Ich glaub sie hat sich selber einen Faden gezogen...

    • (1) 31.01.11 - 13:09

      Huhu

      meine Katze saß grad vor mir und schleckte sich an der OP-Narbe rum..

      sie wurde am Donnerstag kastriert...

      es waren 3 Fäden, jetzt sind es nur noch 2...ich glaub nicht, dass die sich so schnell auflösen oder??

      muss ich jetzt bedenken haben??

      es blutet nichts oder läuft auch sonst keine Flüssigkeit aus.

      rechts neben der OP-Narbe ist eine kleine Beule, die ist mir gestern noch nicht aufgefallen.

      Ist das alles normal??

      Grüssle Melle

      • Hallo

        ich würd es abklären lassen.
        Habt ihr denn nicht so einen Trichter bekommen, damit sie nicht an die Narbe kommt?

        Gruss, die Polly #winke

        • Ne wir haben keinen Trichter bekommen...

          der Tierarzt meinte es ist nur 1 von 100 Katzen die an die Narbe geht...

          war ja klar, dass wir die 1 Katze haben ;-)

          • Wir haben auch so eine #rofl
            Nach ihrer Kastration haben wir sie abgeholt und bekamen auch einen Trichter mit.
            Wir haben sie rausgelassen aus ihrer Box und schwupps weg war sie #schock
            Gegen Abend haben wir sie gekriegt und den Trichter umgepackt. Ein paar Minuten später haben wir dann gesehen dass das Blut tropfte #schock
            Ab zum Tierarzt, zugetackert #zitter und Trichter direkt drum.
            Danach war alles ok und konnte gut abheilen.

            Du siehst es gibt schon 2 solcher Katzen ;-)

              • So Nebenbei. Es gibt auch eine Alternative zum Kragen. Das Teil heißt Mooncollar und ist so eine Art Luftreifen der um den Hals gelegt wird. Dadurch kann die Katze sich nur eingeschränkt nach hinten beugen, aber noch normal sehen und fressen.

                LG

Top Diskussionen anzeigen