Kaninchen zu Vögeln?

    • (1) 12.12.10 - 13:25

      Hallo,
      ich hab da mal eine Frage. Ich habe eine Voiliere draußen mit 3 Vögeln drinne, 2mx4,50/5m . Könnte ich da rein theoretisch unten die Hasen hoppeln lassen? Die Vögel haben feste "Kotecken" . Oder komplett für Hasen noch einen Anbau ranhängen? Und reicht das als Grundfläche für 2 Hasen?

      herzlichen Dank

      • Hi,

        klar kannst Du das machen, solange Du keine Greifvögel hälst ;-). Nee, mal im Ernst, ich halte auch Sittiche und Kaninchen zusammen. Habe 3 Wellis, 4 Kathis und 2 Nymphen, dazu 3 Kaninchen auf einer Volieren-Fläche von 25 qm. Gut, bei meiner Fläche kommt es nur ganz selten vor, daß mal ein Kaninchen ein Köttel von den Vögeln abbekommt. Was für Vögel hast Du?
        5 qm reicht gerade so für 2 Kaninchen, schöner wäre es natürlich, wenn sie mehr Platz hätten. Hast Du auch einen angebauten Schutzraum für die Vögel, wo die Kaninchen ebenfalls noch zusätzliche Fläche und Rückzugsmöglichkeit hätten?
        Und noch eine Frage, wie ist der Untergrund von der Voliere? Er muß natürlich "durchbuddelfest" sein, aber trotzdem Möglichkeiten zum Graben bieten (evtl. Buddelwanne mit Erde reinstellen).

        Lg

        • (3) 12.12.10 - 14:16

          Sorry, falsch gelesen.
          Du hast ja so 10 qm, das ist doch prima!

          Huhu,

          habe 3 Nymphen :-) es waren bis letztes Jahr auch noch 6 Wellies mit drinne. aber nach und nach dann das alter, so hab ich dann die beiden Jungtiere in eine große Wellie Voliere gegeben, zumal die auch die Nymphen angegriffen hatten.
          Die Voiliere wurde aus einer Laube umgebaut. Also eine feste Steinwand vom Schuppen/Garage, eine isolierte Holzwand, dann halbhoch Holz zur einen Seite dann 1/3 der Fläche wegen WIndschutz (direkt Feld hinterm Haus) große Fensterscheibe und der Rest mit Vogeldraht. Dach fest und Boden Platten. Im Winter werden die "offenen" Flächen mit durchsichtigen Dachplatten verschraubt, hatte letzten WInter da als Tiefsttemperatur -3 Grad (wo draußen -14 waren) und die waren fröhlich auf ihren Schwungseilen.
          Die Vögel haben einen hochgesetzten "Schutzkäfig" der ist vollisoliert. Habe bei meinen Eltern noch von meinen alten Hasen, den doppelstöckigen Außenkäfig, der würde da runter passen.

          Was nimmst du für die Vögel zum einstreuen?? Bzw. was wenn die Hasen mit drinne sind? Buddelwanne werd ich mir schonmal auf die Liste setzten.

          im Frühjahr hab ich geplant unten aus dem Holz einen Durchbruch zum Garten zu machen und dort dann um das Sommergehege zu ergänzen.

          lg

          • Unsere Voliere ist an einen alten Hühnerstall (15 qm) angebaut. Im Winter hängen wir die Voli mit Planen ab. Der Hühnerstall hat oben für die Vögel einen Durchgang und unten 2 für die Kaninchen. Die Vögel haben einen extra Bereich hinter dem oberen Eingang. Da ist ein umgebautes hochgebocktes Kleintiergehege dahinter, das ich über den Winter isoliere und mit einem Elstein-Strahler beheize. Die Vögel haben dort ganz normalen Vogelsand drin. Der Stallboden ist mit Stroh, Heu, Streu, eben für die Kaninchen.

            Draußen ist sozusagen Naturboden, also Erde mit Gras und Unkraut bewachsen. Wir haben vor dem Gehegebau die Fläche 30 cm tief mit nem Bagger ausgehoben und an den Seiten mit Rabatten und unten mit alten Ziegeln gesichert und darauf wieder Erde gefüllt. Mittlerweile ist aber von den Kaninchen alles untertunnelt ;-).

            Wenn Du vorhast anzubauen und einen Durchgang in ein neues Gehege zu machen, empfehle ich Dir eine Katzenklappe einzubauen. Die Kaninchen kommen damit prima zurecht. Bei uns haben wir die unteren Eingänge mit Katzenklappen versehen müssen, da die Kathis und die Nymphen auf der Suche nach Nistplätzen auch mal die falschen Eingänge nahmen ;-)

            Auf meiner HP (VK) gibts Bilder vom Volierenbau und Galeriebilder mit den Tieren.

            LG

            • Zwar nicht zu Thema, da ich von Vogelgetier keine Ahnung habe ;-), aber: dominica, ich hab mir grade deine Seite angeschaut. Dein Gehege/Voliere ist ein Traum. Wirklich toll!

              LG
              Karpatenpferd

    (11) 12.12.10 - 17:51

    Deine Überschrift is super #rofl#rofl#rofl...

    Ich weiß, das beantwortet deine Frage nicht im geringsten, aber es mußte einfach raus!

    Nix für ungut und liebe Grüße,
    N.

(15) 15.12.10 - 15:18

Kaninchen würde ich auf keinen Fall zu Vögeln (egal welcher Art) setzen. Es besteht nicht nur die Gefahr von Krankheitsübertragung, sondern auch enormer Stress für die Tiere. Kaninchen haben ein sehr empfindliches Gehör und Vögel sind dauerhaft sehr laut. Das kann zu einem geschwächten Immunsystem und häufigeren Erkrankungen führen. Den Kaninchen würde ich eher ein separates Gehege (von mind. 6qm bei 2 Tieren) bauen und zwar Lärmgeschützt von den Vögeln.

  • Die Nins sind die Vögel "gewöhnt" und wie soll man einen Lärmschutz gewährleisten? Nicht nur Vögel sondern auch Kleine Kinder sind laut, soll ich meinen beiden Jungs die Münder zu kleben??

Top Diskussionen anzeigen