Jemand hier, wo der Hund einen Penisvorfall/Lähmung hat/te?

    • (1) 07.12.10 - 23:48

      Hallo,
      Ich suche Erfahrungen zum o.g. Thema.
      Bei unserem KLeinen (Chihuahua) hing von nur auf jetzt der Penis raus und sah teilweise blass und eingeschrumpelt aus. Ich ab zum TA, Penislähmung//vorfall Pipi kann er ja noch, aber er schafft es nicht "Ihn" wieder reinzuziehen.
      Haben dann Cortison etc. pp. durch aber der Penis hängt immernoch teilweise ganz teilweise nur die Spitze raus.
      Bin (bitte nicht lachen) mehrmals täglich den Penis mit Gleitgel am benetzten und wieder am zurückstopfen in die Vorhaut.
      Die TÄ meinte sowas könne mal nach OP´s passieren, solche hatte er aber nicht.
      Meine Vermutung war/ist, das es an dem Hormon-Chip liegt. Haben Ihn wegen Agressivität chippen lassen um zu gucken ob eine Kastra was bringen würde. Hersteller hat dieses verneint, also das sowas keine nebenwirkung vom Chip sein kann (was ich immernoch nicht so wirklich glaube).
      Hat hier jemand sowas schon bei seinem Hund gehabt und ging es wieder weg bzw. was habt ihr gemacht??

      lg
      d.p.

      • Hallo,
        ich habe folgendes gefunden:
        Ursachen sind Quetschungen,Hämatombildungen und Entzündungen.Bei Penislähmungen kommen ursächlich Nervenschädigungen durch Traumen,Intoxikationen,InfektionenAbmagerungs und Erschöpfungszustände in Betracht.Bei den prädisponierten Zwerghunderassen liegt meistens eine Unterbrechung der nervalen Versorgung (N.pudendus)vor.
        Komplikationen:Erfrierungen,Elephantiasis mit Paraphimose,schlimmstenfalls Gangrän.
        Therapie:
        Therapeutischer Versuch mit Vitamin E Gaben,bei Lähmung ist oft eine Amputation erforderlich.
        LG KImchayenne

Top Diskussionen anzeigen