunden (auch nachts).

      Und immer schön LOBEN LOBEN LOBEN wenn es dann draußen geklappt hat.

      Hast du diese Geduld nicht, solltest du dich lieber jetzt schon um einen geeigneteren Platz für ihn umsehen.

      Denn wenn erstmal die Zwillinge da sind, hast du wahrscheinlich gar keine Zeit mehr für ihn, was für einen Junghund fatal ist.

      • Danke für dein Antwort, aber ich versteh nicht warum ich meinen Hund weg geben soll, nur weil ich nicht versteh warum er auch in den Zeiten zwischen dem raus gehen auch muss.

        Mein Hund wird behandelt wie ein Kind und es würde mir im Traum nicht einfallen den nach einem halben Jahr einfach so her zugeben.

        Ich wollte wissen warum es nicht reicht alle zwei stunden raus zugehen, denn das wird von jedem vorgeschlagen, aber die größten Lacken macht sie drinnen, und das ist das einzige was ich nicht verstehe und ihr "auslernen" will.

        Und nachts schläft sie durch manchmal sogar 10 stunden ohne problem.

        lg

        • Der Schließmuskel ist noch nicht entwickelt. Der eine Hund kann es früher, der andere später; und da gehört eben auch Deiner zu, weil er es gewohnt ist, drin zu machen. Warum sollte sie sich auch jetzt plötzlich umgewöhnen. Jetzt musst du es halt noch länger üben.

          Aber das wird schon.

          Natürlich schlagen alle 2 Std. vor aber das ist eine Richtlinie. Wie geschrieben, musste ich oft alle 20 - 30 Minuten mit dem Hund raus und das laaaange. Ich glaube da war er schon 5 Monate alt, dann habe ich ihn langsam immer mehr erhöht, dennoch musste er oftmals zwischendurch.

          Am besten den Hund immer beobachten und/oder nach Gefühl gehen. Jedes verhinderte Lackerl bringt euch weiter.

          LG

    Welpenclo??????


    Meine Hunde kennen alle die NAtur !!!!!

    Mein Tip nach draussen gehen und zwar von anfang an... verstehe sowas nicht.....

Top Diskussionen anzeigen