Royal Canin

    • (1) 18.09.10 - 07:18

      Hier mal wieder der beste Beweis, das teuer nicht gleich gut ist. (für mich nix neues, aber viele wollen es ja nicht glauben)


      Beim googeln und Futtersuche für den Rennsemmel bin ich auf

      Royal Canin French Bulldog

      gestoßen...

      ein 4 Kilo !!!! Sack hat laut Homepage von Royal Cnin eine UVP von 34,50€ !!!


      4 Kilo für 34,50 !!!1 Dafür bekomme ich das DREIFACHE bei Markus Mühle und das ist wesentlich besser!

      Und nein... es hat keine super tollen Inhaltsstoffe das Royl Canin.
      An den ersten 3 Stellen stehen : Reis, Weizen, Tierfett


      Na, danke!

      • ;-)
        Guten Morgen paankape

        Wer sich mal ein bissel intensiver mit den Inhaltsstoffen auseinander setzt, weiß es ja von selbst.

        Ich hab' gestern noch ein Welpenstartset von Pedigree gefunden.
        Das Spielzeug haben wir rausgenommen, den Rest haben wir in der Biotonne entsorgt.

        Bei meinem ersten Wuirf hatte ich diese Sets bestellt.
        Bei dem darauffolgenden hab ich selbst ein Set zusammen gestellt.

        Markus Mühle hab ich noch nie gefüttert.. kenne das Futter gar nicht.
        (dumme Frage.. ist das das Futter, oder das Geschäft, in dem du kaufst? )

        LG minimal

        • Ich dachte, gut bei dem Preis kanns ja nicht ganz so schlecht sein.... Da is ja Aldi besser ums ma so zu sagen.


          Markus Mühle hab ich damals für uns entdeckt, da es meiner Meinung nach ein gutes Preis/Leistungsverhältnis hat. Es ist kaltgepresst (was ich bevorzuge).

          Hier mal die Seite + Inhaltsangaben:

          http://www.markusmuehle.de/de/
          http://www.markusmuehle.de/de/naturnahfutter.htm
          Zusammensetzung:
          Geflügelfleischmehl, Vollkornmaismehl aufgeschlossen, Vollkornreismehl aufgeschlossen, Wildpansenmehl, Reiskeime, Wildknochenmehl, Maiskeime, Topinamburmehl, Rübenmehl, Meerfischmehl,
          Leinöl, Rapsöl (beides kaltgepresst)
          Fruchtpulver aus: Johannisbrot, Ananas, Papaya, Banane, Acerolakirsche, Apfel, Birne, Heidelbeere, Mango, Himbeere;
          Gewürzkräuter, Eigelbmehl, Lachsöl, Algenmehl, Spurenelemente, Vitamine.


          Inhaltsstoffe:
          Feuchtigkeit 11 %
          Rohprotein 25 %
          Rohfett 10,5 %
          Rohfaser 3,3 %
          Rohasche 7 %
          Calcium 1,3 %
          Phosphor 1,0 %
          Natrium 0,39 %
          Magnesium 0,18 %
          Kalium 0,69 %


          Zusatzstoffe je kg:
          Vitamin A 10500 i.E.
          Vitamin D³ 1050 i.E.
          Vitamin E 200 mg
          Vitamin B1 3,5 mg
          Vitamin B2 7,0 mg
          Vitamin B6 4,2 mg
          Vitamin B12 42 mcg
          Biotin 210 mcg
          Folsäure 0,35 mg
          Niacin 21,0 mg
          Vitamin C 140 mg
          Panthothensäure 7,0 mg
          Cholinchlorid 1050 mg



          Spurenelemente je kg:
          Eisen 200 mg
          Kobald 1,0 mg
          Mangan 48 mg
          Selen 0,25 mg
          Kupfer 10 mg
          Zink 65 mg
          Jod 1,6 mg



          Es ist nicht das beste Futter und sicher gibt es X bessere, aber wie gesagt für mich akzeptabel, zumal wenn ich stellenweise 4 große Hunde hier hatte.

          15 Kilo kosten 34,99 € und wer schlau ist löst jedesmal nen Rabattcoupn bei Zooplus ein und spart nochmal, zudem kostenloser Versand.

          Fressnapf hat es aber auch.

          Vertragen wird es unterschiedlich. Mein Rüde verträgts und verwertet es super, meine ehemalige hündin nicht so.



          Für die neue Kleine hab ich das nun mal ausprobuert:

          http://www.fressnapf.de/shop/real-nature-junior-black-angus-s-m


          • ;-)

            Das liest sich gut...

            Ich denke, troFu... da gehen die Meinungen so stark auseinander.
            Man muss einfach selbst durchprobieren.

            Meine bekommen Bozita Robur Maintenance, die Kleine Bozita Robur Puppy and Breeder.

            Sie haben eine ordentliche Verdauung, tolles Fell und kein Gramm zu viel auf den Rippen.

            Das Futter (der Link von Fressnapf) kenne ich nicht.
            schau aber mal nach ;-)

            Liebe Grüße
            Tanja

            • Ja denke ich auch. Am einfachsten ist es "solange die Hunde es vertragen".

              naja "vertragen" tun viele auch pedigree und Chappi ;-)


              Wire gesagt mit MM hab ich für mich ein akzeptables Futter gefunden

      Ich hab grad gestern mit der Tierärztin geredet, sie füttert ihrem Hund Royal Canin und Rinti!

      Ich hab keinen Hund sondern eine Katze. Sie bekommt Real Nature! War das beste was ich finden konnte, gibt es für Hunde auch!

    Ja die Preise sind unverschämt, dafür das es quasi Hühnerfutter ist.

    Da bleibe ich bei Bozita, zwar auch nicht das Beste in mancher Münder, aber wir sind mehr als zufrieden.

    hallo!

    Wir fütter Royal Canin unseren afrikanischen Weissbauchigeln, gemischt mit Sanabelle und Iams. Wird gern gefressen und vertragen. Habe bisher auch nur gutes von Royal Canin gehört. Jetzt ist es das 1. Mal dass ich etwas negatives lese...

    LG

    • Huhu,

      bei Igeln mag das auch was anderes sein, ich denke die haben ja ein anderes Verdauungssystem als Hunde.

      Für Hunde ist RC allerdings der letzte Müll...Billigste und vollkommen unnötige Füllstoffe wie Getreide und dessen Abfälle, jede Menge versteckter Zucker, billige Zutaten wie Tiermehl ( wohlgemerkt...kein reines Fleischmehl, sondern Mehl aus Schnäbeln, Hufen, Haaren etc.) und so weiter und so fort.

      lg

      Andrea

      • Das finde ich echt hart, weil es wie schon geschrieben ja wirklich super teuer ist... (wenn man so das Verhältnis sieht) Die Igel fressen an 6kg Futter ca ein halbes Jahr, von daher ist da der Preis nicht so auffallend, aber ein Hund futtert ja doch einiges mehr!

        Von "Billig" Futter wie Aldi oder so erwartet man das aber von RC? bin geschockt

        lg

        carina

      Ach, na dann sag mal an: In welcher Futtersorte von RC wäre denn "Tiermehl"? Hab ich in den Ingredentienlisten, die ich gesichtet habe, jedenfalls nicht gelesen. Ich hab mir mal drei verschiedene Sorten rausgesucht.

      Und was genau sind "Getreideabfälle"? Hab ich jetzt auch nicht gefunden. Wo um alles in der Welt ist der "versteckte Zucker"?

      Ihr habt Euch doch alle ach so gut mit den Inhaltsstoffen auseinandergesetzt und seid alle "von allein" darauf gekommen das RC "Schrott" ist.

      Was ist denn los mit Euch, alle des Lesens nicht mächtig oder auf der falschen Webseite gewesen? Oder vielleicht doch nur der Hetzkampagne im Internet auf den Leim gegangen.

      Ums mal klarzustellen: Mir persönlich ist ja völlig egal was Ihr füttert und ich will Royal Canin auch gar nicht in den Himmel heben. Warum auch. Hab ja nix von, ich muss Royal Canin Urinary Low Purine füttern, weil meine Dalmatinern Uratsteine hat. Die andere Hündin bekommt kein RC.

      Aber was soll denn bitte immerzu Euer hochemotionales Rumgezetere über dieses Futter? Meint Ihr Eure Fütterchen seien jetzt der Stein der Weisen? Gewissermaßen das Beste seit Erfindung des Rades?

      Das ist doch Quatsch. In Bozita z.B. ist Mais, Maismehl und Maiskeime enthalten, zudem Leinsamen und Rübenfasern (also sehr wohl auch "Füllstoffe").

      In Josera ist die Zusammensetzung ähnlich, ebenso

      Markus Mühle:

      "Geflügelfleischmehl, Vollkornmaismehl (aufgeschlossen), Vollkornreismehl (aufgeschlossen), Wildpansenmehl, Reiskeime, Wildknochenmehl, Maiskeime, Topinamburmehl, Rübenmehl, Meerfischmehl, Leinöl, Rapsöl (beides kaltgepresst), Fruchtpulver (aus: Johannisbrot, Ananas, Papaya, Banane, Acerolakirsche, Apfel, Birne, Heidelbeere, Mango, Himbeere), Gewürzkräuter, Eigelbmehl, Lachsöl, Algenmehl, Spurenelemente, Vitamine. "

      Jetzt mal im ernst: Was hat Fruchtpulver in Hundefutter zu suchen? Vor allem Südfrüchte wie Ananas, Mango oder Papaya? Entspricht das dem "natürlichen Nahrungsverhalten" unsere Haushunde? Hm, darüber darf man wohl geteilter Meinung sein.

      Also laßt doch endlich mal das bescheurte Hetzen über RC sein und füttert was Ihr wollt und klopft Euch täglich auf die Schulter. Beweihräuchert Euch täglich aufs neue selbst wie toll Ihr seid,sagt Euch, wie gut es Eure Hunde haben und wie "blöde" doch andere Hundehalter sind. Aber bitte zu Hause, vorm Spiegel.

      Danke!!

      • Juhu,

        danke...das ich bescheuret bin höre ich immer wieder gern.

        An und für sich...ist dein Geschreibsel hier deutlich emotionaler als meines, was man an den häufen Schimpfwörter recht deutlich ablesen kann.

        okok...ich habe mir eine der neueren "Inhaltsangaben" gerade zu gemüte geführt.

        Es steht da tatsächlich nicht mehr Tiermehl...sondern tierische Nebenerzeugnisse.

        Was der gleiche MÜll ist...nämlich Schnäbel, Federn, Haare, Hufe etc. Füllstoff OHNE vernünftigen Nährwert.

        Ebenso wie das Getreide das oft immer noch an erster Stelle steht. Füllstoff den KEIN Hund braucht, ausser einige wenige mit zu wenig Energie vielleicht, viele, viele reagieren jedoch sehr negativ auf Getreide und Herrchen und Frauchen fragen sich warum Hund ständig auf 180° dreht und nur so schwer auszupowern ist.

        Ach und in dem von dir erwähnten Futter stecken Zuckerrübenschnitzel...ein Müllprodukt der Zuckergewinnung in dem aber immer noch Zucker nachweisbar ist und zudem auch noch "Fructo-Oligosaccharide" auch ein hübsches Fremdwort..wofür? ach ja für Zucker ...http://de.wikipedia.org/wiki/Oligosaccharide

        Getreideabfälle? All das was nicht zum Korn gehört z.B. auch Strohhalme.

        Und warum vieles, was durchaus schon in unabhänigen Tests gefunden wurde, nicht auf der Packung steht?

        Weil Hundefutterhersteller nicht alles deklarieren müssen, so einfach ist das.

        Ebenso darf er z.B. "ohne zusatz von Zucker" drauf schreiben, wenn er selber keinen Zucker mehr zugefügt hat...kauft er von einem anderen Hersteller eine Zutat die Zucker enthält muß er das nicht erwähnen.

        Ich hab nun wirklich keine Lust all die Berichte zusammen zu suchen um das alles widerzugeben und ich gebe gerne zu das mir das ein oder andere dabei auch entfallen ist.

        Wenn ein Hund gut mit dem Futter zurecht kommt ist mir das ja auch recht.

        Das einzige das ich unverschämt finde ist ein so billigst produziertes Futter so teuer zu verkaufen und das es immer noch Tierärzte gibt die so käufllich sind das sie es auch noch empfehlen.

        liebe Grüße

        Andrea

Top Diskussionen anzeigen