Shetty jetzt teilscheren???

    • (1) 03.04.11 - 19:36

      Hallo,

      mein Shetty hat ja ne dicke Wolle drauf und haart in den letzten Wochen auch schon gut, letztes Jahr ist er sein Winterfell aber auch sehr langsam losgeworden und hatte im Juni bei 35 Grad immernoch Restzotteln am Bauch.

      Nachts steht er oben in seiner Paddockbox und ich überlege ihn jetzt ne Teilschur verpassen zu lassen (Kopf, Hals, Seiten, Bauch). Am Dienstag bekommen wir nämlich ne Schermaschiene ausgeliehen und wenn die schonmal am Hof ist.... dachte ich mir zummindest.

      Wäre es zu früh da was runterzuscheren???

      Der Kleene schweitzt nämlich auch ganz schön, gestern hat er nur auf der Weide gespiel und was nass, heute nach 10 Min. wirklich sanfter Longenarbeit auch schon.
      Sollte es wieder Kühler werden könnte man ka eindecken oder?

      LG

      • Huhu,

        ich würds tun...bei kälteren Temp. evt. auch über nacht decke drauf und gut ist...

        lg

        (3) 03.04.11 - 19:56

        Ich halt ja nix vom scheren außer wenns echt sein muss.. aber hast du mal einen Furminator probiert?

        Schermesser etc ?

        • (4) 03.04.11 - 20:13

          Naja, irgendwie sehe ich da schon eine Notwendigkeit wen er nicht mehr gearbeitet werden kann weilo er schon bei leichter Belastung klatschnass ist und dann stundenlang trocknen muss.

          Nen Hundekamm nützt mir da glab nix, Unterwolle will ich ja nicht kämmen :-p

          Ich hab halt letztes Jahr gesehen wie schlecht er sein fell los wird, trotz Zusatzfutter was den Fellwechsel anregen soll.

              • (7) 03.04.11 - 20:51

                Die Frage war ja ob du es mal probiert hast...!


                Aber wenn du davon nix hältst ist ja gut, war nur ne Idee #glas

                • Furminator kannst du ´bei Shettys vergessen. Der zieht die losen Haare raus, da Shettys aber eh oft Probleme mit dem Fellwechsel in unseren Breitengraden haben (denn wo se herkommen brauchen sie immer irgendwo gutes Fell), kannste dir das sparen.

                  ICh würde persönlich dazu raten, jetzt Teilschur, wenn er arbeitet und im Mai den Rest runterscheren und feddich.l Ich schere unsere Shettys auch im mai.

                  • Jaa, würde ich auch so machen, jetzt eine Deckenschur (also Kopf, Beine und Rückenpartie bleibt drann), so laufen meine Shettys auch seit 1 Wo. weil sie auch voll im Reitbetrieb laufen und bei 25 Grad ebend schwitzen wie sau.

                    Ne Teilschur find ich ok, grad wenn deiner auch nachts in die Box kommt, tagsüber wird es ja wohl ehr selten noch unter 10 Grad fallen.

                    LG

                    ALso ich fand den Fuminator auch bei einem Shetti sinnvoll. Damals gab es den zwar nicht wie heute, aber was ähnliches und das ging super.

                    Es hat jede Menge Haar rausgekämmt und geschwitzt hat da nie eins übermäßig#kratz und das trotz regelmäßigem reiten.. allerdings waren es alles außenstallpferde

          Warum muß er denn gearbeitet werden?

          • Weil er das Reitpony meiner Tochter ist und ich mit dem auch Fahre (auch Turniere) und das erfordert eine gewisse Kondition.

            Da kann ich den nicht einfach abstellen und warten das er irgendwann sein Fell los ist. Mein anderer Shetty hat ganz andere Haare, der war diesen Winter auch eingedeckt und hat viel weniger Fell, bei dem geht das so super.

            LG

            • Wie alt ist er denn?
              Ich ging jetzt von nem älteren "Beistellpony" aus.
              Wenn Ihr ihn voll arbeiten wollt, müßt Ihr wohl scheren und Abstriche in Punkto natürlicher/artgerechter Haltung machen.

              LG

    (14) 03.04.11 - 21:20

    Ich weiß nicht, wie alt dein Shetty ist. Ich würde ihn NICHT scheren.
    Sehe darin nur einen Nachteil: Er schwitzt schneller.
    Kannst du ihn leichter arbeiten? Er wird warscheinlich auch schon "Cushing" haben. Ist eine Störung des Fellwechsels.
    Mein Shetty wird erst geschoren, wenn es auch nachts über warm bleibt. Dann aber ganz. Eingedeckt wird sie nicht, da sie auch lungenkrank ist und so anfälliger wird. Außerdem gaukelst du dem Pferdekörper ständige Wärme vor und das Fellwachstum ist langsamer bzw. das Fell nicht so dicht.
    Im Winter kommt das Winterfell dann wieder ganz "Teddylike" ;-)

    Ich würde ihn leichter arbeiten, sollte er beim Toben schwitzen, dann würde ich das nur kontrollieren, wenn es kühl ist draußen. Ansonsten kurz mit Decke abschwitzen lassen und Decke wieder runter.
    Putzen und abwarten, daß sich das Fell komplett löst, wäre die einzige Alternative. Normalerweise ist es im April ja noch recht kühl. Da ist das normal, daß die schon so haaren, das Fell aber noch nicht abgeht.

Top Diskussionen anzeigen