Meine Hündin ist doch nicht normal oder? Urin und Kot in den See??

    • (1) 05.06.11 - 19:39

      Hallo,

      meine Hündin(*14.10.2008) hat schon immer die angewohnheit gehabt, in den Bach zu pinkeln, also mindestens einmal wenn wir dran vorbei gehen. Sie liebt Wasser und schwimmt für ihr Leben gerne, aber sie hockt sich einfach an eine Flache Stell und pinkelt.

      Das hab ich ja noch als Spinnerei abgetan, aber heute hat sie echt alles übertroffen. Wir waren am Fluss, wo es auch erst ganz flach ist und sie wollte natürlich wegen der Wärme gleich hin, also haben wir die Leine abgemacht und beide Hunde laufen lassen und was macht Emmely? Hockt sich hin und kotet ins Wasser!

      Wir waren spazieren ect. pp. und da ist Wiese und alles, also es ist nicht so, dass sie da rein machen musste,es war wikrölich beabsichtig im Wasser! Das Wasser hat da eine Tiefe von ca. 20-25cm.



      Warum tut der Hund sowas?? Das ist doch nicht normal oder? Ich war froh das keiner da war, ich hätte mich doch zu tode blamiert... Zum Glück ist da eine Strömung und so war es gleich weg, aber trotzdem...


      Achso in Pfützen macht sie nicht, nur in fließendes Gewässer.


      Was soll ich denn nur machen? Das ist doch nicht normal oder? Dafür bestrafen kann ich sie ja schlecht, aber das hab ich noch nie erlebt bei einem Hund.



      lG germany

      • (2) 05.06.11 - 19:45

        Hi,

        Ich meine mal gelesen zu haben, dass einige Wildtiere in fließende Gewässer machen um so keine Duftspur für eventuelle Beute oder Fressfeinde zu hinterlassen. Vielleicht ist das noch ein Überbleibsel des Urahn Wolf ;)

        Wenn es dich stört, dann muss sie eben so lange am Land bleiben bis sie sich löst. Was anderes fällt mir jetzt nicht ein.

        LG

        • (3) 05.06.11 - 20:27

          An sowas hatte ich auch schon gedacht, aber das sie jetzt auch ihr großes Geschäft in den Fluss macht, war mir wirklich zu krass.

          Mit dem Urin das kann ich ja nicht verhindern, da sie ja öfter mal muss. Ich hab sowas echt noch nie zuvor erlebt und ich verstehe das auch nicht. Ich kenne echt keinen einzigen Hund der sowas macht. Es ist schon irgendwie peinlich, wenn man da steht und der Hund pinkelt erstmal in den Bach...

      (5) 05.06.11 - 20:31

      Dann meld ich mich mal mit einen ebenfalls so gestörten Exemplar.

      Meine Paula pinkelt auch sehr oft ins Wasser, übrigens auch in stehendes Wasser, große Pfützen z.B.. Allerdings mehr in fließendes.

      Im Urlaub am Meer hat sie auch mal reingekotet. Danach hab ich das aber nicht mehr beobachtet. War nur das eine mal.

      Ehrlich gesagt mach ich mir da keinen Kopp. Ich hab mich als sie ins Meer gekotet hat nur auch gefreut dass es früh morgens war wo noch keiner in der Ostsee geschwommen ist und nicht zur Badezeit. Konnt ich mein Kaka-Tütchen wieder einpacken. Im Meer einfangen wäre wohl schlecht gewesen.

      Warum Hunde das machen weiß ich aber auch nicht und würde mich auch mal interessieren. Oder unsere beiden haben einfach ne kleine Macke ;-)

      LG Sabine

      • (6) 05.06.11 - 21:00

        Da bin ich ja froh das nicht nur mein Hund so ist#schwitz Sonst ist sie ja sowas von penibel wenn es um die Stelle geht wo sie sich entleert, aber heute war ihr das wohl vollkommen egal. Ich reg mich jedes mal auf, dass sie erst Kilometerweit durch den Busch latscht und sich 200 mal dreht bevor sie was macht und heute setzt die sich einfach ins Wasser...#klatsch

        Wir waren letztes Jahr auch an der Ostsee, aber da hat sie das nicht gemacht. Auch nicht gepinkelt. Bin ich auch froh drüber..;-)

    (7) 06.06.11 - 10:23

    Nachdem ich in einem Krankenhaus mal in den Genuss eines Dusch-WC's gekommen bin kann ich Deinen Hund durchaus verstehen ;-)

    Es ist herrlich... #huepf #hicks


    LG Mona

Top Diskussionen anzeigen