Mein Hund macht mich wahnsinnig!!

    • (1) 02.09.10 - 00:50

      Hi,

      also es geht um mein Riesenbaby Armur. An sich echt ein toller Hund,aber in letzter Zeit hat er so einen Kontrollzwang entwickelt und folgt mir überall hin. Egal wo ich hingehe ( in der Wohnung ) er läuft mir immer hinter her. Langsam macht mich das wahnsinnig..:-(

      Wie gewöhn ich ihm das wieder ab? Und vorallem was kann der Grund dafür sein, dass er das aufeinmal macht?
      Mein anderes Problem was ich mit ihm habe ist, dass er dauernd Katzenkot frisst.
      Ich habe 3 Katzen und reinige die Klos täglich mehrmals. Aber ich bekomme halt auch net immer mit, wenn eine meiner Fellnasen aufs Klo geht..Amur anscheinend leider schon. Manchmal kommt es mir so vor, als würde er nur darauf warten. #aerger

      Hab es mit geschlossenen Klos schon probiert...nehmen meine Katzen leider nicht wirklich an.

      Vielleicht hat ja jemand en paar Tipps für mich..

      LG

      • Kann es sein das Du schwanger bist? Unser Murphy ist mir die ersten 3 Monate meiner Schwangerschaft auch überall hin gefolgt, war echt nervig.
        Wo hast du das Klo den stehen? Wie wäre es mit einem Türgitter vor der Tür die Katzen können ja durch oder drüber;-). LgG Birgit mit #hund Murphy

        • (3) 02.09.10 - 10:18

          Dann muss ich Dauerschwanger sein ohne Ergebnis #rofl Meine Hunde folgen mir auch überall hin ;-) Und ja, es nervt manchmal, vor allem dann wenn ich wieder über einen drüber flieg :-D

          Wär zwar schön, glaub ich aber eher weniger. ;-)
          Ich habe 3 Katzenklos...alle schön in der Wohnung verteilt..das mit dem Türgitter is gar keine schlechte Idee. Ich werd mich mal schlau machen, wie viel sowas kostet.

          LG

      Hallo,

      das mit den Katzenklos ist ein Problem, solange der Hund problemlos da hin kommt. Solange du vor Ort bist, klappt das, aber wenn du dich entfernst, dann geht er dran. Das ist, als wenn du einen gefüllten Futternapf dorthin stellst und vom Hund verlangst, er darf nicht da dran ;-)
      Meine Tochter hatte damals die Katzenklos mit einem Babygitter gesichert, damit ihr Krabbelkind nicht dort dran kommt - die Katzen kamen bequem übers Gitter, bzw. dazwischen durch. Vielleicht könntest du auch deine Klos so sichern? Evtl. liegt es aber auch an einem Nährstoffmangel, vielleicht solltest du mal ein großes Blutbild von ihm machen lassen - wobei ich der Meinung bin, wenn es einem Hund einmal schmeckt, ist das nicht leicht aus ihm raus zu bekommen!
      Und das mit dem Nachlaufen: lässt er sich denn nicht auf Kommando im Körbchen nieder und bleibt da? Das solltest du mal mit ihm üben, denn wenn Hunde ständig in der Wohnung hinter einem her laufen könnte es sein, dass sie irgendwann mal mit dem Bellen anfangen, wenn du die Wohnung verlässt,

      LG

      • Hi,

        er lauert den #katze ja schon richtig auf...ich bekomme gar net mit, dass die aufm Klo waren und da kommt er schon schmatzend zurück. #aerger
        Vielleicht werd ich einfach jeder Katze eine Glocke an den Schwanz binden, damit ich weiß wann die auf Klo gehn. :-p
        Und wegen dem Blutbild werd ich meine TÄ mal drauf ansprechen.

        Was das Nachlaufen betrifft...er lässt sich in seinen Korb schicken, aber sobald ich ausser Sichtweite bin, schleicht er sich wieder an.
        Ne Freundin von mir meinte, ich solle ihm einfach die ganze Zeit die Tür vor der Nase zu machen, bis er von sich aus die Lust verliert...mein Problem ist aber, dass meine Wohnung sehr offen geschnitten ist und nicht wirklich viele Türen vorhanden sind. #kratz

    wir haben unseren beiden hunden schnell beigebracht, dass sie wenn wir sie ins körbchen schicken und den raum verlassen, sie auch dort bleiben müssen. jetzt mit baby ist das echt gold wert. weil wenn ich den knirps auf dem arm habe, kann ich nicht immer nach unten gucken ob einer von den zweien mir zwischen den beinen rum hüpft.

    und wegen den katzenklo´s ... ich würde auch was aufstellen, wo die katzen zwar problemlos durchkommen aber amur eben nicht. peet frisst draußen auch immer katzenkot :-[. seit dem gehen wir hier nicht mehr in den anliegenden garten, weil hier überall die katzen hinmachen und er sich da nicht wegrufen lässt. gehen dann halt in den wald.

    • (8) 02.09.10 - 16:27

      hallo, wegen hinterherlaufen in der wohnung.
      kann das sein das dein hund überall in der wohnung hin darft?
      Meiner ist auch so einer der mich in der wohnung verfolgt hat, in jedem raum,bis ich ihm immer wieder die türe von der nase zu gemacht habe und er gemerkt hat das er nicht überall mit mir mit gehen braucht..
      z.b. küche und schlafzimmer.
      da lief mal bei der hundeprofi auch so ein fall, das der hund das frauchen nachkontrolliert und überall in der wohnung hinterläuft, so machten sie es auch mit ihm

      • Hi,

        mein Problem ist, dass ich leider nicht so viele Türen habe, die ich ihm vor der Nase zumachen kann. Er soll zum Beipiel nicht in die Küche...und genau da haben wir keine Tür. #aerger Wenn ich ihn dann in seinen Korb schicke, bleibt er da so lange bis ich ausser Sichtweite bin und dann kommt er wieder angeschlichen.

mein Großer trottet mir zum glück nicht hinterher - aber meine 5 Monate alte Fußhupe #schwitz
Und da der so lütt ist ( Shih Tzu ) übersehe ich ihn auch mal und trete drauf oder stolper über ihn.

Und das mit dem Katzenklo......das kenne ich.
Am Anfang konnt er noch in die Büsche zum Nachbarn..... da fand er wohl Katzenkot und frass ihn voller eifer....ich hätte kotzen können weil er so gestunken hat.
Und kurz danach fing er an in unser Katzenklo hier zu steigen und sich genüsslich den Bauch voll zu schlagen. Wenn kein Kot drin lag nahm er auch die Pipi-Klumpen *kotz*

Jetzt steht das Klo bei uns auf dem Schuhschrank....bzw. ner alten Kommode.
Ich finds nervig und ätzend das es so hoch steh.....man schaut direkt hinein wenn man zur Haustür reinkommt.
Der Kleine versucht nun immer das Klo zu erreichen.......und wenn er noch wachsen sollte wird er es sicher irgendwann runterreissen.

Heut mach ich das Klo sauber, und stelle den Eimer mit den Haufen kurz vor die Haustür....denke nicht dran das die Hunde im Garten sind. Der Kleine wittert es und frass alles auf. :-[



  • Hi,

    das mit den Klos hochstellen hat bei meinem "Kalb" leider keinen Sinn..er würde die runterreißen und dann hätte ich den Mist überall verteilt. #aerger

    Was ich mal gesehn habe..is mir aber viel zu teuer...war ein Unterschrank für#s Waschbecken, in dem ein Katzenklo eingearbeitet war. Ich glaub, das war im Fressnapf Katalog. Sieht echt gut aus, aber wie gesagt, wäre mir jetzt zu teuer.

    • (12) 02.09.10 - 18:21

      ansonsten würde mir nur einfallen mit ihn in einer hundeschule zu gehen, am besten mal dort anrufen und ihnen die sitation erklären

      jetzt wo es sagst....meine Nachbarn hatten sowas auch, aber selbst gebaut.
      Die hatten leichte Dachschrägen, und unten habens so Schränke gebaut mit "Loch" in der Tür, und dahinter standen die Katzenklos.
      Obendrauf war halt normale Stellfläche.

      Hast vielleicht nen alten Küchenunterschrank oder so in der Art?
      Den schön bekleben oder streichen, und nen ausschnitt in die Tür wo die Katze durchpasst.

      • Ich werd mal schaun..Mein Problem is halt, dass ich dann gleich 3 Schränke bräuchte,aber vielleicht find ich ja was billiges bei ebay.

        Eigentlich wäre es mir ja auch wurscht, wenn er das zeug frisst..dann braucht ich die Klos net sauber zu machen :-p aber sein Mundgeruch danach *kotzurbini*

        • nicht nur der Gestank.....Katzenstreu kann gefährlich sein....Darmverschlüsse z.B. können dadurch auftreten.
          Denn das Streu klumpt ja im Bauch, und wird auch nicht verdaut.

Top Diskussionen anzeigen