Landschildkröten anmelden DRINGEND!!

    • (1) 14.07.10 - 12:48

      Hallo, mein 17j. Sohn hat sich auf einer Reptilienbörse (ohne mein Wissen) 2 Landschildkröten gekauft.
      Der Verkäufer hat sie jedoch ohne Papiere abgegeben und ist nun nicht mehr auffindbar.
      Sind die nicht normal alle Meldepflichtig?
      Wo muss ich die anmelden und was kann da wegen evtl. Strafen auf uns zukommen?
      Es scheint sich um Maurische oder Griechische zu handeln...
      Kann mich echt über die Gutgläubigkeit meines Sohnes ärgern aber nun sind die Beiden nun mal da.

      Bitte dringend um Rat.

      • Hallo,

        schau mal auf die Seite von DGHT die ist sehr informativ und dort gibt es auch eine Liste wer für Euch zuständig ist.


        www.dght.de


        liebe Grüße
        Janine

        Hallo,

        wenn die Tiere ohne Papiere verkauft wurden, dann kann es passieren, dass sie euch weggenommen werden, wenn ihr sie anmeldet! Landschildkröten fallen unter das Artenschutzgesetz und dürfen nur mit Papieren verkauft werden, die die Abstammung nachweisen.
        Du hast nun die Wahl, wenn du sie nicht anmeldest, machst du dich strafbar!
        Aber normalerweise dürfen solche Tiere ohne Papiere nicht auf Börsen verkauft werden, du kannst dich an den Veranstalter wenden!
        Darf ich mal fragen, was sie gekostet haben?


        LG

          • Ich würde mich da kundig machen, denn solche Veranstalter hat man gerne :-[
            Babys von Landschildkröten kosten normalerweise 200,- Euro das Stück, ausgewachsene Tiere noch mehr! Wenn deine ausgewachsen sind, wurden sie wahrscheinlich ins Land geschmuggelt!
            Ich würde den Veranstalter melden, auch auf die Gefahr hin, dass ihr die Schildkröten los seid. Ehrlichkeit währt da wirklich am längsten, denn wenn das raus kommt, droht euch eine saftige Geldstrafe! Da wird mit Unwissenheit von Leuten gepokert :-(
            Aber ein wenig Mitschuld hat dein Sohn schon, denn bevor man sich Tiere - im Besonderen Landschildkröten - anschafft, infomiert man sich und weiß Bescheid! Allerdings hat er eine Entschuldigung, weil es ihm so leicht gemacht wurde..... und gerade deswegen gehören dem Veranstalter (der die Adresse des Händlers haben muss!!!) und dem Händler das Handwerk gelegt,

            LG

      Hallo,

      ist blöd gelaufen und sowohl dein Sohn als auch der Verkäufer machte sich strafbar.

      Das einzige, was ihr jetzt tun könnt: Zur Behörde (Landesamt für Natur und Umwelt) zu gehen (dort meldet man sie normalerweise an) und euren Fall schildern. Ich kann mir vorstellen, dass sie sich dann das Zuhause ansehen wollen um zu entscheiden, ob sie euch eine Haltungsgenehmigung geben. Ich selbst habe auch Schildkröten ohne Papiere, allerdings habe ich sie nicht gezielt auf einer Börse gekauft, sondern es handelt sich um ein Fundtier, dessen Halter nicht mehr ausfindig gemacht werden konnte. Ich bekam eine Haltungsgenehmigung, jedoch ist sie ohne Papiere Eigentum der Behörde und daher darf ich die Schildkröte nicht in andere Hände geben und auch bei Nachzuchten geht es nur mit deren Genehmigung.

      Gehe zur Behörde, schildere dein Problem und beweise, dass ihr trotzdem gute Halter sein könnt. Schlimmstenfalls würde die Schildkröte beschlagnahmt und ihr müsstet eine Geldstrafe zahlen. Aber wenn ihr ein gutes Zuhause bieten könnt, ist es allemal besser als irgendwo beim Zoll zwischenzeitlich untergebracht zu werden.

      Alles Gute.

      Bei Fragen zur Haltung o.a. könnt ihr euch gerne an das Forum http://www.das-schildkroeten-forum.de wenden. Legt euch außerdem das Buch "Fester Panzer, Weiches Herz" (Thorsten Geier) zu und baut mithilfe des Buches "Freilandanlagen für Schildkröten" (Marion Minch) ein artgerechtes Freigehege. In Sachen Ernährung hilft euch das Buch "Futterpflanzen" von Wolfgang wegehaupt.

      lg

      Übrigens: Mit 17 Jahren ist dein Sohn "nicht voll geschäftsfähig", rein theoretisch muss der Verkäufer die Schildkröte also zurück nehmen wenn du dagegen bist, da der Kaufpreis sicherlich über dem des Taschengelparagraphen liegt. Aber wenn ihr den Verkäufer nicht findet, ist es natürlich schwierig

Top Diskussionen anzeigen