Katze Nachtaktive Phase, wie abgewöhnen?

    • (1) 02.12.10 - 12:34

      Hallo Zusammen

      Meine Katze ist umgezogen in die WG meines Freundes. Sie war bei mir einfach zu viel alleine (ist seit Geburt eine reine Wohnungskatze, Einzelgänger, ich habe ihn bekommen, da war er ca. 9 Jahre alt). In der WG ist immer jemand da der sich seiner annehmen kann, der ihn streicheln und mit ihm kuscheln kann. Da ich 100% arbeite und auch sonst viel unterwegs bin (u.a. eben auch oft in der WG), war er bei mir einfach vernachlässigt. Das konnte ich nicht mehr.

      Jetzt gibt es leider ein Problem. Er hat in der Nacht so zwischen 04:00 Uhr - 06:00 Uhr morgens jeweils eine ganz aktive Phase, in der er alle aufweckt und fast in den Wahnsinn treibt. Er läuft und rennt die ganze Zeit rum, maunzt und motzt. Hunger kann er nicht haben, denn er wird immer zwischen 23:00 und 24:00 Uhr das letzte Mal gefüttert. Es ist nur eine kurze Zeitspanne, aber für uns Menschen natürlich sehr nervig, weil wir da gerne schlafen möchten. Als er noch bei mir zuhause war, hat er das nicht gemacht.

      Kennt das jemand? Hättet ihr Tipps, wie man ihm das abgewöhnen kann oder wie man zumindest diese aktive Phase auf eine Tageszeit verlagern kann? Wenn das so weitergeht, wird die WG-Gemeinschaft ihn wohl nicht behalten wollen und dann wäre er bei mir wieder so viel alleine.

      Freigang und Zweitkatze sind leider keine Option (ersteres mehrmals versucht, er geht nicht freiwillig raus bzw. bleibt nicht freiwillig draussen und zwingen will ich ihn nicht. Er kennt es halt einfach nicht. Zweites auch schon mehr als einmal versucht, leider ohne Erfolg, nur Streit und Protestpinklerei. Mit insgesamt 3 Katzen ausprobiert).

      Bitte bitte, ich brauche eure Hilfe!

      Danke und LG Veela

      P.S: Ansonsten hat er sich gut in die WG eingelebt. Vorallem mit einer Mitbewohnerin hat er sich schon eng angefreundet. Er frisst normal, macht brav ins Kistchen, also keine Protestpinklerei oder so. Auch sonst ist sein Verhalten genau gleich wie immer.

      (4) 02.12.10 - 16:25

      Warum er bei Dir nicht aktiv war, weiß ich auch nicht, aber rienchen77 hat Recht.

      Katzen sind Nach- bzw. Dämmerungsaktiv, ab 4h ist eine völlig normale Zeit für Katzen.
      Es gibt Katzen die sich dem Rhythmus der Halter anpassen, aber eben nicht alle und auch nicht für immer.

      Meine Große hat auch Phasen wo sie um die Zeit pennt und dann wieder welche wo sie wach ist um die Zeit.

      Zum Freigang, ich würde das noch mal versuchen, allerdings erst wenn es wieder wärmer wird. Er muss ja nur so lange draußen bleiben wie es ihm gefällt, natürlich streunt er nicht gleich los.
      Bei unserer Großen, fünf Jahre reine Wohnungskatze, hat es Jahre gedauert eh sie das erste Mal das Grundstück verließ.

      LG

    • (5) 04.12.10 - 09:24

      Hallo,
      wie alt ist er jetzt?Wo schläft er,hat er nachts zutritt zu den Zimmern der WG?Viele Katzen bekommen im Alter nachts orientierunsprobleme und rufen dann nach Frauchen.
      LG Kimchayenne

Top Diskussionen anzeigen