Ich wünsche mir soo sehr einen Hund!

    • (1) 20.07.10 - 19:50

      Hallo

      ich bin soo traurig das wir immer noch keinen Hund haben. Es ist mein sehnlichster Wunsch seit Jahren.

      Einer vom Züchter geht leider nicht, da alle angepeilten Hunde so um die 1000 Euro kosten.

      Tierheim vermittelt uns keinen da wir keinen Garten haben.

      Vorstellung wäre ein Französischer oder Englischer Bullyrüde. Oder ein Beagle oder miniature Bullterrier.

      Ich bin nur echt total enttäuscht, da jetzt zur Urlaubszeit wieder sooviele Tiere ausgesetzt werden und ich, wo es dem Hund wirklich super gut gehen würde, hab keinen weil das Tierheim wo auch einer wäre der in Frage kommt, nur an Gartenbesitzer vermittelt.

      Was könnt ich tun um einen Hund zu bekommen? Inserieren?

      Wo find ich im Netz gute und vielbesuchte Tiermärkte

      Danke und LG Laura

      • Hallo Laura,

        Hast Du auch alle Tierschutzstellen anderortig durch, in unmittelbarer Nähe?
        Ansonsten würde ich eine Suchanzeige starten und zwar hier:

        www.markt.de

        www.quoka.de

        www.kalaydo.de

        oder aber weiter googlen auf Tierschutzseiten etc.

        Alles Gute..

        4 Punkte:

        1. Interessante Rassewahl. Einerseits 2 Rassen mit recht gemäßigtem Bewegungsdrang, und dann 2 Rassen die sehr viel Bewegung brauchen. Ist deine Wahl rein optisch motiviert oder hast du dich mit den Rassen auseinandergesetzt?

        2. 1000€. Das ist immer wieder so ne Sache. Wenn du einen Hund willst, dann solltest du meiner Meinung nach genug Geld auf der hohen Kante haben um zB Operationen zahlen zu können und bei nem Unfall, einer Krankheit etc geht das schnell in die Tausende. Wenn du es also nicht schaffst dir 1000€ zusammenzusparen, dann solltest du dir überlegen ob du einen Hund im krankheitsfall angemessen versorgen kannst.

        3. Tierheim. Da kann ich dir nur raten auch andere Tierheime evtl auch welche die weiter weg sind anzurufen. Manche vermitteln prinzipiell nur an Leute mit Garten, andere machen es davon abhängig was für ein Hund es ist und wie der Mensch sonst drauf ist. Es gibt auch private Orgas und oft sind Orgas aus dem Ausland etwas kulanter. Gib da mal nicht so schnell auf. Ich denke dass man auch bei manchen Tierheimen nen guten Eindruck machen kann wenn man zB mal ne Zeit lang regelmäßig zum Gassigehen kommt. Wenn man dich dort kennt, dann ist vielleicht das mit dem Garten nicht mehr das totale Ausschlusskriterium.

        4. Tiermärkte: Ist das so ne gute Idee? Du wirst da sicher massenweise billige Hundewelpen finden, aber denk bitte dran: das sind VERMEHRERWELPEN. AUch wenn da was von netter Hobbyzucht steht - wenn du nicht bei einem nahmhaften Verein kaufst, dann weißt du nie ob die Eltern, Großeltern etc gesund waren, was gerade bei Bullies wahnsinnig wichtig ist. Also bitte spar lieber das Geld zusammen statt dass du es einem Vermehrer oder einem "Unfallwurfzüchter" oder einem "Ich will doch nur mal Welpen haben Züchter" in den Rachen wirfst.

        Warum ausgerechnet diese Rassen? Passen ja irgendwie überhaupt nicht zusammen.

        Also ich finde schon dass man auch günstige Welpen kaufen kann, aber man sollte Wert darauf legen dass die Haltungsbedingungen der Elterntiere artgerecht sind, die Eltern gesund, nicht miteinander verwandt sind und die Mutter nicht bei jeder Hitze decken muss. Außerdem natürlich dass Eltern und Welpen gut und fürsorglich behandelt werden.

        Aber erstmal würde ich mir darüber klar werden was du von einem Hund erwartest und was du leisten kannst.

      • Hallo Laura

        schau doch mal hier nach......

        ich habe bei Viva la Hund vor 5 Wochen meine kleine Linda bekommen

        bei Zergportal ist auch eine riesige Auswahl an süßen Fellnasen

        http://vivalahund.de/

        http://www.zergportal.de/

        tierliebe Grüße

        coonic

        Hallo

        Sei mir nicht böse, ich weiß wie es ist kein Geld zu haben.

        Aber: ich habe deine Beiträge immer gelesen und ich finde, du solltest dir erst mal eine gute Summe bei Seite legen, damit du auch für den Notfall was hast!

        Dann kannst du dich nach einem Hund umsehen. Ich würde dir aber raten, dich auch mal für Mischlinge zu interessieren, denn das, was du willst, kostet nun mal mehr.

        Wir haben hier drei Mischlinge, die herzallerliebst sind und die ich niemals gegen einen Rassehund eintauschen würde!!!

        Egal welche "Rasse", der TA kostet immer gleichviel. Was ich jetzt schon Ausgaben hatte (habe die zwei kleinen erst seit eineinhalb Wochen) übersteigt schon jetzt die Schutzgebühr bei weitem ( und die waren nicht krank, hab sie "nur" durchchecken lassen!).

        Gruß
        Hummel

      • Hallo Laura

        Wenn ich sowas lese (oder auch höre) dann tut es mir in der Seele weh, das ihr/du keinen Hund vom Züchter haben könnt.
        Die Anschaffungskosten sind hoch.. das weiß ich.. züchte ja selbst und verkaufe meine Welpen auch in der Preisklasse.

        Die Kosten sind deckend. natürlich bleibt, wenn man alles für die Aufzucht der Welpen hat, auch was hängen.
        Aber man sollte die Kosten nicht unterschätzen.

        Warum ein Rassehund vom Züchter so teuer ist, habe ich hier schon mehrfach beschrieben; und das weißt du sicherlich auch...

        Ich hätte aber einen Tip für dich.
        Da ich mich ausschließlich mit Terriern beschäftige, kann ich dir auch nur diesbezüglich weiterhelfen.
        Es gibt ganz viele Notvermittlungen.
        Die Hunde müssen aus unterschiedlichen Gründen von ihren bisherigen Besitzern weg.

        Wenn du nähere Infos möchtest, dann melde dich über VK.

        Liebe Grüße
        Tanja

Top Diskussionen anzeigen