Ist es eigentlich strafbar seinen Hund an der Autobahn oder so auszuse

    • (1) 25.08.10 - 12:34

      n, wenn man ihn nicht mehr haben will oder ist das einfach nur moralisch verwerflich?

      Aussetzen eines Haustieres mit dem Ziel, sich seiner zu entledigen.

      Gemäß § 3 Abs. 3 TierSchG ist es verboten, ein im Haus, Betrieb oder sonst in Obhut des Menschen gehaltenes Tier auszusetzen oder es zurückzulassen, um sich seiner zu entledigen oder sich der Halter- oder Betreuerpflicht zu entziehen.

      Unerheblich ist, ob durch das Aussetzen eine konkrete oder abstrakte Gefahrenlage für das Tier entsteht. So erfüllt auch das Anbinden an dem Tierheimtor den Tatbestand des Aussetzens.

      Das Aussetzen ist eine Ordnungswidrigkeit und wird gemäß § 18 Abs.1 Nr.4 TierSchG mit einer Geldbuße bis zu 25.000,00 EUR bestraft.


      Steht so im Gesetz

      LG

      (8) 25.08.10 - 12:45

      wenn ich meine hund der ja wie ein familienmitglied ist nicht mehr halten könnte, würde ich versuchen in im ekantenkreis zu vermitteln und wenn ich gar keinen finden sollte im tierheim abgeben


      aber niemals aussetzten:-[

      Warum willst du das wissen?

      Aber um es dir zu beantworten...du liest ja nicht gerne....

      Es ist beides...Strafbar UND moralisch Verwerflich.

      • (10) 25.08.10 - 12:56

        Strafbar ist nur, was eine Straftat ist und sowas ist keine Straftat, nur eine Ordnungwidrigkeit.

        So eine Geldbuße mögen manche ja als "Strafe" empfinden, aber rechtlich gesehen ist es das nicht.

        • Boah ippi nu betreib mal keine Haarspalterei #rofl

          Rechtlich hin oder her,wie du schon so treffend bemerkt hast ist die Owi mit Bußgeld belegt ergo eine "Strafe" für den Geldbeutel.

          lg

    (12) 25.08.10 - 12:51

    Tiere aussetzten, schlagen, töten usw ist keine Straftat, aber eine Ordnungwidrigkeit. Kann bis zu 25000 Euro kosten.


    Zusätzlich könnte das gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr sein, wenn sich das Tier denn befreien kann (oder es macht) und wirklich in der nähe der Autobahn ist bzw von irgendeiner Straße oder sich gar Unfälle wegen dem Tier ereignen.

    (13) 25.08.10 - 12:58

    Leider nur eine Ordnungswidrigkeit mit Geldstrafe.

    Wer sowas macht der sollte selber mal da festgebunden werden, das ist das allerletzte.
    Ich frage mich immer wieder was das für Menschen sind die sowas tun.

(15) 25.08.10 - 15:25

Vielleicht möchte sie sich ja nur erkundigen,was auf sie zu kommen kann wenn sie ihren Hund aussetzt.

Die Frage klingt für mich nämlich sehr merkwürdig #kratz

(16) 25.08.10 - 17:29

Ich hoffe sehr, dass dich das nur mal so am Rande interessiert und du nicht sowas mit deinem Tier vorhast! Das wäre nämlich das Allerletzte. #contra

Wenn jemand ein Tier nicht mehr haben möchte, dann soll er es wenigstens ins Tierheim bringen, wo es medizinisch und mit Futter versorgt wird. Traumatisch ist das für ein Tier trotzdem, aber es wird dann wenigstens keiner Gefahr ausgesetzt.

Man sollte sich vorher überlegen, ob man ein Tier haben möchte oder nicht! Dass irgendwann ein Urlaub ansteht und die Tiere da vielleicht nicht mit können ist doch klar - für den Fall kann man sein Tier übrigens auch im Tierheim in Pension geben und nach dem Urlaub wieder abholen. #aha

Ich hab auch den Eindruck, dass du das vorhast und jetzt mal schnell die rechtliche Seite abklären willst. Echt schlimm finde ich sowas!

  • (17) 25.08.10 - 20:27

    Hallo mirja,

    schade, dass bei einer rein informativen Frage gleich der Verdacht aufkommt, der Fragesteller plant schon seine Tat.
    Ich habe garkeinen Hund, ich hatte noch nie einen und ich will auch keinen, weil Hunde nicht meine Tiere sind. Für mich persönlich ist das tägliche mehrmalige Gassigehen eine Horrorvorstellung, wobei ich ansonsten nichts gegen Hunde habe. ich mag nur einfach lieber Katzen.
    Ich hatte früher mal Katzen, die haben wir dann zu Verwandten in Obhub gegeben, als wir in den Urlaub sind. Tierpension kam für mich nicht in Frage, ich wollte die Tiere in den besten Händen wissen. Meine Katzen sind aber jetzt schon Katzenhimmel, weil sie nämlich Tumoren im Bauchraum hatten.

    • (18) 25.08.10 - 22:56

      Hallo k-nikkel,

      dann sag ich sorry, aber es hat sich wirklich so angehört als hättest du das vor.... Ich bin froh, zu lesen, dass du doch ein Herz für Tiere hast.#pro

      Aber in letzter Zeit hab ich vermehrt solche Sachen mitbekommen und hab wohl etwas überreagiert...#schein

Top Diskussionen anzeigen