katze verschenkt...heute wieder krank zuhause...hilfe

    • (1) 05.01.11 - 23:51

      hallo

      ich hab mal eine frage für ne Freundin

      und zwar hat sie gestern abend ihren kater einem türkischem ehepaar verschenkt.
      sie fanden die katze super süß und total toll....waren voll begeistert...und nahmen sie dann auch mit
      als meine freundin heute spät nachmittag so um 17.30 uhr nach hause kam lies sie als erstes ihren hund raus...um 18.30 uhr ca. hat sie sie dann beim wäsche abhängen bemerkt dass die katze wieder da ist...
      nun ja sie rief das türkische ehepaar an wieso die katze wieder da ist...und der mann erzählte ihr von wegen die katze hätte ihm die komplette ledercouch kaputt gerissen.sowie die ganzen gardinen mit kölnerbrett runter gerissen..seine andere katze wäre schwer verletzt ,,,lässt sich nicht mehr streicheln u seine frau hätte nun panische angst vor katzen....#aerger .usw....naja der herr hat sie dann nach hause gebracht und vorm gartenzaun abgesetzt.
      er ist sehr verärgert über die katze ...und mit ihm vernünftig reden konnte sie wohl nicht weil er direkt beleidigend ..frech..wurde von wegen sie hätte ihn ja angelogen nur weil er schwarzhaarig u seine frau kopftuch trägt ect....#augen
      nunja aber fakt ist die katze von meiner freundin ist nicht mehr die katze wie vorher...sie humpelt....atmet schwer...u ist nicht ganz bei der sache...also vorher war sie sehr verschmust,verspielt neugierig u sehr offen u jetzt liegt sie einfach nur noch da rum und macht garnichts mehr.
      morgen wird sie mit ihm zum tierarzt gehen ...
      aber könnte man da auch weiter gehen?
      sie denkt an eine anzeigen gegen das türkische ehepaar weil die katze halt humpelt u so apatisch ist.
      aber der türkische mann hat schon am telefon ein gutes temperament gezeigt ....
      naja wie würdet ihr reagieren?
      vielen dak für die antworten im vorraus

      lg

      • Hi,

        Erstmal vorneweg: Ich würde heute Nacht noch zum Notdienst fahren. Bei dem Link kann man durch PLZ Nottierärzte finden:

        http://www.tierklinik.de/notdienst.php?content=00009


        So.. Deine Freundin hat die Katze verschenkt? Nicht mehr machen! Falls sie, sie nochmal abgeben möchte: Schutzvertrag machen! Auf der Seite unten findet sich im Text ein Beispielvertrag.

        http://www.aktiv-fuer-tiere.de/vertrag.htm

        Deine Freundin sollte den Tierarzt um ein Untersuchungsprotokoll beten. Vielleicht kann der Tierarzt auch erkennen ob die Katze geschlagen wurde. Mit diesem Protokoll könnte deine Freundin dann Anzeige erstatten. Ob das erfolgreich ist, das ist eine andere Sache.. Sie hat ja nur den Beweis durch die Untersuchung..

        LG

        • danke für die info
          werde sie aufjedenfall morgen früh direkt davon informieren sie rief das letzte mal vor ner halben std an und erzählte noch dass die katze sich auch in einer ecke versteckt hat sich garnicht mehr streicheln lässt und auch schlecht hört. also komplettes gegenteil als vorher.ich kenne die katze ja selber und der kleine war wirklich ein richtiges kleines munteres kerlchen.
          mir tut das so weh im herzen und kann nicht verstehen wie jemand einem tier so etwas antun kann.

          • Ich kann nicht verstehen, warum man das arme Tier dann nicht SOFORT zum Arzt schafft!

            • die notdienste unter der angegebenen adresse sind für sie viel zu weit weg,ohne auto und mit kindern kommt sie so schnell nicht mitten in der nacht nach blaichbach,bamberg,sulzbach rosenberg, ,kempten.
              wir wohnen in baesweiler bei aachen.ist ein kleines dörfchen.
              hier gibt es zwei tierärzte.sie wollte heute vormittag mit der katze zum arzt nachdem die kinder aus n kindergarten kommen

              • Sie hätte auch nicht bis mitten in der Nacht warten müssen oder dann eben die Kinder mitnehmen.
                Atemnot kann ruckzuck tödlich enden und innere Verletzungen auch.

                Dass sie jetzt noch wartet, bis die Kinder aus dem Kindergarten kommen, finde ich unglaublich!


                Gruß,

                W

                • Hast du wirklich etwas anderes erwartet von jemand, der einfach so ein Tier an andere Leute verschenkt weil die es ja sooo süß finden und total begeistert sind?

                  LG

                  • Nee, aber ich krieg trotzdem zuviel, wenn ich solche Begründungen lese.
                    Wie managen solche Mütter es, wenn eines von zwei Kindern plötzlich dringend zum Arzt muß und das andere aber in den Kindergarten/auf den Spielplatz/oder ins Bett muß?
                    Wird dann auch gewartet?

                    LG

                    • Ja, mir stehen da auch immer die Haare zu Berge und das nicht zu knapp, aber das liest man hier leider ständig #kratz

                      Ich selbst hab vier Kinder und einen vierbeinigen Gefährten, Führerschein bin ich grade dran und wir wohnen "auffem Dorf", also auch auf andere angewiesen wenn mal irgendetwas ist, aber: Wo ein Wille, da ein Weg sag ich mir.

                      Wenn man keinen Willen hat, findet man tausend Gründe um sich zu rechtfertigen warum es nicht geht, ist ja nur ein Tier #klatsch

                      LG und tief Luft holen ;-)

                ich kann sie auch nicht verstehen in der hinsicht....
                aber mehr als reden kann ich leider nicht....
                naja sie war beim arzt.sie hat die pfote verstaucht und gottseidank keine inneren verletzungen... der katze geht es jetzt auch wieder besser.sie läuft rum und macht schon wieder die ersten dummheiten
                GOTTSEIDANK!!

            Ich wohne auch in einem kleinen dörfchen... deswegen ist z.B. bei uns der Tierarzt rund um die Uhr über handy zu erreichen, für eben solche Notfälle.

            sorry, aber die ganze Geschichte finde ich komisch..... Erst wird die Katze lustig verschenkt, nach einem Tag mit Katze ist die neue Wohnung komplett verwüstet, eine Frau Katzentraumatisiert und die Katze schwerst verletzt (ok, das kann natürlich sein) aber auch aus einem zahmen, lieben, kuscheligen Kätzchen ein verwilderter Tiger geworden?

            Ich weiß auch aus eigener Erfahrung, dass kranke Katzen die Schmerzen haben sich eigenartig verhalten udn verkriechen aber hier finde ich das alles einfach tooo much.

            Keine normal sozialisierte Katze die sogar das Leben mit einem Hund gewohnt war kommt in ein neues zu Hause und verwüstet spontan die wohnung #kratz

            Lichtchen

            • Ja, das sind die Schilderungen der beteiligten Zweibeiner....

              Ich denke eher, da ist eine Katze leichtfertig verschenkt und mitgenommen worden, holterdipolter mit einer anderen erwachsenen Katze zusammen gesteckt worden und es gab Theater zwischen den Katzen...
              Dann wird der Herr des Hauses eingeschritten sein und anschließend das arme Tier Zuhause wieder ausgesetzt haben.

              Nach der Schilderung wird die Katze Tritte/Schläge abgekommen haben und mehr oder weniger schwer verletzt und traumatisiert sein.

              LG,

              W

              • Stimmt genau....

                Wahrscheinlich ist die Katze beim weglaufen über die Ledercouch gerannt, Ledercouch heißt keinen halt, also Krallen ausfahren weil rutschig, das gibt Kratzer - ergo Couch zerfetzt. Gardine sicher ebenso.

                Wie schwer verletzt die Katze wirklich ist ist dann auch die Frage, wenn man noch so lange warten kann... seufz.

                Schlimm. Alles.

                wir (zusammen mit Nachbarin/Freundin) haben auch so eine traumatisierte Katze aus ner Zucht geholt, die saß über ein halbes Jahr nur unter der Couch, hat heute noch angst wenn man mit der Hand auf sie zukommt. Ich möchte nicht wissen, was die erlebt hat! Wurde uns als "kuschelig und zutrauliche Schoßkatze" "verkauft" :-[

                Lichtchen

                • Ja gut, bei nem Ortswechsel reagieren Katzen schon unberechenbar.
                  Ich hab schon so oft mit meinen Einschätzungen total daneben gelegen, dass ich gar nicht mehr viel dazu sage, wenn ich ne Katze vermittle aber menschenbezogene Katzen bleiben das im allgemeinen auch in anderer Umgebung.

                  Dass die Katze der TE jetzt verstört ist, ist ja schlimm genug aber das Humpeln und Atemnot würden mich alarmieren, weil man ja nicht weiß, was ihr passiert ist. Ein Tritt reicht ja schon - gab doch hier gerade vor kurzem ne Diskussion, wo die Besitzerin ihren Kater so schlimm getreten hat, dass er nur noch eingeschläfert werden konnte.

                  LG,

                  W

                  ja echt schlimm was manche menschen mit tieren machen
                  ich habe auch selber 3 kinder...einen hund..einen 4 jährigen kater..einen hasen...zwei meerschwienchen lol also so ziemlich ein kleiner tierpark
                  aber sobald was ist renne ich mit den tieren immer zum arzt,
                  gerade mein kater als freigänger ,impfungen,entwurmungen..und mal hie rund dort ne wunde wenn er sich mal wieder gefetzt hat...
                  das ist hier schon tagesordnung wenn mimi rein kommt direkt nach schauen ob alles ok ist,.
                  naja sie war beim arzt nachdem sie die kinder zum kiga gebracht hat...verstauchte pfote...keine innerlichen verletzungen aber leicht traumatisiert...laut tierarzt muß die katze was erlebt haben wie ein tritt oder schlag von ihrem verhalten her.
                  naja gottseidank nichts schlimmeres.

            ich kenne selber die katze meiner freundin die übrigens räuber heißt
            und sie ist nicht sow ie de rmann es beschrieben hat, er hat da definitiv gelogen
            wenn ich bei meine rfreundin bin und sobald ich sitze kommt räuber will gestreichelt werden.er hört sogar auf seinen namen und kommt sofort wnen man ihn ruft,also wirklich sehr zutraulich. und meine freundin hat auch eine ledercouch an der übrigens nichts dran ist.
            das einzigste was ich mir vorstellen kann ist dass räuber nicht mit siener katze zurecht kam ,sich gestritten haben und er dann mit einem tritt ect dazwischen gegangen ist.

So schnell führt sich ne katze nicht so auf ganz sicher nicht. Dann haben die Katzen sich vielleicht nicht vertragen. Aber das seine Frau jetzt Angst vor Katzen hat, sorry die spinnt. Ich sga nur eines: ( wenns nicht paßt bitte löschen)
DER DRECKSACK HAT DIE KATZE GETRETEN!!!!

Ela

  • ja irgendetwas hat er mit der katze gemacht.weil sie nun auch anfangs totale angst vor ihrem freund hatte also gestern abend als sie wieder da war.dabei waren die beide vorher unzertrennlich.sie humpelt immer noch und ist einfach total anders.ruhig..und ihr blick geht ins leere

    • Keine Katze humpelt grundlos, keine Katze hört auf einmal nicht mehr, keine Katze hat grundlos Angst und Panik oder haut ab. Vor allem was erwartet der Vollidiot? Ne Katze kommt neu und sofort wie sie zusammen getreten? Das unterstelle ich ihm und zwar ganz gewaltig auch wenn letztendlich keiner von uns dabei gewesen ist. :Ich hab hier 6 Katzen und manchmal könnte ich sie auch wie nen Pudding an die Wand nageln aber so zusammen tregen NEVER!!!!!
      Vor allem war sie noch nicht mal lange da, das sich gleich so ein Frust aufgestaut hätte ( was die Reaktion von ihm aber nicht rechtfertigt muß ich sagen) weil sie auf DAuer ständig was kaputt gemacht hätte. DAs geht so schnell da hat er wohl von Anfang an gemeint das ist ne Puppe die man hinstellen kann wie man will und die macht was man sagt.
      Ela
      PS: Soll ihn doch der Blitz beim..... treffen. Mehr sag ich nicht sonst wird das hier wieder gestrichen. Aber solchen Leuten wünsche ich nichts gutes.

Ich denke nicht, dass eine Anzeige da zielführend wäre.

Zum Zeitpunkt der möglichen Verletzung war die Katze Eigentum des Mannes. Außerdem gilt das denke ich als Sachbeschädigung. Also hätte der Mann rein rechtlich nur sein eigenes Eigentum beschädigt und das steht nicht unter Strafe.

Möglicherweise zählt es als Tierquälerei aber das wird nur in krassen Fällen verfolgt, außerdem habt ihr dafür keinen Beweis. Der Mann könnte auch über die Katze gestolpert sein oder hat seine andere Katze verteidigt...

Geht zum TA, verbucht es unter Erfahrung. In Zukunft Katze nur gegen Gebühr und Schutzvertrag abgeben, neues Zuhause überprüfen, bei Zusammenführung mit anderen Tieren anwesend sein...

  • Zum Zeitpunkt der möglichen Verletzung war die Katze Eigentum des Mannes. Außerdem gilt das denke ich als Sachbeschädigung. Also hätte der Mann rein rechtlich nur sein eigenes Eigentum beschädigt und das steht nicht unter Strafe.


    Der Tierschutz steht im Grundgesetz.


    Wer keine Ahnung hat, sollte die Klappe halten.


    Gruß

    Manavgat

    • § 90a
      Tiere

      Tiere sind keine Sachen. Sie werden durch besondere Gesetze geschützt. Auf sie sind die für Sachen geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden, soweit nicht etwas anderes bestimmt ist.


      Okay, sie sind rein vom Wortlaut her keine Sachen, werden aber wie Sachen behandelt. Jetzt zufrieden?

      Außerdem wäre es nur bei einem fremden Tier Sachbeschädigung, was hier nicht der Fall ist weil die Schenkung meiner Laienmeinung nach rechtlich ok ist.

      Das ändert aber nichts daran, dass man erstmal beweisen müsste, dass der Mann das Tier misshandelt hat. Es wäre möglich, dass er entweder das Tier aus Versehen verletzt hat oder dass er die andere Katze geschützt hat. Wie wahrscheinlich ist es dass man das beweisen kann? Und wie wahrscheinlich ist es, dass unsere ziemlich überlasteten Behörden diesem Vorfall nachgehen?

      Versteh mich nicht falsch, ich finde das nicht GUT. Ich denke nur, dass eine Anzeige absolut nichts bringen würde.

Top Diskussionen anzeigen