Milch für Welpen ?

    • (1) 10.12.10 - 11:36

      Hallo ich habe mal eine ausergewöhnliche Frage....

      darf ein kleiner Hundewelpe Menschliche Muttermilch trinken ?

      Danke für eure Antwortn :-)

      • (2) 10.12.10 - 11:40

        Das glaube ich kaum.. Ein Menschenkind sollte ja auch keine Hundemilch trinken! Lg pure

        (3) 10.12.10 - 11:42

        Hi,

        ich denke, dass die Zusammensetzung der Milch eine andere ist - deshalb würde ich so etwas bei dem noch empfindlichen Magen-Darm-Trakt eines Welpen nicht ausprobieren. Mal abgesehen davon, dass sich mir der Sinn nicht erschließt.

        Welpen bekommt man idR entwöhnt vom Züchter. Hat man selbst Welpen gezogen, hat man die Mutterhündin - reicht deren Milch nicht aus, gibt es spezielle Welpenmilch.

        Klärst Du mich auf, warum Du das wissen möchtest?

        Danke und Gruß
        Kim

        • (4) 10.12.10 - 11:56

          Eine Freundin von mir hat an der Polnischen Grenze einen kleinen Welpen das Leben gerettet, ist noch sehr jung der kleine Rüde....er sollte in die Oder geschmissen werden :-(

          Nun meinte mein großer Sohn, als wir ihn erklährten das es ein Hundebaby ist, damit das kleine Hundichen doch auch Mamas Milch trinken kann, denn wird er so groß und stark wie sein Bruder.

          Dazu muss ich sagen, das ich gerade unseren kleinen Sohn stille (6Monate) und mehr als genug im TK-Schrank habe....und über die lustige Bemerkung meines Sohnens machten wir uns so unsere Gedanken.....

          Noch Fragen ? :-)

          • (5) 10.12.10 - 12:09

            Hi,

            ok - gerade bei diesen Welpen von Hundehändlern solltet ihr keine Experimente machen! Ab zum Tierarzt und den Hund durchchecken lassen. Hoffe für Deine Freundin, dass der Kleine gesund ist.

            Uns so hart wie es ist: beim nächten mal Augen zu und durch. Denn nur (auch) durch die Mitleidsmasche können die Händler ein Geschäft machen.

            Und noch etwas - sie soll unbedingt, sobald der TA das ok gibt und der Kleine sich eingewöhnt hat - eine Hundeschule besuchen. Unser Spike kommt auch von so einem Polen/Russenmarkt (wir haben ihn mit 6 Monaten übernommen weil der VB ihn erschlagen wollte - glücklicherweise brachte die Tochter den Hund zu meiner Schwiegermutter). Er ist super süß, aber auch nicht verhaltensnormal. Er ist zu früh von der Mutter weg, extrem sensibel, anfällig für Magen-Darm-Probleme, zeigt oftmals Welpenverhalten, etc.

            Gruß
            Kim

            • (6) 10.12.10 - 12:17

              Also beim Tierarzt war sie schon.....ist geimpft und entwurmt.....

              Der Pole der den Hund umbringen wollte, hat nicht einmal Geld genommen, er war froh als er den Kleine los war.

              Es war ja nur so ein gedanke....ein blöder Gedanke.....das mit der Milch.....aber wenn es gut gewesen wäre, hätte man es ja versuchen können, denn viele geben ihre Hundebabies auch normale Folgemilch für Menschenbabys. Nun sind wir schlauer.

              Danke nochmal für die Antwort.....

              • (7) 10.12.10 - 12:29

                Hi,

                naja, blöd ist der Gedanke nicht - nur ungewöhnlich.

                Und diejenigen, die den WElpen die Baby-Folgemilch geben, denken eben nicht nach.

                Ok, dann war das vermutlich eine Situation wie bei uns auch - auf den Märkten wird nämlich auch meist gesagt "wenn Du ihn nicht nimmst, ist er heute abend eben tot".

                Alles Gute!

            (8) 10.12.10 - 13:09

            Du guckst also zu wenn ein Tier gequält wird? Meines Wissens nach ist das noch immer verboten, also darf man auch handeln!

            Ich weiß schon worauf Du hinaus willst, deshalb sollte man erst gar keinen Hund kaufen, aber ich schau sicherlich nicht zu wie ein kleines Wesen in der Oder um sein Leben kämpft, Ertrinken ist kein schöner Tod!

            LG

            • (9) 10.12.10 - 14:27

              Hi,

              so war das auch nicht gemeint. Ich denke, dass liest sich auch aus meinem Post. Mir ging es um die sog. "Wühltischwelpen", die auf div. Märkten gehandelt werden (gerade im Osten). ansonsten hätten wir auch unseren Spike nicht - der sollte nämlich vom Vorbesitzer (Russe) im Alter von knapp 6 Monaten im Wald erschlagen werden, weil er ihn gestört hat. Glücklicherweise sind die Kinder und die Frau von dem nicht so abgebrüht und brachten Spike bei meiner Schwiegermutter (wohnte in der Nachbarschaft) in Sicherheit.

              Da es sich hier um einen "Einzelfall" handelt, hätte ich den Welpen auch mitgenommen - ganz klar. Ich hätte niemals mehr schlafen können, wenn ich das ignoriert hätte.

              Gruß
              Kim

    (12) 10.12.10 - 12:20

    Hallo

    Gute Frage.. aber aus dem Bauch heraus, würde ich mal nein sagen!

    Für Welpen hab ich immer Mera Dog Welpenmilch.
    (für Notfälle bzw. zwischen der dritten und vierten Woche beim Zufüttern)

    LG minimal

    (13) 10.12.10 - 13:03

    ich wüsste nicht warum nicht .. also ich glaube nicht, dass es DIE ernährung ist aber ich glaube nicht das er daran sterben wird.

    wie alt ist denn der welpe?

    liebe grüße #winke

    (14) 10.12.10 - 13:14

    Im Notfall spricht da sicherlich nichts gegen! In Zoos kann man Muttermilch abgeben, ich weiß allerdings nicht ob auch andere Tiere als Affen diese Milch bekommen.

    Generell muss uns mal klar werden das wir auch nicht mehr sind als ein Säugetier und wenn wir Milch von anderen Tieren trinken, warum dann nicht auch umgekehrt?

    Es geht aber eben auch einfacher, im Futterhandel gibt es Aufzuchtmilch!

    LG

    (15) 10.12.10 - 18:25

    In der Regel benutzen Säugetiere nicht die Milch eines anderen Säugetiers für die Jungenaufzucht. Zumal sie für jede Art ihre ur-eigenste Zusammensetzung hat. (Deshalb passt Kuhmilch auf Menschen auch nur sehr bedingt.)

    Was ich mich als erstes frage: Wie alt hat der TA den Welpen geschätzt?

    Wenn er ihn geimpft hat, wird er wenigstens 6 Wochen alt sein müssen. Dann braucht er keine Welpenmilch mehr.
    Nur, wenn er wegen starkem Untergewichts gepäppelt werden müsste, würde ich welche kaufen, Welpen-Trockenfutter drin einweichen und diesen Brei verfüttern.
    Ansonsten such dir ein gutes Welpenfutter, und bringe ihm das Fressen aus dem Napf nahe, bevor du mit Menschenmilch und Fläschchen rum experimentierst.

    Grüßchen, Ute

Top Diskussionen anzeigen