Kleine Spitzmaus gefunden

    • (1) 21.09.10 - 11:26

      Hallo

      Ich schon wieder#hicks

      Unsere Katze hat uns gestern eine Kleine Spitzmaus mit nach Hause gebracht.
      Soweit nichts ungewöhnliches,aber diese lebte noch (Keine Bissspuren etc,ihr scheint es soweit gut zu gehen).
      Was mache ich nun mit ihr?
      Einfach wieder raus setzen würde nichts bringen,sie hat die Augen noch zu und ist völlig Orientierungslos.
      Ich habe sie nun in einem Schuhkarton mit Heu sitzen...
      Dann habe ich versucht ihr Katzenaufzuchtsmilch mit einer Pipette zu geben - Erfolglos.

      Und nun?:-(

    (12) 21.09.10 - 11:46

    ich hab auch mal eine gefunden. Wichtig ist eine Wärmelampe. Gefüttert hab ich sie mit Babymilch (Pulver) Allerdings muss man die alle Stunde füttern. Auch in der Nacht. Ich habs gemacht und sie am nächsten Tag ins Tierheim gebracht.

    Geschafft hat sie es trotzdem nicht :-(

    (13) 21.09.10 - 17:36

    Willst du das Ungeziefer aufpeppeln?

    Also dann hast du dir viel vorgenommen und eigentlich ist es unmöglich!
    Zum ersten vertragen die meisten Nagetiere keine Katzen, - oder Kuhmilch, dran sterben sie meistens, da sie aufblähen.
    Dann sind die meisten Sauger zu groß und die Milch ist schwer zum Nachmachen, ein Rezept bekommst beim TA...

    Ich würde warten bis das Tierchen tot ist, denn es ist immer noch ein Schädling und sowas gehört nicht in die Wohnung. Aber ich verstehe das, dass man erstmal gerührt ist. Aber das Mäuschen wird sterben und das nicht schön. Gib es der Katze, die macht es schnell tot und erspart dem kleinen Ding das Leiden!

    LG Sacoma

    • (14) 21.09.10 - 18:07

      Ungeziefer?? #nanana

      Die Spitzmaus gehört nicht einmal zu den Nagetieren, sondern zur Ordnung der Insektenfresser.

      "Heute werden 14 Arten von der IUCN als „vom Aussterben bedroht“ (critically endangered) gelistet, weitere 71 Arten gelten als stark gefährdet oder gefährdet"
      Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Spitzm%C3%A4use

      • (15) 21.09.10 - 18:36

        Na gut aber trotzdem wird sie keine Chance haben die Maus großzuziehen!

        Es ist einfach zu schwer auch wenn es ein Insektenfresser ist...

        LG sacoma

    (16) 21.09.10 - 20:10

    Na da hat ja Jemand richtig Ahnung #augen

    1. Herzlichen Dank, das ich schon am frühen Morgen soviel gestapeölte Dummheit lesen darf.

    2. Spitzmäuse sind kein Ungeziefer sondern fressen solches.

    3. Verrecken lassen ist genauso scheisse, großziehen wird auch nicht klappen, also sollte die TE denn Mumm haben, das Tierchen kaputt zu machen. Schlag mitm Nacken vor eine Kante und sie ist tot und muss nicht elendig über Stunden/Tage verrecken!

(18) 21.09.10 - 20:19

Hi,

Wenn du versuchen willst sie aufzuziehen würde ich das nicht nur so halbherzig machen sondern den Gang zum TA machen und mir geeignete Milch für Nager holen.

Andere Variante ist der Natur ihren Lauf zu lassen oder du tötest sie selbst. Falls du das nicht kannst (Könnte ich auch nicht) dann bitte deinen Mann oder Nachbarn z.B. Der Katze würd ich sie nicht geben. Die spielt sie nämlich vllt Tod oder zögert das Ganze unnötig hinaus.

Falls du heute Nacht noch geeignete Milch holen möchtest, kannst du auf der Seite durch Eingabe der PLZ Nottierärzte finden die rund um die Uhr offen haben:

http://www.tierklinik.de/notdienst.php?content=00009


LG

(19) 22.09.10 - 15:37

Ich wollt doch mal fragen, was aus der kleine Maus geworden ist?

Hat sie die Nacht gut überstanden?

Lg #huepf

Top Diskussionen anzeigen