Trächtige Katze zugelaufen

    • (1) 28.04.11 - 14:41

      Hallo zusammen,

      meiner Schwester ist eine offensichtlich herrenlose trächtige Katze zugelaufen. Sie kommt immer abends, läßt sich füttern und schläft dann bei ihnen über Nacht in einem Karton vor der Haustür.
      Nun hat sich herausgestellt, daß sie mittlerweile und wohl auch nicht mehr zu übersehen hochträchtig ist.
      Sie wird ihre Jungen wohl in irgendeinem Schuppen bekommen und dann... tja keine Ahnung. Wird sie die dann mitbringen?

      Wie sollen wir uns verhalten? Am liebsten würden wir ihr für die Zeit ein zuhause geben und uns wohl auch um ein gutes zuhause für die Babys kümmern, aber das Problem ist, daß jeder aus unserer Familie bereits Katzen hat. Die wären bestimmt mit einem erwachsenen, auch noch schwangeren neuen Mitbewohner kaum einverstanden.

      Sollen wir ihr mal nachschleichen, um zu schauen wo sie tagsüber steckt? Womöglich gehört sie ja doch jemanden, der die Katze der Natur überläßt. Sie hat weder Halsband, noch sieht sie wohlgenährt und ihr Fell ist auch ganz struppig. Als werdende Mama sind das wohl nicht die besten Voraussetzungen oder?

      Sie in ein Tierheim zu bringen kommt nicht in Frage. Ich habe meine letzte Katze aus dem örtlichen Tierheim und gesehen, was dort für Zustände herrschen (jetzt nicht katastrophal, aber auch nicht annähernd katzenwürdig).

      Habt ihr einen Tipp für uns?

      LG Jana

      • Warum nehmt ihr sie nicht??

        lg

        • Hallo,

          wir haben schon zwei Katzen, die sich nicht vertragen und einen großen Hund. Das wird der trächtigen Katze nicht gerade Sicherheit geben. Meine Schwester hat zwei Katzen, die keine anderen dulden (die sind nachts drin, deswegen kann die zugelaufene Katze dort in Ruhe schlafen). Meine Mutter hat 5 Katzen und einen rießen Hund. Also alles in allem sind wir gut bestückt.

          LG Jana

      Es gibt viele Freigängerkatzen die eben ein zu Hause haben und auch trächtig rausdürfen.

      Die Kitten meiner Bekannten, also Ihrer Freigängerin.. kamen auch zu Hause zur Welt und sie war bis zum Tag der Geburt noch draußen unterwegs und 1 tag danach auch wieder..........

    Hi,

    Habt ihr schon versucht euch an ein Tierheim oder einen Tierschutzverein aus Nachbarorten zu wenden? Vielleicht können die euch ja helfen.

    Ich glaube kaum, dass die Katze jemandem gehört, wenn sie sogar bei deiner Schwester schläft. Könnte niemand aus eurer Familie die Katze zeitweise in einem separaten Raum unterbringen? Es wäre schon wichtig, dass die Katze an einem geschützten Ort wirft, da die Kätzchen ansonsten wild aufwachsen und sich draußen munter weiter vermehren.

    LG

    • Hallo,

      wie gesagt, die Tierheime hier in der Nähe sind unter aller (Katzen)würde. Ich fänds ja auch wichtig, daß die Kleinen dnn wenigstens versorgt (entwurmt) und untersucht werden. Ich kann überhaupt nicht verstehen, wie man seine Katzen nicht sterilisieren lassen kann. Das kostet doch nicht die Welt.

      LG Jana

Unsere katze ist auch tragend und läuft draussen rum
als sie das erste mal tragend war ließ ich sie ncht mehr raus.
Sie bekam ihre jungen macht anfangs alles super und als die kitten dann anfingen zu fressen gings los.
sie machte nichts mehr . die ganze sauerei hatte ich .
sie brachte denen nichts bei
deshalb dachte ich mir jetzt das sie einfach draussen bleibt
mal sehen ob sie zur geburt kommt jedenfalls werd ich mich nicht mehr so einmischen .

Top Diskussionen anzeigen