Unser Kater macht sein Geschäft immer unter der Treppe *bäh

    • (1) 06.09.10 - 11:20

      Hallo,

      ich brauche heute mal Euren Rat. Wir haben zwei Kater 15 bzw. 4 Jahre alt. Beide Katzen sind reine Wohnungskatzen un seitdem sie klein sind bei uns (bzw. bei meinem Mann, ich bin Adoptivmama;-))

      Nun macht uns der alte Kater Probleme. Seit ein paar Wochen kackt er uns immer unter den Treppenaufgang zum Dachboden. Es sind zwei saubere Katzenklos im Keller vorhanden. Dort stehen sie seitdem wir hier wohnen. Beide Katzen sind auch imm brav dorthin gegangen. Zum Pinkeln geht er auch nach wie vor zum Klo.

      Seit Ende April haben wir unser Baby. Es gab am Anfang nie Probleme mit den Katzen und dem Kleinen. Der junge Kater ist am Baby interessiert, tut ihm aber nichs. Der alte Kater ignoriert ihn größtenteils. Ab und zu legt er sich aber auch zu ihm aufs Sofa. Vorausgesetzt er schreit nicht.

      Nun meine Frage. Kann es sein, dass der alte Kater doch eifersüchtig aufs Kind ist? Was mich dabei stutzig machen würde, wäre das es mit der Schweinerei erst seit ca. 5 Wochen ist. Das Baby ist ja schon 4 Monate alt. Oder ist er mittlerweile senil? Oder will er uns einfach nur "ärgern". Habt Ihr einen Tip für mich wie man ihm das wieder abgewöhnen kann? Gibt es irgendetwas was Katzen nicht riechen können, das wir dann dorthin machen könnten? Das Katzenklo werden wir auf keinen Fall in die besagte Ecke stellen. Das wäre neben dem Schlafzimmer und gegenüber dem Kinderzimmer. Außerdem ist die Ecke eng und klein. Das da sauber zu machen ist viel zu umständlich. Da sind die Klos im Keller besser aufgehoben.

      #danke schon mal und viele Grüße
      Corinna mit #baby& #katze&#katze

      • Der Kater ist alt, warscheinlich packt er es einfach nicht mehr in den Keller zu rennen.

        Du weigerst dich ein Klo dahinzustellen nimmst aber das unter die Treppe Geacke in Kauf? Macht sich mir grad nicht so begreiflich. Nimm ein Silikatstreu, da riecht man gar nichts, da musste nur die Häufchen rausnehmen und alle zwei bis drei wochen das streu auswechseln.

        Halte ich für hygienischer als immer Scheisserei unter der Treppe.

        • Der Kater ist quietschvergnügt. Rennt Treppauf, Treppab mit wahnsinniger Begeisterung. Er rennt ja um in die Ecke zu machen die Treppe rauf. Wieso sollte er dann nicht die Treppe runter in den Keller? Zum Pinkeln geht er ja auch zum Klo in den Keller.

          Außerdem nehme ich das Gekacke nicht in Kauf. Deswegen frage ich hier ja um Rat.

      Das kann schon gut sein, dass ihm das Baby zu schaffen macht. Viel machen kannst du eigentlich nicht außer rumzuprobieren und keinesfalls zu schimpfen.

      Unsauberkeit hängt mit Unwissen, Unvermögen oder Stress zusammen, aber nicht mit Boshaftigkeit. Durch Schimpfen erreichst du bestenfalls nichts, schlimmstenfalls machst du deine Beziehung zum Kater schlechter oder sogar seine Unsauberkeit schlimmer.

      Du kannst ausprobierenk, was passiert, wenn die Ecke unter der Treppe mit Dingen vollgestellt ist oder wenn die Tür zum Dachgeschoss zu ist.

      Irgendwie eine Übergangslösung schaffen, dass der Kater sich diese Unsauberkeit nicht zur Gewohnheit macht. Wenn ihn das Baby stört ("Eifersucht" ist so ein vermenschlichter Begriff), hört das ja womöglich irgendwann wieder auf, dann wäre es eben gut, wenn er nciht einfach aus Gewohnheit weitermachen würde.

      Vielleicht kannst du das Baby auch positiv verknüpfen. Den Kater immer besonders gut behandeln (Streicheln/Leckerli/Spiel), wenn das Baby in der Nähe ist.

      • Danke für Deine Antwort. Also erst mal, wir schimpfen auf keinen Fall mit ihm. Das wäre auch blödsinnig und er würde es nicht verstehen, weil wir ihn noch nie auf frischer Tat ertappt haben. Und im Nachhinein würde er das nie kapieren.

        Was das Baby betrifft, versuchen wir ihn schon zu integrieren. Er darf auch immer zum Baby. Das Baby streichelt die Katze auch unter unserer Anleitung. Außerdem liegt die Katze auch immer halb auf der Spieldecke des Kleinen und wird auf keinen Fall verscheucht.

        Wir werden jetzt mal versuchen den Eingang zur Ecke zu versperren. Solange wir noch kein Treppengitter haben, können wir die Treppenaufgänge nicht dicht machen. Hoffentlich hat das bald ein Ende mit der Scheißerei.

Top Diskussionen anzeigen