Hund kackt nachts in die Hundebox?!?

    • (1) 06.08.10 - 04:38

      Hallo,

      Wir haben seit 3 Wochen einen kleinen Pinscher. Wir haben ihm eine kleine Box als Schlafplatz gekauft. Hat bei unserem anderen Hund super geklappt. Hat sich immer gemeldet sobald er raus musste. Bei dem klappt das nicht. Der kackt rein und pennt dann darin! Das ist doch nicht normal das Hunde in Ihre Schlafstätte kacken und in der Kacke schlafen??? :-(

      Die beiden Hunde haben die ersten 2 Nächte in einer Groden Box geschlafen wo er auch rein gekackt hat. Ok, hab ich gedacht, die ist zu groß. Mein TA meinte das sie nicht so groß sein darf. Jetzt macht er aber auch in die Kleine...

      Weis einer von Euch Rat???

      Lg Lara die eigentlich lieber schlafen würde

      • (2) 06.08.10 - 07:04

        Wie wärs mit 1 Mal Nachts rausgehen?

        (3) 06.08.10 - 08:29

        Sind denn die Hunde da drin eingesperrt?
        Also das ist mal reine Neugier, ich habe ja keinen Hund. Aber das hört sich irgendwie so an.

        Ich denke ich würde dann einfach einmal in der Nacht kurz raus. Anscheinden muß er eben mal, meldet sich nicht und weiß einfach nicht wohin das Geschäft sonst soll.

        Mona

        (4) 06.08.10 - 08:50

        Na ich hoffe mal nicht das der Hund über Nacht in der Box eingesperrt wird,das wäre nämlich .......#aerger

        das der Hund in die Box kackt mag vielleicht am alter liegen,das er einfach eine ganze Nacht noch nicht durchhalten kann,Pinscher sind immer klein... meine Frage wäre ist es ein Junghund oder ein Erwachsenes Tier?

        • (5) 06.08.10 - 09:04

          Er ist 17 Wochen alt. Meine Tierärztin meinte das Hunde nicht dahin machen wo sie schlafen. Bei unserem Chihuahua hat es immer geklappt. Er hat gejaulrt und ich bin mit ihm raus. Wäre die Kiste offen würde er ja rausgehen und würde sich nicht melden.

          • Ja und er meldet sich offensichtlich nicht - es jault ja nicht jeder Welpe, wenn er mal muß.

            Unsere Hunde haben im Welpenalter entweder direkt neben oder im Bett geschlafen und wir haben auch ohne Gejammer gemerkt, wenn sie mal müssen.
            Da wir aber sehr spät noch mit ihnen raus gegangen sind und auch recht früh aufstehen, haben sie sehr schnell durchgehalten.

            Gruß,

            W

          • (7) 06.08.10 - 10:00

            Sag mal, wie kannst Du es mit Deinem Herzen vereinbaren den Hund Nachts in eine kleine Box zu sperren?
            Ist mir ein Rätsel....ist doch kein Kanarienvogel.

            Mona

            • (8) 06.08.10 - 10:31

              Wo hat sie denn geschrieben dass die Box klein ist ?? #kratz

              Wir haben zwei Hunde die waren auch immer die ersten Wochen in der geschlossenen Box, wir haben den Wecker gestellt und sind 1x die Nacht mit ihnen raus, als sie auch tagsüber immer länger einhalten konnten haben wir nachts immer etwas gesteigert bis sie dann durchgeschlafen haben.

              Die Box hatten wir deshalb zu weil sie sonst rausklettern konnten und wenn wir das nicht gehört hätten, wäre es wohl auf den Boden gegangen.

              Es ist wirklich nicht schlimm und herzlos wenn man die Box benützt :-)
              Im Gegenteil, sehr viele Hunde fühlen sich da drin geborgen und geniessen es sichtlich

              • (9) 06.08.10 - 10:53

                Zitat:

                Wir haben ihm eine kleine Box als Schlafplatz gekauft

                Zitat Ende.

                Sie hat es so geschrieben!

                Mona

                • Uns stell Dir vor, kleine Hunde fühlen sich in großen Boxen nicht wohl.

                  Für einen unserer Pfleglinge mußte ich ne Katzenbox vom Dachboden holen weil ihm unsere Hundebox zu gross war.

                  Es ist übrigens alles andere als herzlos, die meisten Hunde genießen das, davon mal ab schlafen sie da drin, mehr nicht.

                  Wenn man keinen Hund hat und nicht weiß wie er sich verhält in so einer Box, sollte man sich vielleicht mit seinen Kommentaren zurück halten!

                  (11) 06.08.10 - 15:17

                  Warum, er kann sich doch "sogar" wenden.

                  Ist doch großzügig:-p


                  ***ironie off***

                  • (12) 06.08.10 - 15:25

                    Eine Hunebox ebend, weis nicht wie manche sich hier daran hochziehen können!!!
                    Ein Karton ist doch das gleiche in grün!
                    Sie ist groß genug, keine Angst

                  Ich meine mich zu erinnern das Du unter einem Deiner zahlreichen Nicks kein Problem mit dieser Methode hattest!

                  • Setzen 6.

                    Bin absoluter Gegner von Hundeboxen.


                    Wenn ich sehe das meine Hunde bzw jetzt Hund Nachts oft den Schlafplatz wechseln, aufstehen um zu fressen oder trinken würde ich nie auf die Idee kommen ihn in ne Box zu sperren.

                    Außerdem müsste diese ja riesig sein, dass er sich ausgestreckt hinlegen kann, denn das sollte ja das minimum sein. Und mit augestreckt meine ich ausgestreckt.

                    Offene Box ok. Geschlossen nein. Da ist mein Hund lieber erst etwas später stubenrein, als dass ich ihn einsperre.

                    LG#winke

                    • Es geht hier um Welpen! Und wenn die was brauchen, dann melden sie sich und man kann ihren Bedürfnissen nach kommen!

                      Ein Welpe der den Schlafplatz wechseln will, der wird dazwischen pinkeln!

                    Kann alles genauso unterschreiben!

                    Ein Welpe macht nun mal ab und zu in die Wohnung, bevor er zuverlässlig stubenrein ist. Und ihn solange in eine Box zu sperren aus reiner Bequemlichkeit und ihm somit keine andere Wahl zu lassen, als seine Hinterlassenschaften auf seinen Schlafplatz zu machen, finde ich ziemlich fies.

                    Meine beiden sind ohne Hundeboxen stubenrein geworden und das ohne dass ich nachts raus musste und dennoch war nachts nie!!! reingemacht. Tagsüber war eher das Problem, da musste ich schon etwas mehr Geduld aufbringen, aber letztendlich hat es dann doch geklappt.

                    LG,
                    Cosmic

              Nur zur Info....Gerade eine Hundebox sollte man sich anschaffen, da es dem Hund Schutz gibt.,..Aussage der Hundeschule, wo ich mit meinem Welpen bin!!!! Da kann man mal sehen, das ihr keinen Plan habt...Sry musste mich auch mal zu Wort melden!

              Und meinem Labbi gehts super gut und ist bestimmt nicht eingesperrt.....
              Er fühlt sich sauwohl....Und überall wo du fragst, werden sie dir sagen, das die Boxen besser sein sollen, wie die Kissen ;-)


              (OHne Worte)

      (21) 06.08.10 - 12:41

      Ich weis nicht was bei Die klein ist. Aber er kann dort stehen und sich sogar wenden#Augen
      Der andere Hund schläft dort auch gerne und es ist seine Zone geworden wo er sich freiwillig zurück zieht

(22) 06.08.10 - 12:16

Die meisten Hunde melden sich, das stimmt - aber eben nicht alle und die machen dann auch auf ihren Schlafplatz!

Einfach Wecker stellen und nachts raus gehen - eine weitere Alternative, mal schauen nach wie viel Stunden der Hund Verdauung hat, so bekommt man schnell mit wann der Welpe mal für's große Geschäft raus sollte!

pizza

Du hättest also lieber einen Welpen im Haus der nachts aufsteht und sein Geschäft irgendwo verrichtet?

Unsere Welpen schlafen nachts auch in einer Box, eben damit sie sich melden wenn sie mal müssen. Viele Hunde genießen diese Art von Schlafstätte sogar weil es super gemütlich ist.
Sobald die Hunde stubenrein sind bleibt die Box auf und später (so lange haben wir aber die Hunde für gewöhnlich nicht) würden wir ihnen dort eine Decke hinlegen.

pizza

(24) 06.08.10 - 09:19

17 Wochen und dann erwartet Ihr tatsächlich das er die ganze Nacht durchschläft.
Also der Tierarzt der sagt Hunde machen nicht dahin wo sie schlafen hat wohl noch nichts davon gehört das die Welpen Wochenlang in Ihre Wurfkiste pieseln und koten weil sie einfach noch nicht rausklettern können und die Mutter das sauberleckt,bzw der Mensch hinterherwischen muß.
Klar wird es dem armen Hund nicht gefallen und er wird sich die Nacht darin auch nicht mehr wohl fühlen,aber vielleicht meldet er sich ja durch leises winseln oder fiepsen und ihr hört es nicht weil ihr schlaft,oder steht die Box bei euch im Schlafzimmer?
Mit sicherheit riskiert Ihr ernstzunehmende Augenerkrankungen bzw Hauterkrankungen wenn der Hund dazu gezwungen ist die halbe Nacht in Urin und Kot zu liegen.

Bei einem Hund in diesem alter hilft nur Wecker stellen und alle zwei bis drei Stunden pipi machen lassen,die intervalle verlängern bis er es schafft Nachts durchzuhalten.Einnässen kann bei einem Hund noch bis zum alter von einem Jahr passieren.
Wer ein guter Hundehalter sein will befriedigt die Bedürfnisse seines Tieres.Bei einem Baby würde man es auch nicht die ganze Nacht in der beschissenen Windel liegen lassen und sagen dann mußt Du eben warten bis es morgen wird um Dein Geschäft zu erledigen.

(25) 06.08.10 - 09:30

von einem so jungen hund KANNST du nicht erwarten das er die ganze nacht durchhält........wir sind mit unserer hündin über tag ca alle 2 std raus..........dann spät abends gegen 23 uhr nochmal.....und dann haben wir uns im 2 std takt abgewechselt.........wenn doch was in der wohnung passiert den hund NICHT bestrafen.....einfach das unglück aufwischen und mit dem hund nach draußen gehen und neben den hund legen.....und wenn er draußen sein geschäft erledigt hat UNBEDINGT wahnsinnig loben als wenn er etwas unheimlich tolles gemacht hat........so versteht der hund auch ziemlich schnell das er sein geschäft draußen erledingen soll.....
lg

Top Diskussionen anzeigen