Was könnte sie haben? Katze

    • (1) 27.01.11 - 17:52

      Hallo!

      Habe eine Frage:

      Am Wochenende habe ich für teuer Geld eine Maine Coon Katze gekauft. Leider waren die Vorbesitzer wohl nicht sehr "sauer" in ihrer Wohnung... Gleich in den ersten TAge merkte ich, dass sie so komisch "hustet" und schnupft. Und Augen verklebt...

      Tierarzt meinte ein Anflug von Katzenschnupfen und hat ihr jetzt die Woche 2x Antibiotika gespritzt. Aber sie hustet immernoch so komisch, bzw hört es sich an, wie wenn sie was hochwürgen will, meist nach dem Essen, oder als hätte sie das Futter "in den falschen Hals bekommen"...

      Ob sie auch was anderes haben könnte?? Kennt sich jemand aus??

      Ansonsten ist sie sehr fidel und wirkt keineswegs kränklich.

      LG Sanara

      • Hallo,

        herzlichen Glückwunsch!

        Wie alt ist denn die Katze?

        Du meinst bestimmt SAUBER, oder?

        Also Katzenschnupfen hat nichts mit Sauberkeit zu tun, sondern meist

        leben mehrere infizierte Tiere zusammen und diese sind nicht geimpft.

        Oder wenn Du schreibst, Du hast sie von Vorbesitzern, dann ist es

        vielleicht auch ein älteres Tier, welches nicht geimpft wurde und an

        Katzenschnupfen erkrankt ist.

        Schwer zu sagen, woher die Hustgeräusche kommen. Frag mal nach,

        ob die Katze schon einmal entwurmt wurde, da husten und würgen sie

        in dem Moment, wenn die Würmer akut sind. Wurmmittel sind gut

        verträglich und helfen schnell. Oder sie versucht Haarballen

        hochzuwürgen. Am besten noch einmal den Tierarzt aufsuchen und alles

        so erklären.


        Alles Gute!

        Gruß Carmelita #sonne

        Oh backe . Hat dein Coony Papiere?Wie viel musstest du denn zahlen?Ist sie oder er schon geimpft?Haben die etwas zu dir gesagt?
        Find das echt gemein jemanden ein krankes Tier anzudrehen=(
        Hoffe dein oder deine Coony erholt sich wieder. Denn Coonys sind echt tolle Katzen an denen man eine Menge Freude hat.
        Nießen ist eigentlich harmlos denke ich . Machen meine auch hin und wieder aber eben nicht im Dauerzustand. Aber das andere kenne ich leider gar nicht.

        Lg

        Hallo,

        wenn es ein Katzenschnupfen ist, dauert es seine Zeit, bis es der Katze besser geht. Allerdings gibt es auch eine Erkrankung, die nennt sich "Felines Asthma" - geb das mal bei you tube ein, dann kannst du hören, wie sich das anhört.
        Da bist du wohl auf einen Kitten Vermehrer reingefallen :-( Gerade bei Rassekatzen sollte man darauf achten, nur welche mit Papieren zu kaufen
        http://www.high-crime.org/lms3/
        Falls du eine Katze mit Papieren hast, würde ich zum Züchter zurück gehen und Preisnachlass in Höhe der Tierarztkosten verlangen und eine Meldung beim Züchterverband machen,

        lG Pechawa

      • ... ups ja ich meinte "sauber".

        Also sie ist ca 10 Wochen alt (sieht man auch dass sie jung ist, die Familie hatte 4 Kitten). Die Elterntiere habe ich auch gesehen, sind schon Maine coons. Aber halt ohne Papiere, wusste ich nicht, dass man sowas besser nachfragt. wir hatten uns nichts dabei gedacht.

        Der Tierarzt hat schon gleich eine Wurmkur gemacht.

        Kann es auch sein, dass sie - wie schon erwähnt - neben ihrem Katzenschnupfen tatsächlich Haarballen hochwürgt oder sogar - da kam ich vorhin drauf - Katzenklostreu schluckt????

        Habe mal gehört, dass kleine Katzen das manchmal versuchen zu essen und man deshalb noch kein Klumpstreu kaufen soll, solang sie klein sind. Habe ganz normales Streu, aber sie spielt manchmal im Katzenklo...vielleicht isst sie davon was..??

        Naja ich danke euch für eure Tipps... ich beobachte das mal weiterhin, und nächste Woche nochmal TierA.

        #danke

        • Hallo,

          beobachte das Verhalten deiner Katze, natürlich könnte sie auch Haarballen hochwürgen, allerdings machen Katzen das nicht täglich.
          Wenn sie im Katzenklo spielt und du siehst das, solltest du sie ablenken. Normalerweise sind Katzen Feinschmecker und fressen kein Katzenstreu, allerdings könnte es passieren, dass sie beim Spielen darin winzige Mengen einatmen oder in den Hals bekommen. Nießanfälle sind dann die Folgen oder - wenn sie Felines Asthma haben - Hustenanfälle,

          LG Pechawa - mit Katze Thea auf dem Schoß ;-)

        • Wichtig ist die Impfung und Entwurmung der jungen Katzen.

          Ab 8 Wochen beginnt man mit der Grundimmunisierung, mit den

          Standardimpfungen wie Katzenschnupfen und Katzenseuche, später dann

          Tollwut. Es gibt noch andere zusätzliche Impfungen, Dein Tierarzt berät

          Dich dabei am besten.

          Die Entwurmung muss bei so jungen Katzen in regelmäßigen Abständen

          passieren, natürlich ist es möglich, dass sie Haarballen hochwürgt,

          beobachte es und ergänzend kannst Du so genanntes Katzengras

          (Zoohandlung oder Gras in ein Töpfchen säen) Deiner Katze anbieten.

          Es gibt auch dafür beim Tierazt sogenannte Ergänzungsfuttermittel.


          Lieben Gruß

          Carmelita #sonne

Top Diskussionen anzeigen