wie lange dauert kastration bei katze?

    • (1) 07.05.11 - 08:48

      hallo zusammen

      habe nächste woche einen termin beim ta um meine katze kastrieren zu lassen. (die andere ist nächsten monat dran)
      ich habe aber vergessen zu fragen,wie lange das dann ca. dauert.ich denke,ne std wird hinkommen oder?
      und noch eine frage,die katze ist momentan wohl rollig,schon seit etwa 4-5 tagen. bis nächste woche wird es ja hoffentlich vorbei sein *daumendrück*
      wird dann die op trotzdem gemacht,falls es noch nicht ganz vorbei ist? kann ein ta das überhaupt so erkennen ob sie rollig ist oder nicht?

      lg carolin

      • (2) 07.05.11 - 09:21

        meine wurde damals auch während der rolligkeit kastriert, hat keine schäden angerichtet

        du solltest mindestens einen tag rechnen oder zumindest einen halben,..viele tierärzte beobachten die katze anschließend noch da diese ja einen recht langen schnitt am bauch bekommt und genäht wird...meist warten die ärzte noch bis die katze wieder wach ist und schaun ob sie wohl auf ist...manche geben sie kurz danach wieder ab andere warten lieber bis zum nächsten tag um eventuelle spätere komplikationen zu vermeiden, da die katze danach ja normal nicht springen und rumtoben soll ist es besser sie beim ta zu lassen und wenns ein tag ist...zuhause kann man die katze ja nicht den ganzen tag einsperren um sie davon abzuhalten rumzuturnen

      (4) 07.05.11 - 10:55

      Du kannst gegen Mittag/ Nachmittag damit rechnen sie abholen zu dürfen, wenn sie wach ist!

      Weigere dich bitte sie noch in Narkose mitzunehmen!

      • (5) 07.05.11 - 11:05

        der termin ist erst am mittag/nachmittag 15.30 uhr. also denke ich das es ja länger als ne std dauern wird bis ich sie wieder mitholen darf,denn eigentlich wollte ich dort ja warten.aber wenns so lange dauert,werde ich wohl wieder fahren und sie wenns soweit ist abholen.
        nein in narkose würde ich das auch nicht machen! ich wüsste ja gar nicht,was ich machen sollte wenn sie daheim wach würde und komisch wäre bzw weiss ich ja gar nicht was dann normales verhalten ist und was nicht.
        aber der ta soll sehr gut sein,da gehen viele im verwandten und bekanntenkreis hin,und früher als wir tiere/hunde hatten,sind meine eltern auch zu dem.

        • (6) 07.05.11 - 11:44

          also wenn sie sie direkt kastrieren und die nakose wieder aufgehoben wird kannst du so eine Stunde rechnen. Frag einfach mal nach wie sie das handhaben.

        • (7) 08.05.11 - 16:44

          Ich würde das nicht machen, selbst wenn sie das Tier anschl. mit Medikamenten wieder wach machen, das ist alles andere als schön!

          LG

          • (8) 08.05.11 - 18:26

            Was ist daran denn nicht schön?


            • (9) 08.05.11 - 18:37

              Es ist künstlich herbeigeführt und sollte meiner Meinung nicht gemacht werden nur um das Tier zu schneller zu erwecken.
              Die Nebenwirkungen sind nicht zu verachten, so kann es auch die Analgesie aufheben, ist postoperativ wohl nicht Sinn der Sache!

              • (10) 08.05.11 - 19:06

                #pro

                • (11) 08.05.11 - 19:09

                  Sie wollt mich doch eh nur testen #cool

                  #liebdrueck

                  • (12) 08.05.11 - 19:18

                    Du leidest echt schon unter Verfolgungswahn.



                    Nein, nur deine Definition von "nicht schön" wissen. Denn 90% aller wachgespritzten Tiere verkraften das für uns ersichtlich gut.


                    • (13) 08.05.11 - 19:22

                      Ja, das wird es sein :-p

                      Tja, aber eben nur 90% und dann kommt es vermutlich auch noch drauf an wie Ihr Narkosen macht und wie andere TÄ es machen!

                      Meine jetzige TÄ macht ihre Narkosen ganz anders als es damals die Ärzte der Tierklinik machten.

                      • (14) 08.05.11 - 20:10

                        Gut, mehr als 90 %. Sagen wir 99,99 % :-p

                        Ich hab in all den Jahren nur ein Tier gesehen, dass danach Probleme hatte. Und zwar musste es wachgemacht werden aufgrund von Problemen während der Narkose, ohne vorher die Wartezeit zur vorherigen Ketamingabe abwarten zu können.

                        Das bezeichne ich eher als "nicht schön". Daher auch die Frage.


                        Sicher ist es Erfahrungssache, aber manchmal tun mir die Tiere die sich ewigkeiten quälen wach zu werden mehr leid, als Tiere die Innerhalb 1-10Minuten wieder stehen und dann normal weiterdösen dürfen.

    (15) 07.05.11 - 12:56

    Hallo!

    Die reine Kastration oder Eierstockentfernung (sprich aufschneiden , Eierstöck raus und wieder zunähen ) ist in 10 min gegessen.
    Mit der Vorbereitung, also Tier vorher untersuchen, Narkose geben, warten bis sie wirkt, rasieren und desinfizieren usw. kann es vielleicht ne knappe Stunde dauern.
    Aber dann ist deine Katze ja noch nicht wach und die Zeit sollte sie auch noch in derPraxis zur Beobachtung bleiben.
    Wegen der Rolligkeit solltest du deinen TA fragen, machen die meisten nicht gerne und ja, natürlich sehe ich ob eine Katze rollig oder frühtragend ist. Z.B. ist die Durchblutung wesentlich besser (sprich Blutungsgefahr höher) und die Gebärmutter ist verdickt.

    Grüße
    Nicole

Top Diskussionen anzeigen