Katze pinkelt Blut

    • (1) 23.12.10 - 12:57

      Morgen

      Gerade ist mir aufgefallen das die Katze der Nachbarn Blut im Urin hat.
      Im Schnee konnte man das ja gut sehen, sie mauzt auch beim pinkeln.
      Ich denke mal sie hat eine Blasenentzündung.

      Die Nachbarn sind nicht da, die Katze kommt nur per Klappe ins Haus.
      Leider lässt sie sich nicht fagen, sonst hätte ich sie ja zum TA geschafft.

      Die Nachbarn kommen am 2.1 wieder.
      Hält die Mitze das so lange aus!
      Ich kenne mich da nicht wirklich aus.

      Frohes Fest#niko

      • (2) 23.12.10 - 13:11

        Hallo
        Nein ich denke nicht das sie solange aushält. Sie wird doch sicher gefüttert vielleicht hängst du einen Zettel an die Tür. Sie muss auf jedenfall zum Tierarzt und das am besten so schnell wie möglich.

        Ich finde es Klasse das du mit ihr zum Tierarzt willst. Das machen nämlich nicht viele.

        • (3) 23.12.10 - 13:17

          Hallo

          Gerade war die Frau da die sie Füttert, die kommen alle 3 Tage#kratz bischen wenig finde ich, auch wenn die Mitze nur Trockenfutter bekommt.

          Die Frau, sagte die Mitze lässt sich von ihr auch nicht anfassen#schwitz Faucht wohl und droht.

          Tiernotdinst anrufen ist übertrieben oder?

          • (4) 23.12.10 - 13:27

            Hallo,

            stell dir mal vor, du würdest Blut pinkeln. Würdest du dann noch gut eine Woche warten oder sofort zum Arzt gehen?

            Ich hätte der Dame die sie versorgt mal ein bisschen Druck gemacht. Sie kann doch sicher die Besitzer erreichen und fragen, was passieren soll. Zur Not muss man das Tier mit mehreren Leuten umzingeln und fangen, Katzen sind auch oft komisch, wenn sie Schmerzen haben.

            Alles Gute und schön, dass du nicht wegschaust. #pro

            LG

            • (5) 23.12.10 - 13:33

              Die Frau, hat sich nicht wirklich gekümmert die musste schnell weg.#schock

              Mein Mann hat hier noch eine Marderfalle, also eine Lebendfalle.
              Ich versuch sie damit zu fangen, ich tu Sheba rein.
              Vielleicht klappt das!

              Sicher werde ich auch den TA Kosten sitzen bleiben#aerger

              • (6) 23.12.10 - 14:21

                Das wäre auch meine Befürchtung #zitter sowas bekommt die Katze ja auch nicht von heute auf morgen, bisher hat es scheinbar niemand interessiert. Schon schlimm, wenn die Nachbarn kommen müssen und auf sowas gravierendes hinweisen...

                Vielleicht rufst du mal nen Tierarzt in der Nähe an und fragst ihn, was er meint? Meine Mutter sammelt "öfters" mal schlimmer kranke Tiere ein und die Tierärzte sind da oft auch sehr kulant.

                LG und schöne Weihnachten!

      (7) 23.12.10 - 13:19


      Sie muss dringend zum TA!

      Bei Blut im Urin ist es höchste Zeit! Das können auch scharfe Struvitsteine sein die höllische Schmerzen verursachen wenn sie die Harnröhre aufritzen. Die könnte auch verstopfen etc.pp..

      So etwas kann in zwei, drei Tagen zum Tod führen.

      Wer kümmert sich denn um sie?



      LG, katzz

      Was geht es dich an? Es ist die Katze des Nachbarn, er hat jemanden zum Kümmern ausgesucht, und wenn das nicht reicht, dann ist das nun einmal der Gang der Dinge.

      • sprach der troll

        (10) 23.12.10 - 16:21

        Bist Du in allen Dingen des Lebens so ignorant wie es hier den Anschein hat?

        Ich hoffe doch nicht. Obwohl-egal in welchen Bereichen man schaut-die Welt ist leider voll mit Menschen die die Augen vor dem Leid oder den Problemen anderer verschließen.

        Traurig aber wahr...

        Mona

        • (11) 23.12.10 - 16:44

          Ich verschließe die Augen nicht vor dem Leid anderer - MENSCHEN.

          Aber in einem Land, in dem in den kommenden Tagen fast jeder kiloweise Schwein, Rind und andere Tiere in sich reinstopft, da finde ich Mitleid mit einer räudigen Katze mehr als übertrieben. Die stirbt, der Besitzer kauft sich eine neue und weiter gehts.

    meine katze hatte auch blut gepieselt....bin zum tierart gefahren, da stellte sich raus, das sie kristalle hat...jetz darf sie nur beonderes futter fressen, wegen dem ph-wert im urin........
    aber die katze, die du beschreibst, kann vielleicht sogar harnsteine habn...das kann schlimmstenfalls zum tode führenn, je eher das behandelt wird, um so größer die chance, das sie wieder gesund wird..

    (15) 23.12.10 - 18:30

    Mir wäre das egal, wenn ich auf den TA-Kosten sitzen bleiben würde. Ich könnte nicht zusehen, wie sich ein Tier quält!
    Wenn Du kannst, fahre mit ihr zum Tierarzt -wenn meine Katze Blut im Urin hatte (im Haus) habe ich immer so viel wie möglich aufgesaugt mit einer kleinen Spritze und habe nur die Urinprobe zum TA gebracht.
    Die Katze hat Schmerzen, leidet und kann ggf. sogar dran sterben -die Blasenentzündung kann auf die Nieren übergreifen usw.

Top Diskussionen anzeigen