Kaninchen einfach ausgesetzt

    • (1) 15.10.10 - 20:08

      Hallo Ihr lieben!

      Ich bin total sauer. Ich bin heute zu meiner Putzstelle gekommen und da stand ein Kaninchen einfach in einem viel zu kleinen Korb auf dem Klo. Ich war so entsetzt das ich erstmal garnichts machen konnte. Bin dann im ganzen Haus rum gelaufen und habe gefragt. Ich habe dann ein mädchen gefunden die das Kaninchen von ihrer Freundin geschenkt bekommen hat. Sie hat aber nicht die Eltern gefragt und wollte das Kaninchen erstmal da versteckt halten. Ich war so sauer das ich am liebsten die Polizei gerufen hätte. Nachdem dann geklärt worden ist, das sie Eltern kein Kaninchen haben wollten, habe ich den armen lümmel mit genommen.

      Wir haben einen Käfig gekauft,alles eingerichtet in dem Zimmer von meinem Grossen. Und er hat einen Namen: RUDI!

      Naja! Sorry für das #bla aber ich musste das einfach mal los werden.

      Schönen abend noch.

      • Hi,

        Erstmal finde ich es große Klasse von dir, dass du dich des Kaninchens angenommen hast. Wie alt war das Mädchen denn? Wenn es unter 12 war finde ich kann es nicht wirklich was dafür. Da hatten die Eltern der Vorbesitzerin einfach aufpassen müssen, dass das Tierchen nicht verschenkt wird. Oh Mann.. Man mag sich gar nicht vorstellen, wenn du nicht mehr in das Klo geschaut hättest und das Kaninchen da das ganze WE gesessen hätte =(

        Ich möchte dir noch www.diebrain.de ans Herz legen. Ich bin mir sicher du willst nur das Beste für Rudi und deshalb geb ich dir jetzt noch ein paar Tipps. Zum Einen ist ein Partner für Kaninchen sehr sehr seeehr wichtig. Geh mit Rudi mal zum Tierarzt und lass nachschauen ob Rudi nicht doch eine Rudilina ist. Wenn Rudi wirklich Männchen ist solltest du ihn kastrieren lassen und 6 Wochen abwarten. Danach wäre es schon wenn du ihm eine Partnerin aus dem Tierheim holst, die aber kein Jungtier mehr sein sollte sondern am besten in etwa im selben Alter wie Rudi.

        Dann wäre noch eine Sache: Meiner Meinung nach gehört ein Kaninchen in keinen Käfig sondern in ein großes Gehege. Vergleich: Kaninchen und Katzen haben in etwa den selben Bewegungsdrang und ne Katze würde man ja auch nicht in nen Gitterkäfig sperren. Im Zooladen gibt es Gitterelemente mit denen man Kaninchen in der Wohnung ein schönes Gehege bauen kann. Es sollte für zwei Kaninchen mindestens 4 qm groß sein (Fläche eines Ehebettes). Der Käfig sollte dann integriert und offen im Gehege stehen und als Ruckzugsmöglichkeit dienen. Überleg dir das mal, ob du das vllt machst und wenn ja, dann am besten nicht im Kinderzimmer weil Kaninchen nachts doch mal laut sein können beim rumhoppeln.

        Fotobeispiele von Wohnungsgehegen findest du unter anderem auf http://diebrain.de/ oder auf http://kaninchengehege.de/ bzw auch bei http://kaninchengehege.com/

        LG

        (3) 15.10.10 - 22:18

        ich kann bei maddyteddy nur unterschreiben!!!

        lg

        melanie

Top Diskussionen anzeigen