Katze nimmt Babys nicht an..... was nun?

    • (1) 25.08.10 - 19:24

      Hallo

      ich weiß leider keinen Rat mehr:-( Unsere Katze hat gestern abend ihre Babys (4 Stück) im Katzenklo!!!!! zur Welt gebracht. Ich habe sie in ihren Korb gelegt mit den Babys, aber sie interessiert sich null für sie:-(

      Heute morgen ist eines der Kleinen leider schon gestorben:-( Sie geht noch niemals zu den Kleinen. Die Kleinen sitzen jetzt im Körbchen vor der Heizung und warten auf ihre Mama. Wir haben schon versucht die Babys anzulegen, aber da faucht und kratzt sie. Eine äußerliche Entzündung der Zitzen kann man nicht sehen.

      Jetzt fütter ich die Katzen regelmäßig und massiere ihr Bäuchlein:-) Aber sie brauchen doch auch die Wärme von ihrer Mutter, kann ich ihnen ein Stofftier zum wärmen mit ins Körbchen legen?

      Morgen will ich zum Tierarzt, in der Hoffnung dass der mir was sagen kann. Aber bis dahin bin ich für Tipps von euch dankbar:-)

      Danke

      • Ist Mamakatze vielleicht noch zu jung?
        Ansonsten viel Glück mit den Kleinen. Tip: Katze kastrieren lassen oder besser aufpassen ;-)

        • Sie ist 1,5 Jahre alt. Und wir wollten dass sie einmal Babys bekommt, haben aber nicht mit ihrem Desinteresse gerechnet:-(

          • Na das ging ja nach hinten los!
            Ein Grund mehr, sie kastrieren zu lassen, und nicht sinnlos jeden Kater ran zu lassen, nicht?

            Die Kleinen mußt Du jetzt füttern, wärmen, massieren wie eben es die Mutterkatze tun würde.

            Stell das Körbchen an Dein Bett und schiebe Schichten, nicht jede Katzenmutter hat Lust auf die Mutterrolle, ist so.

            Und Morgen schnell zum Tierarzt, der kann Euch da auch weiter beraten...

            LG,
            Julia

            • Ist das nicht herrlich das solche Verantwortungslosen Menschen jetzt mal sehen was sie anrichten mit ihrem "Nur einmal Babys haben"?


              Die Welpen tun mir Leid. ich hoffe sie schaffen es. Obwohl die kleinen wahrscheinlich im Tierheim landen, weil es schon viel zu viele Katzen gibt.:-(






              lG germany die dieses sinnlose vermehren nicht verstehen kann....



              P.s. In unserer Nachbarstadt gibt es jetzt eine Kastrationspflicht frü freilaufende Katzen#huepf

              • (6) 25.08.10 - 22:45

                Willst du mir jetzt sagen dass ich verantwortungslos bin????? Wer gibt dir das Recht dazu?
                Darf man hier auch mal eine Frage stellen, auf die man eine Antwort bekommt? Woher weißt du was mit den Katzen passiert? Schon einmal nachgedacht dass manche Leute sich da schon vorher Gedanken drüber machen? Ich gehöre dazu!
                Wir haben/hatten (leider verstorben durch einen Tumor) Katzen, welche steriliesiert sind. Und auch bei dieser wird das geschehen.
                Also bitte nicht immer verurteilen wenn man das nicht weiß!!

                PS: Ich bin grundsätzlich auch für Sterielisieren/Kastrieren. Du hast Recht, die armen landen leider viel zu oft im Tierheim oder sonst wo. Aber unsere werden das nicht.

                Und es wäre doch schön, einfach nur mal Antwort auf eine Frage zu bekommen.

                • Ich geb auch nochmal meinen Senf zu.
                  Es gehört so unheimlich viel dazu um einen geplanten Wurf zu realisieren. Da reicht eben nicht einfach eine Katze und einen Kater zusammenzulassen.

                  Habt ihr die Tiere vorher vom Arzt checken lassen? Erbkrankheiten genetisch ausgeschlossen?
                  Habt ihr Euch über Zucht und deren Folgen informiert? Auch über Geburtsrisiken, Geburtshilfe und erste Hilfe für die Tiere?

                  Das ist eben dann das Problem.....auch der Gedanke dass es für das Tier toll ist einmal Mama zu werden wird gerne vorgeschoben.

                  Leider ist eine Trächtigkeit kein Zuckerschlecken, die Geburt gar nicht so selten mit dem Tod von Babys verbunden und auch das Risiko für die Katze ist da dass eins der Kitten steckenbleibt und somit die Mutter in Gefahr bringt ist da.

                  Daher ärgern sich hier eben viele über solche "Wir wollten man dass die Katze Babys bekommt " Storys.

                  Auch wenn Du für jedes Tier einen Platz hast. Du bist das Risiko eingegangen dass Mutter und Kinder draufgehen...naja, das erste ist ja schon tot!
                  Vielleicht kam Deine Katze auch zu früh von der Mutter weg, vielleicht lebt sie ja allein und auch gut möglich dass sie einfach nicht weiß wass sie mit dem Nachwuchs anstellen soll.

                  Wichtig ist, die Katze und den Nachwuchs dem Tierarzt vorzustellen, Vielleicht liegt echt noch ein Baby im Geburtskanal.........

                  ***Willst du mir jetzt sagen dass ich verantwortungslos bin????? Wer gibt dir das Recht dazu? ***

                  Ich muß da Germany Recht geben......wenn man seinem Tier gegenüber Verantwortung entgegenbringt, dann bringt man das Tier nicht in eine solche Lage......und das Recht dazu hat sie auch, denn es reicht ja zu lesen dass es eine sinnlose Vermehrung ist einer TIerart die so häufig ist dass die Tierheime überquellen...auch mit Babys!



                  Ich hoffe dass die Babys es schaffen.....die Arbeit liegt ja nun an Dir und die Katzenaufzuchtsmilch ist ja gut!

                  Mona

                  (8) 27.08.10 - 20:37

                  "Willst du mir jetzt sagen dass ich verantwortungslos bin?????"

                  JA

          Desinteresse?
          Die Katze verhält sich nicht ohne Grund so!
          Wenn der Wurf aber geplant war, hast Du ja sicher kein Problem damit, die nächsten Wochen jetzt rund um die Uhr zu füttern und zu massieren.

          Laß die Katze gründlich untersuchen, evtl. hat sie noch Probleme mit einem ungeborenen Welpen oder einer Nachgeburt.

          Gruß,

          W

    Hallo

    Habt ihr ne Rotlichtlampe?Die wär prima zum wärmen der Kleinen.Oder aber ein Lammfell,das wärmt auch prima.Stell das Körbchen auf alle fälle dicht an dich ran und verkleiner das Körbchen so,das sie die Welpen Gegenseitig spüren.

    Euch steht ne harte Nacht bevor,ich kenn das.Alle 3 Std ca füttern,massieren eben bis morgen früh der TA da ist.Nehmt auch das Muttertier mit,damit er sie durchcheckt.Es kommt zwar selten vor aber bei jungen Katzen kann es sein das sie die Welpen nicht annehmen weil sie von der Geburt geschockt sind.

    lg und alles gute für die Kleinen.

    (12) 26.08.10 - 01:11

    Hi,

    Wirst zwar nicht mehr on sein, aber ich schreib trotzdem mal. Ich würde eine in ein Handtuch gewickelte Wärmflasche in den Korb geben und ca alle 2 Stunden das Wasser neu machen. Bei Wärmelampen musst du vorsichtig sein, das kann schnell zu heiß werden. Lass dich mal wegen einer geeigneten im Zoogeschäft beraten.

    Mit was hast du sie jetzt egtl gefüttert? Hattet ihr Katzenaufzuchtsmilch da?

    So.. Jetzt muss ich aber doch bisschen schimpfen noch. Ich finde es nämlich schon teilweise verantwortungslos was du machst. Wieso gehst du nicht zum Nottierarzt wenn sogar schon ein Kleines gestorben ist? Lass die Mutterkatze bis sie kastriert ist jetzt nichtt mehr raus. Sonst hast du in ein paar Monaten vllt das selbe Theater.

    LG

    • Ja, sie werden mit extra Aufzuchtmilch gefüttert, lassen ordentlich Stuhl und Wasser:-) Den Babys gehts gut:-)
      Und du wirst es nicht glauben, ich habe beim Tierarzt angerufen, aber bei beiden Nummern habe ich keinen erreicht, was ich auch Hammer fand. Werde aber gleich nachfragen, warum das so war wenn ich hingeh. Ich habe dann bei der Katzennothilfe angerufen und mir Tipps geholt.

      Und wie schon geschrieben, sind/waren unsere Katzen sterilisiert bis auf diese. Aber das wird sie jetzt auch. Und die Babys auch.

      Und die Wärmflasche liegt bei den Kätzchen;-)

      • Tierärzte haben keine Verpflichtung, 24h erreichbar zu sein.
        Dass aber beide keinen AB eingeschaltet hatten, ist schon sehr merkwürdig.

        In dem Fall wäre ich dann aber in die nächste Klinik gefahren.

        Gruß,

        W

Top Diskussionen anzeigen