Mein Welpe macht seit einer Woche wieder in die Wohnung

    • (1) 16.08.10 - 20:13

      Hallo,

      so langsam bekomme ich mit meinem 19 Wochen alten
      eine Krise und Stress mit meinem Mann.

      Er war fast Stubenrein, nur selten ist ein kleines Missgeschick passiert.
      Seit letzter Woche Montag macht er sein großes Geschäft nur noch im
      Haus.
      Ich gehe morgens um 6h das erste Mal mit ihm, dann um 10h um 13h,
      von 15-18h kann er in den Garten. Tür ist (noch) immer auf. Nächste
      Gassirunde um 18h und dann nochmal um 22/22.30h. Nachts geht es nochmal kurz in den Garten.
      Er macht, wenn ich Glück habe, bei der 10h oder 13.h Runde.

      Aber dafür nachts 2-3 dicke Haufen verteilt in der Wohnung. Kein Wunder, wenn er teilweise 16 Stunden aufhält.
      Pipi macht er Kommando und nicht in die Wohnung.

      Falls er mal draußen machen sollte wird er natürlich gelobt. Alles was drinnen passiert wird Kommentarlos entfernt.

      Mein Mann macht inzwischen voll den Stress. Verstehe ich auch, habe selbst auch keine Lust jeden morgen eine halbe Stunde die Teppiche zu schrubben.

      Abends bei der 18h und 22h Runde bin ich inzwischen schon 1-1,5 Stunden mit ihm unterwegs, lasse ihn zwischen durch mit anderen Hunden
      spielen, wenn wir welche treffen. Nur damit er sein Geschäft macht...
      Ich weis, das es für einen Welpen viel zu lang ist.

      Habe aber keine Lust, nachts mit ihm auch noch mal ne große Runde zu drehen da er in den Garten nicht mehr macht (nur Pipi). Irgendwann möchte ich auch mal schlafen.

      Hat von euch vielleicht jemand eine Idee, wie ich alles wieder in die richtige Bahn lenken kann.

      Er bekommt 3 Mahlzeiten. die 1te nach der 6h Runde, dann 13h und ca. 19h. und hat vorher meistens bei der 6h und 18h Runde sein Geschäft gemacht.

      Viele Grüße Claudia

          • In dem Alter, bei drei Mahlzeiten am Tag ist es durchaus noch okay wenn er bis zu fünf Haufen macht, egal was man füttert!

            Ich glaube übrigens auch nicht das ein Hund aufhört nachts zu müssen wenn man nur einfach nicht mit ihm raus geht - ich muß nachts auch, meinste das hört auf wenn ich einfach liegen bleibe und ins Bett mache?

            pizza

      (6) 16.08.10 - 21:19

      Hallo Claudia, wo ist denn der Hund Nachts?
      Du schreibst dass er in verschiedene Zimmer der Wohnung macht.
      Vielleicht fühlt er sich Nachts allein, hat angst, läuft rum und dann passiers.
      Als erstes würde ich ihm Nachts nur sehr wenig Raum zur Verfügung stellen.
      Unser Hund z.B. hat bis er knapp 1 Jahr alt war im Schlafzimmer bei uns geschlafen, mittlerweile schläft er in seinem Körbchen im Flur.

      Du wirst sicher mal ein paar Nächte den Wecker stellen müssen um mit ihm raus zu gehen.

      Ich finde auch, Spaziergänge 1-1,5 Stunden sind für einen so jungen Hund viel zu viel.

      Welches Futter bekommt er? Man merkt die Qualität des Futters oft an der Menge der Haufen, je mehr Haufen je mehr "Müll" ist im Futter.

      Es kann auch sein dass sich euer Hund noch nicht traut seinen Haufen irgendwo zu machen wo ein "erwachsener"Hund schon markiert hat.
      Unser Finn macht seine Haufen immernoch nur bei uns aufs Grundstück.
      Pipi macht er mittlerweile manchmal beim Spaziergang.
      Wenn er mal einen Haufen gemacht hat lass ihn bei euch im Garten liegen, geh immer wieder mit ihm dort hin, es kann sein dass er dann dort hinmacht.

      Hab Geduld, es wird, er ist noch ein Baby, vergiss das nicht.

      Welche Rasse ist er denn?

      LG Alexandra

    • Hallo
      Auch wir haben einen noch nicht Stubenreinen Hund...

      Er bekommt 3 Mahlzeiten. die 1te nach der 6h Runde, dann 13h und ca. 19h. und hat vorher meistens bei der 6h und 18h Runde sein Geschäft gemacht.

      Er macht um 18 Uhr sein grosses Geschäft und du gibst im um 19:00 Uhr nochmal Futter...

      Futtergabe heisst Verdaung...

      Ich würde mit dem Hund um 22 Uhr nochmal rauszugehen und erst reingehen wenn er klein und gross gemacht hat.. Es muss kein grosser Spaziergang sein sondern vielleicht hat dein "Hund" einen Lieblingsplatz wo er sein Geschäft macht. Da führst du ihn dann mit der Leine hin und wartest solange bis er gemacht hat..

      Auch lobst du ihn erst wenn er Beides gemacht hat. Mein Hund hat auch ein Kosewort für "Geschäft" machen.. Chacka (;= klappt schon super..

      Wo schläft den euer Hund? Mit im Schlafzimmer? Wir binden uns den Hund Nachts mit einer kleinen Leine an die Hand und merken so wenn er aufsteht um auf Klo zu gehen.. Ein Hund macht nämlich nie bei seinem Schlafplatz.

      Ab 19 Uhr und nach dem letzten Fressen. Futter wegstellen und auch Trinken wegstellen.. sowie Knochen.. Erst in der Früh bekommt er alles wieder hingestellt.

      • Ich möchte mich den anderen anschließen. ich würde die letzte Futterration vorziehen, damit die Verdauung auch mal eine Pause einlegen kann. Vielleicht solltest du Abends immer die gleiche Runde gehen, damit dein Hund weiß dass er so und so lange Zeit hat um sein Geschäft zu erledigen. Hat bei meiner Hündin funktioniert.

Top Diskussionen anzeigen