Welpe macht mich alle.....

    • (1) 09.12.10 - 06:53

      Wir haben 3 Hunde, 1. 4 jahre alt der 2. 2 jahre alt und der 3.te 15 wochen alt.

      Seid wir Ihn haben macht er ohne voranmeldung ins Haus, auch wenn er erst draussen war. Am anfang haben wir nein gesagt und Ihn gleich wieder raus. Dachten das legt sich, kennen es ja von den anderen. Nun hat sich aber null geändert, im Büro ja meldet er sich wenn er muss, zuhause? Ohne Jaulen oder sonstiges macht er überall hin. Ich verzweifel bald mit Ihm. Und es ist nicht so das wir nicht rausgehen, nein er wartet bis wir wieder drin sind.

      Wisst Ihr an was es liegen könnte? Wenn er soweiter macht dreh ich durch oder Ihm den Hals rum (nicht so gemeint aber so gehts nicht weiter) Das macht er auch mit grossem Geschäft so.

      #danke die verzweifelte

      • Da Du ja schon zwei Hunde hast, denke ich mal, dass Du Hundeerfahrung hast.

        Nicht jeder Welpe ist gleich schnell im Sauberwerden. Manche sind einfach Spätzünder. Ist es bei Euch zuhause ggf. etwas zu unruhig, sodass Du die Signale von dem Welpen nicht richtig deuten kannst?

        Was ist im Büro anders als zuhause? Sind die alten Hunde auch jedesmal dabei?

        Vielleicht wird der Welpe zu sehr von den Althunden abgelenkt. Hat er unter Umständen Streß mit ihnen?

        Da musst Du ganz genau hinsehen und schauen, wo der Schuh drückt. Ansonsten hilft nur konsequente Erziehung.

        Geduld und Spucke

        LG

        • Nein kein Stress, die Hunde sind zwar zusammen liegen aber alle entspannt da. Und er macht es ja auch wenn er draussen war und da alles machen hätte können.

          Im Büro ja ist er alleine aber ich will ihn irgendwann ja auch daheim lassen ohne Abends grossputz machen zu müssen.

          Heute z.b. hat er sich in der Küche von seinem Druck befreit wurde rausgebracht und hat keine 2 min. später ins Wohnzimmer gleich nochmal gemacht.

          Ja eigentlich ja und ich weiss das nicht alle Hunde gleich sind, aber er meldet sich NIE. Er macht halt aus dem nichts heraus. Danke für deine Antwort, aber die Hunde kann ich ja nicht trennen :-(

          • Zunächst einmal ist es für einen Welpen draußen oft viiiiieeeel zu aufregend, um ans Geschäfte machen zu denken.

            Drinnen in der sicheren Höhle ist es doch wesentlich entspannter - da lenken keine neuen Gerüche oder Geräusche ab... Und schwupps ist es passiert.

            Meine Hündin habe ich mit 9 Wochen bekommen. Sie hat sich auch nie gemeldet. Das einzige Signal, was man bei ihr erkennen konnte, dass sie sich in Richtung Haustüre begeben hat und wenn die zufälligerweise auf war, wurde draußen gepillert. Sonst eben vor die Haustüre - oder auch gerne mal in den Flur...

            Sie war erst mit gut einem halben Jahr richtig sauber. Erst dann hatte sie ihre Blase auch unter Aufregung, Streß oder sonstwas unter Kontrolle.
            Wir haben - Gott sei Dank - überall Fliesen, somit war das ewige Wischen nicht so ein Problem.

            Aber ich denke, je gelassener Du an die ganze Sache ran gehst, um so schneller wird der Groschen bei Deinem Welpen fallen. Gib ihr einfach noch ein bisschen Zeit und übe keinen Druck aus. Ist wie bei den Menschekinder... es sind zum Schluß doch alle irgendwie trocken geworden ;-)

            LG

            • Naja den Hof von uns kennt er ja ;-) In freier Natur klar schnuffelt und erkundet er .....

              Er pinkelt überall hin, vor die Tür, in den Vorraum, Küche, Treppe, Bad, Wohnzimmer, sogar auf seinen Platz :-[:-[

              Der bekommt ne Windel um #rofl

              • Na, ist doch schön, dass es bei Euch nie langweilig wird...:-D

                Aber glaub mir, das wird schon! Der kleine Kerl wird das schon schnallen - auch wenn er wahrscheinlich nicht zu den Strebern gehört, die schon nach zwei Wochen trocken sind...*grins*

                Aber man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben und später wirst Du Dich fröhlich daran zurück erinnern, wie Dich Dein kleiner Hosenscheißer auf Trab gehalten hat. :-)

                Viel Spaß noch und genieße trotzdem die Welpenzeit - sie geht so schnell zuende und dann kommt die Pupertät...

      (7) 09.12.10 - 10:10

      Jeder Hund hat ein anderes Reinheitsempfinden.

      Dazu kommt dass Hunde die bei ihrem Züchter auch über all hingemacht haben, die halten natürlich dann auch im neuen zu Hause draußen ein - um das Geschäft drin zu verrichten. Ganz logisch.


      Also raus und warten bis er gemacht hat - loben. Fertig. Drinn schimpfen wenn er es so selbstverständlich macht.

      Unser Hund hatte es Ruck Zuck kapiert. Der geht nämlich garnicht gern Gassi bzw ging.. und hatte ganz schnell geschnallt, dass wenn er draußen was gemacht hat, er SOFORT wieder rein darf ;-).





      • (8) 09.12.10 - 10:14

        Mach ich alles, wenn er draussen macht lobe ich Ihn, drinnen schimpf ich Ihn trotzdem klappt es ganz selten das er sich meldet oder einhält. :-( Ich hoffe das sich das wirklich noch legt denn so ist es wirklich eine Katastrophe, heut früh bin ich Barfuss in eine Pfütze getretten das macht wirklich laune.....

        • (9) 09.12.10 - 10:27

          Jo, das kenn ich.

          Ist nicht unser erster Hund.

          Zum Glück hatte ich zumindest Socken an als ich in einen Haufen getreten bin (sieht man auf schwarzen Fliesen so schwer).


          Wie oft und wann gehst du? Nach dem Fressen kannste bei unserem knicken. Nach dem wachwerden und wenn er aktiv bleibt nach 30 min nochmal. Das klappt-

          • (10) 09.12.10 - 11:43

            Also wir gehen morgens gleich nach dem Aufstehen runter und sie dürfen bzw er darf gleich mal raus auf den Hof. Dann geht einer wenn wir angezogen sind gassi.

            Und immer wenn er aufwacht wird er auch rausgelassen. Trotzdem wartet er egal wie lange er draussen ist bis er wieder reindarf. Und macht dann ab und an meistens sogar einfach drinnen hin.

            Ich nehm nun doch die gute alte sprühflasche und versuchs mit der :-[

    (12) 09.12.10 - 10:19

    Meiner hat ewig gebraucht bis er Stubenrein war.
    Ich war auch alle 2 Stunden draußen (auch Nachts) aber ich habe immer wieder etwas gefunden.Manchmal hat er sich auch direkt neben mich gesetzt und dann hin gemacht (wenn ich im Bad war).
    Er hat sich auch nicht bemerkbar gemacht und ich bin fast irre geworden.Man kommt von draußen rein und keine 5 minuten später seh ich eine Pfütze #aerger
    Dann mit 5 Monaten war er von ein auf dem anderen Tag Stubenrein.

    Also ich kann dir leider keinen wirklich Tipp geben,außer das was du als Hundebesitzer ja schon weißt.

    LG und eine Packung Geduld ;-)

    • Oh je :-( Ja nachts ist er wenn die Türen zu sind so gut wie sauber. Nur tagsüber ist es ein Chaos:-(

      Es gibt hoffnung wie man liest :-P Ich hoffe aber nicht das das so noch 5 monate geht.

      • Ich habe echt alles durch.Dann war er eine zeitlang Nachts trocken und tagsüber nicht und dann irgendwann genau umgedreht.

        Also als ich immer gelesen habe wie schnell Welpen Stubenrein werden habe ich mich echt gefragt warum ich so ein Stubenscheißer hab #aerger:-D

(15) 09.12.10 - 13:33

hi du

ich hab meine beiden etwas aelter aus dem tierheim bekommen,
mein erster war 6 monate alt und hat insgesamt nur 3 mal in die wohnung gemacht bis er verstanden hat das er raus soll und davon war einmal protestpinkeln ans bein meines mannes...
meinen zweiten hab ich mit 3-6 monaten( wir wissen es immernoch nicht ganz genau :P) geholt und es hat fast 3 monate gedauert bis er stubenrein war...er hatte auch die angewohnheit beim pieseln zu laufen, also hatte ich nicht nur eine pfuetze nein ich hatte eine spur durchs ganze haus...
ich dachte ich bekomme ihn nie stubenrein und dann von einem tag auf den anderen war er stubenrein...hunde sind wie menschen einfach verschieden.
gib nicht auf das wird schon.

lg wintersun mit #hund 2jahre und #hund 1 jahr

  • #rofl Ans Bein das ist ja klasse :-P Ich hoffe es, er macht nur Unsinn, ich bin das nicht gewohnt die anderen waren nicht so kompliziert :-P

    • ja leider....mein mann war so etwas von sauer...das war das erste mal das der hund wirklich bestraft wurde....denn so was geht ja gar nicht, aber du siehst wir haben alle so unsere probleme ;)

(18) 09.12.10 - 15:28

Hallo

Das hier ist schon mal der erste Grosse Fehler den ihr macht bzw gemacht habt?


Am anfang haben wir nein gesagt und Ihn gleich wieder raus.


Kommentarlos wegputzen und mit dem Hund nicht sofort rausgehen. Nach 15 Minuten ist es ok dann verbindet er es nicht mehr damit.

Wie ich schon mal gesagt habe es gibt Hunde die verbinden folgendes damit:

Ich mach in die Wohnung dann geht Herrchen mit mir raus.


Bei so einen kleinen Hund würde ich alle 2 Stunden rausgehen ihm ein Kommando beibringen zum Pipi und Gross machen und mit Leckerlies und sehr viel Loben üben üben üben.

Unser Hund hat zb Pipi und Gross Mach Plätze.. Da stell ich mich hin sag mein Komando und nicht nur einmal.. und der Hund macht zu 99% ausser er hat mal seinen Zickentag.

Jeder

Top Diskussionen anzeigen