16

Huhu,

hm also im letzten von dir erstellten Thread war es erst ganz schlimm, dann schriebst du es wird gefühlt besser, tja und heut denkst du dran ihn abzugeben.

Ein Welpe muss von euch lernen was er darf und was nicht und in meinen Augen klappt schon diese Grundvoraussetzung nicht.

Vom lesen her entsteht der Eindruck als das euch euer Welpe nach gut 2 Wochen schon im Griff hat, er weiß das er ohne größere Konsequenz zwicken und knurren kann wie er lustig ist und durch dieses Verhalten sein Ziel erreicht.

Du weißt offensichtlich nicht wie du die Hundeerziehung umsetzen sollst, also bleiben dir nur zwei möglichkeiten: 1. hol dir Hilfe (Welpengrp., Trainer, Bücher usw) oder 2. gib den Hund ab.

Wenn du nicht willst das er auf die Couch (nur als Beispiel) geht, dann halt ihn doch davon ab, so schwer ist das doch wohl nicht.
Und wenn er ständig hochgeht und du keine lust auf dauer hinterher rennen hast, dann schließ halt die Türe, bzw grenz das Wohnzimmer für ihn einfach mal eine Weile ein.
Kein Welpe stirbt davon wenn er mal nicht das komplette Haus zum rumflitzen hat, wobei man in dem Alter die Kleinen ja eh in seiner Nähe behält, schon allein aus Stubenreinheits Gründen.

Gruss Caidori

17

Ich habe Dir im letzten Thread schon zur Abgabe geraten und das ist nicht böse gemeint.

Ich denke, Ihr tut Euch allen keinen Gefallen, den Hund zu behalten und mit zunehmendem Alter wird es für den Welpen nicht leichter, sich umzustellen und ein vernünftiges Zuhause zu finden.

Vermittelt ihn aber bitte nicht auf eigene Faust, sondern über einen seriösen Tierschutzverein!

Gruß,

W

PS: meiner Einschätzung nach verhält sich der Welpe absolut normal!

18

Ihr habt euch wahrscheinlich weder über die Rasse noch daruüber wie viel ARbeit ein Welpe macht Gedanken gemacht.

Gebt den Hund ab - für den HUND !!!ist es besser er kommt zu fähigen Leuten.

21

Was macht Ihr mit diesem Beagle? Ist ja ein Jagdhund weisst du das? Diese Hunde wollen arbeiten.....

Wenn er das tut nach dem Spielen pack Ihn am Nacken drück Ihn runter und sag nein, er will dominanter sein, zeig Ihm das du der Chef bist und das beendest nicht er.....

Nach jedem Zwicken schnappen nein und schick Ihn auf den Platz....Der Hund ist 10 Wochen er testet und ja es wird besser, unser Jagdhund war auch ein Rüpel, wieso habt ihr euch nicht über die Rasse Informiert? Und so einen Arbeitshund geholt wenn du eigentlich nicht willst und dein Mann keine Zeit hat, arbeitet mit Ihm such dir nen Kurs wo Sucharbeit, Wasserarbeit macht....

26

Aktuell ist der "Arbeitshund" 10 Wochen alt!

27

Ja ich weiss, furchtbar, das man da schreiben tut er sei Aggressiv#schock

Aber lass diesen Welpen gross werden und seiner Naurgemäss den Jagdtrieb bekommen und dann das Frauchen? Oh der arme.....

weitere Kommentare laden
24

Hallo,

Tja, Du hast hier ja schon einiges einstecken müssen - zu Recht, wie ich finde.

Ich drücke es mal so aus: es gibt "Hundemenschen" und es gibt eben diejenigen, die mit der Sprache der Hunde nicht zurechtkommen. Du gehörst sicherlich zu der zweiten Sorte. Da ist nicht böse oder abwertend gemeint, sondern einfach eine Tatsache. Das gleiche gilt überigens auch für Katzen.

Na ja, wie auch immer. Ich rate Dir ganz dringend, den Hund abzugeben. Nicht, weil der Hund etwas falsch macht, sondern weil Du nicht mit Ihm zurechtkommen wirst. Auch in Zukunft nicht.

Der Hund macht NICHTS falsch. Gar nichts. Alles, was Du beschreibst, ist normales Welpenverhalten. Da ist rein gar nichts an Aggression zu erkennen. Leider interpretiert ihr das falsch.

Da er noch so jung ist, hat der Hund sicherlich eine gute Chance, ein neues Zuhause zu finden, welches sich "hundegerecht" um ihn kümmern kann.

Also triff bitte Deine Entscheidung FÜR den Hund und gib in ab. Leider ist es anders nicht möglich, da aus ihm sonst tatsächlich ein Problemhund werden würde, da Du seine Erziehung nicht leiten kannst.

Alles Gute.

25

Stimme ich zu....

30

Natürlich haben wir uns Gedanken gemacht welchen Hund wir holen und uns über die Rasse informiert!

31

Und über Hunde und dessen verhalten auch? Wieso legst du dann aus das der Welpe der Spielt Aggressiv ist?

33

Dann ist es aber verwunderlich, wenn ihr mit einem ganz normalen 10 Wochen alten Welpen so überfordert seid und sein Verhalten so falsch einschätzt.

weitere Kommentare laden
41

Hallo Carmen,

das ist das typische Verhalten eines Welpen. Er will nur spielen. Und wenn du Welpen beim Spielen beobachtest, dann siehst du, dass sie sich auch ziemlich ins Fell zwicken.

Dies musst du ihm dringend abgewöhnen. Unser kleiner Welpe ist nun mittlerweile 6 Monate alt und ist nicht mehr so "bissig". Wenn Sie mir ins Bein oder Arm zwicken wollte, habe ich ihr in den Nacken gegriffen (das macht die Mutter auch um sie zu ermahnen) und ganz ernsthaft "Aus" gesagt. Nach einer Weile brauchte ich nur noch "Aus" zu sagen und sie lässt von alleine nach.

Dazu muss ich noch sagen, dass du dir eine sehr agile Hunderasse ausgewählt hast. Der Beagle braucht unbedingt Kopfarbeit. Sie wurden nicht umsonst in der Jagd eingesetzt. Diese Rasse ist sehr intelligent und lernfähig. Ich würde euch dringend raten, eine Welpenschule aufzusuchen.

Ich finde es immer wieder traurig, wenn der Hund nach dem Aussehen ausgesucht wird. In der Zeit beim Hundesportverein habe ich oft erlebt das Hundehalter mit ihren Hunden nicht zurecht kamen. Als kleine Anekdote kann ich nur sagen, kam eine ältere Dame zu uns und bat um Rat, weil sie mit Ihrem Boarder Collie nicht zurecht kam. Wir haben ihr dann zu einem Malteser geraten. #augen

Ich wünsche euch frohe Ostern!