Gasthund macht großes und kleines Geschäft wo und wann er will!

    • (1) 28.08.10 - 13:11

      Hallo!

      Ich und mein Mann haben selbst zwei Hunde, die beiden sind gut erzogen und selbstverständlich stubenrein.
      Nun haben wir einen Gasthund von Bekannten, auf den wir eine Woche aufpassen, da sie in Urlaub sind. Habe eh schon widerwillig zugesagt, weil wir eben schon zwei Hunde haben, aber konnte dann leider nicht nein sagen.
      Nun haben wir den Hund (erst 4 Monate alt), von dem uns gesagt wurde, er sei stubenrein, bei uns und seit gestern Nacht hat er 4 Mal groß und 4 Mal klein ins Haus gemacht. Obwohl ich mit ihm spazieren war, wo er sein Geschäft nicht machte, entleert er sich immer gleich danach im Haus.
      Bin schon ziemlich fertig auf die Nerven weil ich eigentlich nur am hinterherputzen bin und ärgere mich darüber, dass man uns versichert hat der Hund sei stubenrein.
      Meine Frage: was kann ich tun damit der Hund nicht mehr ins Haus macht?
      Kann es sein, dass es nur aufgrund von Angst passiert, da der Hund nicht weiß wie ihm geschieht (fremdes Umfeld und so)?
      lg, eine verzweifelte Manu

      • Hallo,

        meine Hündin ist eigentlich auch stubenrein, neulich ist es bei meiner Schwägerin aber trotzdem passiert, dass sie mal reingemacht hat, einfach wegen der Aufregung.

        Ich glaube, dass es kaum einen Hund gibt, der mit 4 Monaten schon zuverlässig stubenrein ist. Der Hund ist ja noch ein Baby. Ich finde es auch ziemlich brutal, ihn in dem Alter abzugeben, noch dazu zu zwei fremden Hunden, das ist alles sehr viel Stress für den kleinen Kerl.

        Ich würde ihn nachts und auch dann, wenn du ihn noch beobachten kannst, in eine Transportbox oder einen gemütlich ausgekleideten Karton stecken, so wie man das auch mit Welpen beim sauber-werden-Üben macht.

        Und ich würde mit den Bekannten mal ein ernstes Wörtchen reden, wenn sie wieder da sind.

        LG und starke Nerven wünsch ich dir!

        Hallo,

        wie schon gesagt, mit 4 Monaten sind die wenigsten Hunde komplett stubenrein. Da wirst du diese Woche viel Arbeit haben, aber vielleicht lernt er auch rasch am Beispiel von deinen Hunden!
        Es ist schade, dass deine Bekannten sich vor dem Urlaub einen Welpen angeschafft haben! Gerade in dieser ersten Prägezeit sollte man das einem Hund nicht zumuten. Zuerst musste er mit 8-12 Wochen in ein neues Heim ziehen und nun muss er sich so kurz danach schon wieder an was Neues gewöhnen. Und in 1 Woche dann wieder zurück! Es ist schon möglich, dass er mit der Situation überfordert ist und dann öfters in die Wohnung macht, als bei seinem Besitzer,

        LG

        Mit 4 monaten ist Euer Gasthund noch ein Baby, was erwartet man sich? Zudem Fremde Umgebung, Gerüche etc. ...

      • Das macht die neue Umgebung,;-)
        ABER ich würde mal überlegendas Futter zu rationieren, also deutlich mehr morgens als abends geben.

        Was bekommt denn der Hund wenn der 4!!!!! HAufen in der NACHT MACHT:

        • Dem Hund kannst Du keinen Vorwurf machen, eher dem Halter!

          1. Ist er noch ein Baby, aslo nicht erwarten, dass er schon zuverlässig stubenrein ist.
          2. Fremde Umgebung
          3. Die beiden anderen Hunde ( die wohl aber das geringste Übel sind )
          4. seine "Familie" ist nicht da
          5. Euer Haus sieht er nicht als sein " Nest" an, wird es demzufolge auch nicht sauberhalten wollen

          Seid nicht böse auf den Hund, er kann wirklich nichts dafür. Ich würde mit den Besitzern ein Wörtchen reden, in dem Alter geb ich meinen Hund nicht ab. Eigentlich in keinem Alter, aber naja...
          Ich wünsch Euch starke Nerven!
          LG Yvonne

Top Diskussionen anzeigen