Trockenfutter-Fütterer hier?

Habe ja zwei neue Mietzen (bereits gepostet) und beschäftige mich seid Tagen mit Futter.

Für die meisten hier wohl das einfachste von der Welt. Ich bin fast überfordert.B-)

Ich habe also bereits gelernt, dass günstiges Futter qualitativ nicht gut genug ist für meine beiden Katzen. Das teure muss es sein. Natürlich auch nicht das teuerste.

Jetzt würde ich gerne wissen, wie viel Trockenfutter ihr einer Katze am Tag gebt, wenn ihr nicht ausschließlich Nassfutter hinstellt.

Eine Bekannte füttert ausschließlich Trockenfutter...

Der Berater bei Fressnapf sagte, dass ganz wenig Nassfutter reicht. Ich soll 50 gr pro Katze Nassfutter, 50 gr pro Katze Trockenfutter am Tag geben. Macht ihr das auch so?

Macht ihr das alle so nach Gefühl oder rechnet ihr da richtig rum, so wie ich?#gruebel
Wie lange kommt ihr mit ner 400gr Dose aus?
Hält die gut verschlossen 3 Tage?

LG und danke für eure Meinungen
palesun

unsere zwei sind freigänger. dh sie fressen an sich mäuse und co und plündern die nassfutterstelle meiner schwimu in dem sie ihre katze in die flucht prügeln ... ;-)#augen der futterbedarf meiner schwimu ist also bei weitem höher als unserer ...

wir füttern royal canin siam (siamkatze) trocken zu. das kommt daher dass die eigentlich genug draußen finden und das letztendlich nur zur ergänzung dient. daher wird das bei uns auch nicht gewogen.
sie fressen das ohnehin nur wenn sie hunger haben. aber mit den 50 g trockenfutter pro katze müstest du hinkommen ... je nach witterung brauchen sie das (aktuell ja, wenn es wärmer und trocken ist eher nicht #augen).
dabei haben sich auch fixzeiten eingebürgert - von selber. in der nächsten halben stunde müsste zb mal der kater auftauchen für seinen vormittagssnack. anschließend ist ein bisschen kuscheln angesagt, dann wird er wohl wieder den kachelofen meiner schwimu besetzen #cool

lg

huhu


nein,gar kein trockenfutter! viele denken trofu wäre geeignet als futter aber dem ist nicht so,vielleicht mal als leckerli oder so aber nicht als hauptnahrung1 es entzieht der katze viel zu viel flüssigkeit und viele bekommen bei tofu ernährung später schlimmer probleme mit den nieren etc.
katzen beziehen flüssigkeit hautpsächlich aus dem futter,ergo nassfutter.
guck mal hier rein
http://www.katzen-forum.de/ kann ich nur wärmstens empfehlen,habe seit einer woche auch 2 kätchen.
und teueres futter ist nicht gleich gut. sondern wichtig ist,das kein zucker,inulin und getreide drin ist sondern ein hoher fleischanteil.
ich zb gebe das futter vom aldi,cachet, aber die 200 g dosen,denn in den schälchen und die grösseren dosen ist wieder zucker und getreide drin.(im aldi nord ist es lux und da sind die 400 g dosen gut)
die futtermarke grau soll auch gut sein,etwas teurer,und bekommt man nur im internet und ich glaube im futterhaus,wenn du eins in der nähe hast.
und nein,400g reichen bei kitten nicht länger als ein tag #rofl#mampf
also für beide. die ersten monate können sie soviel fressen wie sie wollen,ich mache zb ca 5-6 kleinere mahlzeiten am tag,und beide zusammen machen ca 400-500 g am tag leer.

lg carolin



Man sollte die Verkäufer in diesen Läden ordentliche Schulungen machen lassen, es ist eine Frechheit dass die mit null Ahnung Empfehlungen geben dürfen.

Trockenfutter für Katzen ist generell nicht artgerecht da sie Rohfleischfresser sind! Und es ist auch NICHT gut für die Zähne, das ist ein Märchen.

Meine Mädels bekommen nur hochwertiges Nassfutter und rohes Fleisch.

Und "teuer" ist relativ da Du vom teuren Futter auch weniger brauchst! Ich brauche trotz teurem Futter und Rohfleisch nur etwa 1,50- € pro Tag für zwei Katzen.

Trockenfutter gibt es bei uns nur zum werfen und jagen oder in Notfällen. Und dann auch nur getreidefreies, etwa Orijen.

Drei Tage würde ich kein Futter aufheben, auch mit Deckel drauf nicht. Riech' am dritten Tag mal dran dann weisst Du warum ;o).
Ich füttere etwa 100 - 200g Nassfutter pro Tag und Tier und dazu die passende Menge rohes Fleisch. Meine Dosen stehen also max. 2 Tage.


So schwer ist das alles gar nicht...


LG, katzz

meine BKH bekommt am Tag 100 Gramm Nassfutter, aufgeteilt in 2 Portionen.
Wenn ich dann gegen 22 Uhr ins Bett gehe bekommt sie zur Nacht eine kleine handvoll TroFu.
Wasser hat sie natürlich immer stehen - aber an ihr eigenes geht sie nie dran. Sie reckt sich lieber ma und steckt den Kopf in den Hundesaufnapf :-D

Danke an alle!

Hm, als der Verkäufer mir das erklärt hat, war es aber so logisch, dass ausschließlich Nassfutter keine ausgewogene Ernährung ist.

Dann finde ich, dass es ein himmelweiter Unterschied ist, ob ich 100 oder 200 gr am Tag füttere.

Und Katzen, die raus gehen, kann man mit Wohnungskatzen auch nicht vergleichen. Die haben viel mehr Bewegung und einen viel größeren Kalorienverbrauch.

Jetzt bin ich hin und her gerissen, weil sich das von dem Verkäufer so plausibel angehört hat. Will der nur sein Trockenfutter verkaufen? Aber er hat mir genau erklärt, wie wenig Nassfutter seine Katzen bekommen.

Wer kann mir denn mal sagen, was im Aldifutter genau drin ist? Wie viel Fleisch? Wie viel Flüssigkeit? Taurin?

Man kann ja auch nicht ständig wechseln, deswegen ist das für mich gerade echt nicht einfach. Auch wegen der Kosten, ehrlich gesagt.

danke schön.

palesun mit 2 süßen Siam-Mix-Katzen

naja,die freigänger fangen sich ja auch noch andere leckereien draussen ;-)
ich finde,das diese verkäufer eben keine fachmännische ahunung haben,sondern nur ihr eigendes wissen bzw meinung,gelernt oder ausgebildet wurden sie sicher nicht in saachen tierernährung.bei uns im fressnapf wurde mir felix und whiskas angedreht,bzw empfohlen als ich da war.... die meisten haben sich damit nicht wirklich befasst zb internet etc ...

also ich hab hier jetzt ne dose,cachet rind und huhn,200 g dose (naja,205 g ;-))
fleisch und tierische nebenerzeugnisse mind. 60 %
öle,fette,mineralstoffe
inhaltsstoffe: rohprotein,rohfett,rohasche,rohfase,feuchtigkeit 80 %
zusatzstoffe: vitamin a .d3...e omega 3 und 6......taurin 220 mg/kg

ich finde den preis ok dose kostet 35 cent,ist nicht das allerbilligste aber trotzdem günsitg und dafür gut zum füttern.

weitere 2 Kommentare laden

Trockenfutter ist Müll, braucht keine Katze!

Nassfutter: was heißt denn das Teure? Nicht auf den Preis schauen sondern auf die Zutatenliste!
Viel Fleisch, kein Zucker, so sieht ein gutes Nassfutter aus - bekommst Du auch bei Aldi Lux oder Shah. Das ist aber das Einzige Supermarktfutter was man kaufen kann.

Wieviel sie brauchen musst Du ausprobieren, meine bekommen locker 400g am Tag (je Katze, EKH) + das, was sie sich fangen. Ich kann leider nicht bestätigen das sie von hochwertigem Futter weniger brauchen, selbst wenn ich Rohfleisch fütter sind 400g Rind am Tag nix. Beide sind kastriert und schlank, nur Eine geht richtig streunen und jagen, die Andere ist lang nicht so aktiv und fängt eher durch Zufall mal eine Maus ;-)

LG

ps. das heist im aldi süd nicht mehr shah sondern cachet :-D

Bist Du sicher? Hab es gerade gegooglet und nach der Zutatenliste zu beurteilen kann es das nicht sein, ähnelt eher dem Ko-Kra.

Gibt ja zwei Sorten bei Aldi, eine etwas günstigere (bei Aldi nord ist es Ko-Kra) und eben die etwas teurere!

LG

weitere 5 Kommentare laden

HI

unsere Katzen sind jetzt 13 Jahre alt und haben entgegen aller Vorurteile gegen Trockenfutter keinerlei Probleme mit den Nieren ect. Eine Schüssel Trockenfutter steht immer am Fressplatz. Abends gibt es für die Beiden dann Nassfutter. Wir hatten schon alle möglichen Sorten von billig bis teuer. Hab letztens mal Probefutter einer sehr hochwertigen Marke bekommen, das haben die Beiden nicht mal angesehen, konnt ich dann wegschmeissen. Unsere fressen am liebsten das Futter von Netto. Und sie bekommen was ihnen schmeckt. Wenn sie Trockenfutter fressen, dann trinken sie auch viel, nur nicht aus der Schüssel. Sie haben sich als Tränke unseren Zimmerbrunnen ausgesucht :-) (vorher wars das Waschbecken).

lg
brigge