Hornhautablösung an der Hundeballe

    • (1) 19.08.10 - 10:16

      Oh man, ich habe ja schon mal gepostet, weger der Verletzung an der Balle, diese wurde auch beim TA behandelt und unser Jack hat einen Verband und Beta-Isodona-Creme bekommen!
      Heute haben wir den Verband abmachen müssen, da der kleine "Mistkerl" :-p mal wieder dran geknabbert hat und es einfach furchtbar aussah.

      Und was soll ich sagen, die Balle ist weißlich und schwammig, die anderen Ballen sind normal, obwohl diese ja auch unter dem Verband, es stinkt so fürchterlich. An der Seite nach links und nach unten ist die Balle aufgelöst und weißlich, es scheint aber weniger schmerzhaft zu sein. Muss aber auch sagen, dass wir einen Jack-Russel haben, der schnell verkrampft und eher schmerzunempfindlich ist! Hat auch der TA so gesagt und deshalb kann man akute Schmerzen bei der Rasse schwer feststellen.

      Heute haben wir den nächsten Termin und mir wird jetzt schon Bange davor, ist bestimmt wieder ein blöder Scheiß. Erst vor Kurzem ein Bandscheibenvorfall mit Goldimplantat-OP für mehrere Tausend, dann Ohrenentzündungen, einen Blasenprolabs und diverse Muskelrisse durch das jagen und aktiv sein. Im Grundegenommen ist unser Hund eine Geldfressmaschine ;-) aber was sollst, damit muss man rechnen, wenn man sich ein Tier anschafft... aber ich habe Angst um unseren Jack, er ist so ein braver und lieber.

      Kennt das jemand und hat Erfahrung, habe auf meinen Post nur eine antwort bekommen, vielleicht sind ja heute mehr dabei...

      Danke!

      • Hallo,
        ich denke das weißlich weiche ist weil es ja mir der Creme unter dem Verband feucht ist (unsere Hände weichen ja auch durch wenn man sie zu lange im Wasser hat) und stinken tut es dadurch logischerweise auch denn an der Pfote hat ein Hund ja Schweißdrüsen.

        Ansonsten denke ich kann das nur dein Arzt beurteilen.
        Aber dein Hundi ist ja echt ne Dauerbaustelle! Aber was tut man nicht so alles für seine Tiere, könnt ich auch Romane von schreiben ;-)

        Alles Gute mal für den Kleinen!

        LG

        • Ja schon, die anderen Ballen wurden aber auch mit diese roten Creme beschmiert und diese sind eben nicht so ekelig. Das mit dem stinken ist normal aber ganz besonders diese Kralle stinkt furchtbar.

          Unser anderer Hund schleckt die ganze Zeit dran, die steht nämlich auf Stinkesachen #rofl

          Naja mal gucken was der TA heute sagt aber mir schwandt nichts Gutes. Ich denke mal Röntgen steht heute mit Sicherheit an.

          Naja, ein gutes hat die Sache ja, dank uns konnte sich der TA ein neues Auto leisten und wir bekommen immer 10% Rabatt...

          Danke für deine Antwort und ich werde heute Abend mal schreiben!

          LG sacoma

      (4) 19.08.10 - 11:20

      Hallo!
      Mein damaliger Hund hatte sich manchmal auch die Ballen kaputt gelaufen. Das war so ähnlich wie eine Blase; die obere Haut ist irgendwann abgefallen und die neue ist nachgewachsen! Einen Verband hat er aber nie gehabt... Wir haben ihn ein paar Tage geschont und dann war das wieder verheilt!
      Das das alles weich ist bei Deinem Hund liegt sehr wahrscheinlich an der Creme und dem Verband.... Ist doch wie bei uns auch; wenn man ein Pflaster auf eine Wunde macht, ist es darunter doch auch alles weich und weiß und "matschig" #schwitz
      Gute Besserung an Deinen #hund
      LG
      asira

      • (5) 21.08.10 - 15:51

        Wir hatten das Problem bei unserer Dogge auch mal, ist ne langwierige Geschichte, aber mit Gedult und Aloe Vera Gel haben wir´s in den griff bekommen.

        Veruscht zuhause die Pfote nicht zu verbinden, Aloe Vera Gel drauf und den kleinen beobachten, dass er nicht leckt! Am besten beim TA einen Plastikkragen besorgen, dann kann er auch nicht am verband knabbern.

        Viel Glück noch mit dem süßen
        LG, die Dogge & Jack Russel Rambo#hund

Top Diskussionen anzeigen