Wo finde ich eine Weide zur Pacht?

    • (1) 14.12.10 - 12:23

      Hallo,

      derzeit habe ich meine Pferde (Stute, 17 J) und meinen Junghengst (3 J) in 40km bzw. 28km Entfernung stehen. Meine Stute ist nur "aus der Not heraus" so weit weg, da sie vorzeitig aus einem Pachtverhältnis zurückkam und ich keinen bezahlbaren Stall in unmittelbarer Nähe gefunden habe. Der Kleine ist zur Aufzucht bei einer Bekannten - soll aber nächsten Herbst gelegt und angeritten werden.

      Aufgrund der Entfernung sehe ich meine Stute nur alle paar Wochen mal (sie ist gut betreut) und den Kleinen so alle 2-3 Wochen. Dauerhaft möchte ich aber beide Pferde zusammen halten - und in meiner Nähe haben. Da die Pensionsställe hier für mich nicht (mehr) bezahlbar sind, überlege ich nun, ob ich nicht SV werden sollte.

      Vorteile für mich:
      geringere mon. Kosten als VP-Stall
      weniger Fahrtkosten
      sehe meine Pferde regelmäßig
      kann "hantieren" wie ich es für richtig halte
      kann reiten, so wie ich Zeit und Lust habe (ist mir aber nicht mehr so wichtig)

      Nachteile für mich:
      mehr Arbeit (mein Mann würde aber unterstützen)
      Mistentsorgung

      Generell kenne ich die Problematik SV - und es schreckt mich nicht ab.

      Nur WO finde ich Weiden, die verpachtet werden? Der Bauer in unserem Ort hat alle Weiden verpachtet - und der Rest ist Heuwiese. Im Internet finde ich nicht allzu viel bzw. gar nichts. Wichtig ist ja auch, dass die Weide dann auch vernünftig eingezäunt werden darf!

      Habt ihr Tips für mich?

      Gruß
      Kim

      • Hallo Kim,

        was mir gerade einfällt, mach Aushänge im Supermarkt,der örtlichen Zeitung (meist das kostenlose "Käseblatt") ect.
        Hast Du schon daran gedacht mal andere Pferdebesitzer zu fragen,die ggf. auch SV sind ?

        Gruß

        • Hi Goldengirl,

          danke für Deine Antwort.

          Aushänge sind eine gute Idee.

          Bei uns gibt es 4 SV im Ort - die haben alle Weiden des einzigen Bauern im Ort gepachtet. Bei 3en davon möchte ich mein Pferd nicht haben, weil:

          - in einem das Pferd einer Bekannten steht und das hat eine zu lockere Hinterhand (kenne das Pferd seit 14 Jahren und die hat schon 3x mit meinem Pferd zusammen gestanden - das möchte ich nicht mehr)
          - die andere streut im Winter nicht ein und füttert mäßig (und ich kann sie nicht leiden)
          - der 3. SV hat so kleine Weiden, dass die ab Herbst bis zu den Fesseln im Matsch stehen bzw. nacht aufgestallt werden (ist nur ein Carport für 2 Ponys). Zugefüttert wird hier auch nur mäßig und die Weiden sind schlecht eingezäunt
          -der vierte nimmt keine Pferde dazu, weil sein Stall zu klein ist.

          Gruß
          Kim


      Hallo,

      ich habe ein Teil meiner Weiden bei der Gemeinde gepachtet, das wäre sonst Brachland weil die es auch nicht nutzen und ein weiterer Teil ist direkt angrenzend vom Besitzer gepachtet, das ist ein altes Bauernehepaar die da auch keine Tiere mehr halten.

      Frag einfach mal in eurer Gemeinde nach.

      Sonst halt selbst Anzeigen schalten im Internet für deine Region oder Zeitung wenn ihr habt irgendwelche Bauernblätter in eurer Region und in Reitsportgeschäfften oder Futterhandel Zettel aushängen könnte auch was bringen.

      Wichtig neben der reinen Weidefläche ist halt auch das du irgendwie an Wasser kommst, das musst du unbedingt bedenken, Unterstand und Strohm kann man ja selber besorgen.

      LG

      • Hi,

        danke für den Tip - dann werde ich nächste woche mal beim Bürgermeister vorstellig.

        Wasser ist kein Problem - das kann ich von zu Hause mitbringen. Gbits halt anfangs in Kübeln und später könnte man ein kleines Wasserfass kaufen / bauen wie auch immer.

        Gruß
        Kim

        Wasser kann man genau so besorgen wie Strom :)

        LG,

        W

        • Könnte man wenn man Lust hat täglich hunderte Liter Wasser in einem Fass spazieren zu fahren, macht besonders im Hochsommer spaß o. im Winter wenn dir so kleine Fässhen ständig zufriehren.
          Ich hätte dazu weder Zeit noch Lust noch ne Möglichkeit.

          Nen Strohmagregat ist ja schnell mal hingestellt.

    Aus welcher Region kommst du denn? Wir stehen nun auch in SV. Wir stehen in einem Stall mit Boxen, Weiden, Paddocks, Platz. Reithalle in der Nähe. Bio Heu und Stroh zur Verfügung, Mist wird entsorgt, Wasser und Strom sind natürlich vorhanden. Wir misten selber, stellen selber rein und raus, kümmern und um die Weiden. Wir äppeln jeden Abend gründlich ab. Einfach alles was dazugehört. Nur das uns halt die Stallungen und Zäune etc gegeben sind. Zahlen pro Pferd 110€ dafür.

    • Hi,

      ich komme aus der Vordereifel (ca. 40km nördlich von Koblenz).

      110€ wäre durchaus ok - zahle derzeit 175€ für beide. Allerdings für meine Stute einen echten Freundschaftspreis, der gerade mal die Heukosten abdeckt.

      Gruß
      Kim

(10) 15.12.10 - 10:29

www. stall-frei. de

  • (11) 15.12.10 - 11:04

    Hi,

    leider nicht. Das war meine erste Anlaufstelle. Da finde ich nur Sommerweiden als Einsteller oder wirkliche Pensions-Offenställe in meiner Gegend. Das ist aber -eigentlich- nicht das was ich will.

    Trotzdem Danke!

    Gruß
    Kim

Top Diskussionen anzeigen