hase magert ab,,,trotz wurmkur..

    • (1) 09.12.10 - 15:32

      hallo

      also mein deutscher riese bugs ist ce 6 monate alt. er war von anfang an nicht der dickste.aber auch nicht dünn..halt normal..
      seit dem ich ihn aber habe nimmt er ab.
      wir waren beim tierarzt...von ihm hat er eine wurmkur bekommen die wir ihm auch 5 tage hintereinander gaben...
      aber er nimmt trotzdem weiter ab...er bekommt vorwiegend frischfutter...heu...möhren..mal nen apfel...
      und ein bisschen trockenfutter ab und zu.
      wasser hat er täglich 24 h
      er lebt in seinem 1,20 m käfig läuft aber meist den halben tag frei herum.
      ich weiß nicht was ich ändern soll ...damit er wieder zunimmt...er ist wirklich nur noch haut und knochen...
      bin so verzweifelt und weiß einfach nicht mehr weiter.
      der tierarzt meinte es seien parasiten aber nach der kur können diese es doch nicht mehr sein...andere erkrankungen konnte der arzt nicht feststellen!
      bitte helft mir habe angst dass er nicht mehr lange lebt und dabei lieben meine kinder ihn doch so.

      lg

      caesarsfrau


        nein!!
        er gehört genau so zur familie wie hund katze und jedes normale haustier auch! nur weil ich deutsche riesen mag heißt das nicht dass man sie direkt schlachtet!!
        er lebt vorrüber gehend in dem 1,20 m käfig übern winter, ist ja auch noch garnicht ausgewachsen,hat nen auslauf -gitter rund um den käfig herum und hat somit seinen auslauf.er geht nur über nacht ganz in seinem käfig und im sommer hat er draußen ein großes auslauf-gehege.

    Hi,

    Zähne? kann es an den Zähnen liegen oder irgendwas im Mundraum? Das ist für Hasen immer sehr schlimm und nehmen rasant ab.

    Hat der TA danach geguckt?

    Sonst fällt mir nix ein.

    Gute Besserung!

  • Hallo,

    welches Mittel wurde denn verabreicht als Wurmkur? Warum wurde eine gemacht? Wurden Würmer nachgewiesen? Das beste Wurmmittel für Kaninchen ist Panacur 10% suspension für die orale Eingabe.

    Ich würde mal eine Kotprobe beim TA zur Laboruntersuchung abgeben. 2 Tage Köttel sammeln und auf Endoparasiten kontrollieren lassen. Kokzidien sind am meisten für unerklärliche Gewichtsabnahme verantwortlich. Sie entziehen dem Körper sozusagen die Nahrung und das Tier verhungert innerlich. Kann unbehandelt wirklich sehr gefählich werden.

    Ich kann dir für deine Fragen das Kaninchenforum www.sweetrabbits.de empfehlen. Ich bin da auch und dort sind viele Experten, die zeitnah kompetente Tipps geben.

    Lebt der Kleine alleine oder hat er noch eine Partnerin? Ist er kastriert?

    • (8) 09.12.10 - 19:40

      Wenn alle Krankheiten ausscheiden, gib ihm Kraftfutter und "Critical Care", das gibt's beim Tierarzt, wird mit Wasser angerührt und kann mit einer Spritze ( ohne Nadel) direkt ins Schnäutzchen gegeben werden. Das mache ich bei Kranken oder schwachen Tieren auch immer und hilft ganz gut.

      • (9) 09.12.10 - 19:51

        Critical Care ist gut als Ergänzung aber kein Heilmittel. Wenn das Kaninchen gut selbst frisst, muss nicht zugefüttert werden. Hier muss augenscheinlich eine Krankheit vorliegen, denn kein Kaninchen nimmt OHNE Grund ab.

        Bei verwahrlosten Tieren (ungenügend Futter) oder sehr alten Tieren (Altersmagerkeit)in de ist die Abmagerung ja begründet und kann durch Critical Care gut in den Griff bekommen werden, wobei ich jedes Tier erstmal selbst fressen lassen würde, da Zufüttern enormen Stress für das Tier bedeutet.

        Wichtig ist hier, dass die Ursache erkannt werden muss, da sonst nicht wirksam behandelt werden kann.

        Ernergiereiches Futter ist alles Wurzelgemüse (Pastinake, Möhre, Knollensellerie, Steckrübe, Wurzelpetersilie), wobei unbekannte Sorten langsam angefüttert werden müssen.

        Wieviel Gewicht hat er denn abgenommen?

        • (10) 09.12.10 - 19:54

          Die Zähne sind ein guter Tipp. Wobei hier der TA auch die Backenzähne kontrollieren soll. Die Kaninchen fressen dann allerdings meist schlechter, weil sie Schmerzen beim Fressen haben.

          • hallo

            also er stürzt sich förmlich aufs futter.egal ob heu...möhren....
            er frisst alles sehr schnell auf.
            also an die zähne denke ich liegt es nicht das würde man ja merken aber ich werde dem tierarzt mal kotproben geben um das mit den parasiten aufjedenfall abklären zu lassen.
            wie die wurmkur hieß weiß ich nicht
            ich habe es vom tierarzt direkt bekommen ,abgereicht in 5 kleinen spritzen die ich ihm 5 tage hintereinander oral zufüttern mußte.
            werde aufjedenfall kraftfutter geben damit er wenigstens alle vitamine bekommt die er brauch.

            er hat über sich 2 meerschweinchen die er hört und auch drauf reagiert wenn die mal piepsen...wenn er hört dass die oben drüber kauen macht er unten direkt so krawall ,stampft mit den hinterläufen ect weil er denn auch wieder essen möchte.
            als er kleiner war hatte er ein zwergkaninchen mit im käfig.was
            ebenfalls auch erst zu diesem zetipunkt 3 monate alt gewesen ist. es lag aufeinmal tod im käfig.
            ich denke er wird diesem einen genicksprung gegeben haben.halt weil er auch so gierig nach essen ist...
            es war ein weibchen.
            danke euch aufjedenfall für euere tips und werde diese nachgehen.
            lg

            caesarsfrau

            • Genicksprung???#schock

              Naja, finde diese Erklärung etwas weit hergeholt. Gerade junge Tiere haben oft Kokzidien und können auch daran sterben.

              Laß den Kot auf jeden Fall genau untersuchen.
              Bekommt er denn wieder eine Partnerin, sobald er wieder gesund ist?

              Kann es sein, dass er einfach zu wenig Futter bekommt?
              Er ist ja im Wachstum und wird sehr groß....Mich wundert, dass er so extrem gierig ist. Heu müßte er ja rund um die Uhr zur freien Verfügung haben und auch mit Möhren kannst Du m. E. nicht viel falsch machen.

              Ich würde aber auf jeden Fall dringend sofort Kot untersuchen lassen und evtl. auch Blut.

              Warum sperrt Ihr ihn nachts in den (sehr kleinen) Käfig? Lebt er draußen?

              LG,

              W

geschlechtskrankheit, nierenentzündung, .... hirnwürmer (keine ahnung wie man das spezifisch nennt, dein ta kann sicher was mit anfangen ...

alles behandelbar, muss halt erkannt werden ... alles gute für den süßen.

allerdings macht es mcih was stutzig dass der 2. von heut auf morgen tot war #kratz sicher dass da nicht ne krankheit drin ist? #gruebel weiß der tierarzt von dem anderen ninchen?

lg

Top Diskussionen anzeigen