Katzenkot im Garten

    • (1) 01.09.10 - 21:52

      Hallo,

      hier in der Nachbarschaft gibt es Familien mit freilaufenden Katzen. Regelmäßig nutzt eine unseren Garten als Katzenklo. Mein Sohn ist schon im Sommer barfuß reingelaufen....es ist so ekelhaft....stinkt meilenweit gegen den Wind. Wir haben uns einen Katzenschreck gekauft aber egal wo wir den aufstellen, die Katze geht dann an einen anderen Ort. Ich kann mir doch nicht noch mehr Geräte kaufen. Die sind ja so günstig auch nicht.
      Hat jemand eine Idee und wie ist da eigentlich die Rechtslage???

      LG Z.

      • katzen machen nicht einfach so hin !!!! Vielleicht ist es ein anderes Tier...Marder oder so. KAtzen verbuddeln ihr Geschäft und sie machen auch nicht kreuz und quer sondern immer an den selben Stellen. Die Rechtslage???? Du musst die katzen dulden:-) genauso wie Vögel Ameisen Raupen Spinnen Schmetterlinge und was es sonst noch so gibt :)

        • Im Vorgarten wird es auch verbuddelt....zumindest bemüht sich die Katze.
          Es ist auch definitiv eine. Sie hat ein paar Stellen im Garten die sie gerne nutzt....es sind auch immer die selben Stellen.
          Kannst Du mir sagen woher Du Deine Info hast daß man Katzenkot im Garten dulden muß? Schließlich gehört die Katze jemandem und die Ameisten und Spinnen sind freilebend :-)

          • die Katze ist auch freilebend hat nur einen Sklaven der sie dann und wann mal zum Tierarzt schlept und ihr Futter ranstellt #cool

            Welche Lösung schwebt dir denn so vor? Katze soll eingesperrt werden, damit sie nicht mehr in deinen Vorgarten kackt?

            Also meine Katzen kacken auch meine Beete voll, da geh ich aber nicht rein. Ich schütte nur Rosenmulch drauf #schein

            Und wenn es immer die selben Stellen sind, dann weiß man doch, wo erhöhte Aufmerksamkeit besteht?! #kratz

            Übrigens kacken Katzen nicht aufs Gras (wo man barfuß läuft).

            • Wenn MEINE Katze meine Beete vollkackt würde mich das auch nicht so stören...ist ja mein Tier. Aber wenn es fremde Katzen sind dann ist es wohl doch sehr ekelhaft und es stinkt auch tierisch... kann ja nicht alle paar Tage mulchen.
              Auch wenn ich weiß wo besondere Aufmerksamkeit besteht ist es doch störend und mein Sohn achten beim Fußball spielen eher weniger darauf.
              Schon merkwürdig daß alle es ganz üblich finden Kacke im Garten zu haben und sich dadurch auch nicht gestört fühlen. Da frage ich mich wie die Menschen leben....#kratz

              • Hallo,

                unsere Katze ist überwiegend Wohnungskatze, darf aber auch raus, wenn sie will.... und dann kommt sie rein, geht auf's Katzenklo, macht ihr Geschäft und geht dann wieder raus #verliebt
                Was unsere Katze nicht leiden mag, sind fremde Katzen im Revier und deshalb haben wir selten Katzenkot im Garten. Allerdings buddeln Katzen nicht immer ein, einen Nachbartiger konnte ich schon dabei beobachten, wie er auf die Wiese macht!
                Mein Tipp: Schaff dir eine Kampfkatze oder einen Hund an, der den Garten bewacht, oder lege einen Gartenschlauch parat und immer, wenn die Miezen kommen, heißt es Wasser marsch ;-)

                LG

                • Hallo,
                  Du bist ja süß.....kann mir doch keine Katze oder einen Hund anschaffen damit hier keine Katze mehr durch den Garten läuft :-)
                  Und wenn das mit dem Schlach mal so einfach wäre....wenn ich am fenster bin ist die schon wieder weg :-)

                  LG Z.

        (8) 02.09.10 - 10:38

        ...das kann ich so nicht bestätigen. Einer unserer Kater macht mit Vorliebe mitten auf unseren Rasen #nanana. Ebenfalls habe ich auch schon eine fremde Katze dabei beobachtet. Ist wohl ne Typsache...

        LG
        taricha

        oh doch...! das tun sie sehr wohl!
        Uns regelmäßig auf die Fußmatte.

        Mich nervt das total an... erstens ist der Gestank abartig und zweitens ärgert es mich nur.

        Wehe mein Hund strullert wo hin.
        Die Leute warten schon voller Zorn darauf, ob ich die Hinterlassenschaft auch beseitige (was ich immer tue).
        Aber bei den Katzen MUSS man das so hinnehmen.

        Hundehalter zahlen Steuern, Katzenhalter nix... finde ich persönlich ungerecht!

    Hallo,

    also zu der Rechtslage kann ich dir nichts sagen.

    Aber meine Mutter hatte auch das Problem, das Katze und Marder ihr ihre Blumenbeete umgegraben und auch als Toilette benutzt haben.
    Sie bekam von einer Arbeitskollegin eine Pflanze empfohlen, die nennt sich "Verpiss-Dich-Pflanze" #hicks (was wäre ich so gern im Baumarkt dabei gewesen,als meine Mutter den Verkäufer angesprochen hat #schock #rofl) und seither ist Ruhe.

    LG #winke

Hallo!

Woher wißt ihr denn das es nur eine ist?!
Wenn es mehrere gibt, könnten das auch mehr sein.
Wie hier schon gesagt gibt es diese besagte Pflanze. Die würde ich an diese Stellen Pflanzen.
Das sie ihre Hinterlassenschaften verbundeln glaub ich kaum das eine Katze auf die Wiese macht. Sie suchen sich weichen, sandigen Untergrund. Wiese ist da ungeeignet. Da würde ich wirklich auf einen Marder oder so tippen.


Wir haben 2 Katzen und auch einen Garten mit Vorgarten. Bei uns hab ich wirklich noch nie Katzenkot auf dem Rasen entdeckt. Sogar in den Beeten ist mir selten etwas aufgefallen. Auch haben um uns herum auch viele Leute freilaufende Katzen. Die rennen allesamt bei uns durch den Garten.

Von der Rechtlage kann ich nicht viel zu sagen, aber ich mein mal gelesen zu haben, das nur etwas gemacht werden kann, wenn die Katze was beschädigt oder man durch diese stark gestört wird. Sie also ins Haus kommt. Da hat der Besitzer dafür zu Sorgen das sie das nicht macht (was ziemlich unmöglich ist, wenn sie Freilaufend ist). Irgendwie sowas hab ich gelesen, kann aber nicht garantieren das es so stimmt.
Da sie nur etwas 'hinterlässt' glaub ich kaum das ihr da was machen könnt. Vorallem müßte man beweisen das es wirklich nur diese eine Katze ist und dann müßtet ihr ja auch wissen wer die Besitzer sind.

An eurer Stelle würde ich diese Pflanzen an die Lieblingsstellen machen und schauen was passiert.

LG Sonja


  • Hallo,

    danke für die Antwort. Die Haufen sind alle gleich groß und ein Marder würde Haufen in solcher Größe eher nicht hinterlassen? Kacken Marder auch immer an die selbe Stelle?
    Ist natürlich super sich Planzen einfach so in den Rasen zu setzten...sieht sicher klasse aus #aerger
    Naja....Katzenkot stört in der Tat ungemein, mehr als wenn die Katze in`s Haus käme. Dann könnte ich sie noch verscheuchen. Aber der Kot stinkt wie die Pest uns ich find`s wiederlich den zu entfehrnen oder reinzulaufen.

    LG Z.

    • Hallo!

      Keine Ahnung wie das bei Mardern ausschaut. Ich hab hier noch keine gesehen.
      Warum sollte eine Katze immer auf die gleiche Stelle mitten auf die Wiese machen? Für mich ergibt das keinen Sinn. Meine Katzen würden sich nicht so öffentlich präsentieren.

      Ich hab die nette Erfahrung gemacht, das gerade im Vorgarten - wenn der nicht richtig umzäunt ist - gerne Hunde hinmachen. War bei uns mal so.
      Die Besitzer haben beim Vorbeigehen den Hund einfach laufen lassen und der kam dann einfach so auf unser Grundstück und hat sich hingehockt.
      Als ich das dann mal gesehen habe, gabs erstmal mächtigen Ärger von mir. Ich dachte ich seh nicht recht. Wir haben einen Zaun, aber die Einfahrt ist halt frei. Da ist der Hund dann rum und hat sich auf die Wiese neben der Einfahrt gehockt.

      Wie gesagt, ich kenne von Katzen nicht, das sie sich so präsentieren bei ihrem Geschäft.

      LG Sonja

Hallo,
ich hatte auch alles vergeblich versucht, die katzen wollten ihr Klo nicht aufgeben. Aber jetzt habe ich Ruhe: ich habe beim Westfalia-Versand ein Gerät namens "Reiherschreck" erstanden, das vertreibt Reiher - und auch Katzen - von Fischteichen. Es hat einen Bewegungsmelder, wird an einen Wasserschlauch angeschlossen und spritzt bei Auslösung wie wild um sich. Ich habe aber einen wihnzigen Garten, meine ersten Versuche zeigten, dass ich auch die Wäsche auf Nachbars Balkon erwische. Also habe ich das Gerät kopfunter an einem Ast befestigt. Vorsichtshalber habe ich das Gerät nur scharf - unter Wasserdruck - gemacht, wenn ich zuhause war. Es war etwa 10 Tage in Betrieb, ich habe zwar keine "Aktion" miterlebt, aber jetzt, nach zwei Wochen Urlaub (das Gerät war vorsichtshalber nicht in Betrieb) habe ich keinerlei Katzenkot vorgefunden. Investition ca. 30 Euro ohne Wasserschlauch, aber die vielen vergeblichen Versuche zuvor haben mich mehr Zeit=Geld gekostet.

Top Diskussionen anzeigen