Wird diese Katze wirklich gefüttert?

    • (1) 06.06.11 - 13:43

      Hallo ihr Lieben,

      ich kenne mich mit Katzen nicht aus, aber ich finde es seltsam. Also sagt mir einfach was ihr davon hält:
      Die Nachbarskatze kommt öfters zu uns zum schmusen. Ich muss zu geben ich habe ihr ein paar mal zu essen gegeben #schein Da ich aber ein ehrlicher Mensch bin, bin ich zu der Nachbarin gegangen und habe sie gefragt, ob ihr das überhaupt recht ist. Nun sie sagte, schmusen ja, füttern nein, damit die Katze weiss wo sie hin gehört.
      OK! Letzte Woche kam ich vom Training, es hat geregnet ohne Ende, mache die Tür auf, schwups ist die Katze im haus und will nicht mehr gehen. Ich habe sie gelassen, sie ist sogar auf mir auf der couch eingeschlafen. (sie tat mir leid). Na ja, um 22 Uhr habe ich sie müssen raus machen (ich will ja keinen Ärger mit der Nachbarin). Ich habe die Katze öfters beobachtet, sie geht auf Mäusejagd und verspeist öfters ihre Mäuse in unserem Garten,...
      Und gestern fand ich es irgend wie ganz komisch. Während ich mit meinem Mann abends auf der Terrasse sitze, kam sie irgend wie ganz schnell angelaufen und miaute. Unter unserem Tisch lag ein großer Käfer, den hat sie sofort verspeist und miaute weiter....#kratz
      Na ja ich weiss nicht ob es richtig war ich habe der Katze zu essen gegeben, sie tat mir irgend wie leid #verliebt
      Danach hat sie sich beruhigt, putzte sich noch auf unserer Terrasse und ging ganz entspannt....
      So jetzt eure Meinung zu der ganzen Situation....
      Danke #liebdrueck

      • (2) 06.06.11 - 14:03

        Ich kann Dir nur von meinem dicken berichten, wie er war, als er noch lebte.

        Nach dem Frühstück bei uns Zuhause ging er raus. Dann zu den Nachbarn die über mir wohnten. Über den Balkon...
        Dort maunzte er was das Zeug hält damit er was bekommt. Er wusste ja, dass er dort was bekommt. Meine Nachbarin hat es damals nämlich genau so gemacht wie Du-gelegentlich mal Füttern, gelegentlich mal in die Wohnung lassen,...

        Irgendwann wurde es mir zu doof.
        Ich bin mit dem Impfpass meines Lieblings rauf zu ihr und hab ihr gesagt sie soll endlich meine Katze in Ruhe lassen oder für alle Kosten aufkommen die so ein Tier verursacht. Sie sollte ihn ab sofort nicht mehr in die Wohnung lassen, nicht mehr füttern. Wenn er kommt zum Betteln-weg scheuchen.

        Sie hat es durch das Anfüttern ja erst soweit gebracht das er regelmäßig kommt.

        Alternativ soll sie mir das Tier abnehmen, dann aber auch für alle entstehenden Kosten (Impfungen, Futter, Krankheit,...) aufkommen.

        Du hast es auch so gemacht wie meine Nachbarin. Mal das Tier füttern und schon kommt es regelmäßig...
        Und komm bitte nicht mit dem Argument mit dem meine Nachbarin kam:

        "ich kann doch nichts dafür das er hier bei mir rumläuft"

        Doch kannst Du. Indem Du ihm Futter gegeben hast und ihm Deine Wohnung zur Verfügung gestellt hast.

        Entweder willst Du ein Tier dann hol Dir eine Katze oder Du willst keins.
        Dann lock aber auch nicht die Tiere anderer Menschen an und leg es hinterher so aus als ob das Tier nichts zu futtern Zuhause bekommt.
        Das Tier weiß genau wo es was bekommt und das setzt es auch durch betteln durch.

        Übrigens ist es normal das Katzen ihre Mäuse auch fressen. #kratz

        Was kannst Du tun? Scheuch das Tier immer weg wenn es auftaucht zum betteln und gib ihm nichts mehr. Gar nichts mehr.

        Und lass ihn nicht mehr in Deine Wohnung.

        LG Mona

        Hi!

        Du hast sie jetzt angefüttert und sowas merken sich Katzen.
        Meine werden 2x am Tag gefüttert und haben ständig Trockenfutter dastehn.
        Dennoch jagen sie allem was kreucht und fleucht hinterher.
        Proteine halt#schein#rofl

        Nett von dir gemeint aber Katzen sind verfressen zumindestenst meine und die Katzen die ich kenne.

        LG Steffi

        Jep, ´Katzen jagen alles was sich bewegt und ins Beuteschema passt, auch wenn sie gefüttert werden.

        Sie muss Dir nicht leid tun. Mein Kater frisst bei mir, wohnt bei mir. und wenn er bei mir rausgeht, geht er als erstes zur Nachbarin und guckt was dort im Napf ist. Ihre Katzen machen es genauso bei mir. Dennoch weiß jede Katze wo ihr zu Hause ist.

        Also so extrem wie meine Vorredner finde ich Dein füttern echt nicht, normalerweise weiß die Katze dennoch, wo sie hingehört. Meine besucht viele Nachbarn mehr oder weniger regelmässig. Allerdings ist sie jeden Abend pünktlich zu Hause und geht dann nicht mehr raus über Nacht.

        meiner macht wenn er will ein Heidentheater vor der Haustüre, wenn jemand anders aus dem Haus nach Hause kommt und tut so, als wäre er die ärmste Sau unter der Sonne und NIEMAND würde ihm die Tür aufmachen... dabei hat er vor ner Sekunde hintenrum erst die Wohnung verlassen. die viecher sind tolle Schauspieler :-)

        Lichtchen

      • Ich wäre STINKsauer, wenn jemand meine Katze füttern würde - auch noch nachdem ich es ausdrücklich untersagt habe. Du weißt nicht, was die Katze verträgt wie viel sie zuhause bekommt usw.

        (6) 06.06.11 - 18:12

        Katzen jagen für ihr Leben gerne. Das hat nichts damit zu tun ob sie gefüttert werden oder nicht.

        Meine Mutter hat mit unserem Kater immer 100te von Euro beim Tierarzt gelassen weil es so Nachbarn gab die unserem Kater Supermarkt Futter wie Kitekat und Felix gegeben haben oder am besten noch Wurst oder so ungeeignete Sachen. Klar fährt eine Katze auf solche ungesunden Sachen mit Lockstoffen (im Supermarktfutter) total ab. Das ist wie wenn du nem Kind Schokolade hinhälst.

        Echt da wirste bekloppt mit solchen Nachbarn die sich nicht auskennen und die Katze mit ungesunden Sachen füttern und dir kotzt sie dann die Bude voll.

        Also ich würde mich mit der Nachbarin besprechen ob du die Katze füttern darfst und wenn ja mit was.

        Gruß Sabine

      (8) 06.06.11 - 20:01

      also ich finde du hast richtig gehandelt , klingt so als hat deine nachbarin keine katze sondern nur einen mäusejäger ...

      ich würd ihr weiter ab und zu was geben und der nachbarin davon nichts erzählen

    Huhu!
    Also ich fände es alles andere als toll, wenn meine Katzen von den Nachbarn gefüttert und ins Haus gelassen würde und dann noch dort Siesta hält.
    Inzwischen kommt bei einer unserer Katzen hinzu, dass sie Diabetikerin ist. Ich muss also wissen, wieviel, was und ob sie gefressen hat. Wenn sie satt ist und bei mir zu ihren Zeiten nicht frisst, kann ich ihr kein Insulin spritzen.
    Zum Glück sind unsere eher Gartenkatzen, bleiben also bei uns, weil sie vorher nur Wohnungskatzen waren und den großen Auslauf nicht ausnutzen.
    Wenn die Anweisung der Nachbarin lautet: füttern nein, kraulen ja, dann würde ich mich daran halten.
    Katzen sind verdammt gut Schauspieler und Puppenspieler, will heissen, sie wissen, wie sie den Menschen manipulieren können.

    LG
    Puschel

    (11) 06.06.11 - 21:48

    Ganz ehrlich??

    Eine Frechheit...mein Sohn macht auch ganz oft das was er nicht darf aber irgendwann hat sogar er mal verstanden was Recht und was Unrecht ist. Deine Nachbarin hat Dir untersagt die Katze zu füttern und Du fragst jetzt hier ob das ok ist? Nicht nur das...Du nimmst sie über Stunden mit ins Haus! Das grenzt schon fast an Diebstahl.....

    Ich kenne nicht die Situation...daher nur der erste Eindruck von mir. Vielleicht ist die Katze völlig unterernährt und schwach und hat im Winter keinen Unterschlupf...doch davon stand nix da...

    • (12) 06.06.11 - 21:57

      Und selbst wenn sie besonders dünn wäre füttere ich nicht einfach ein fremdes Tier.
      Sie könnte krank sein und bestimmtes Futter benötigen...

      Der erste Anlauf wäre dann das Gespräch mit dem Besitzer des Tieres. Und wenn das nichts bringt informiere ich den Tierschutz.

      Was den Unterschlupf im Winter betrifft- mein Felix konnte immer rein wenn er wollte... aber er wollte nicht... er liebte den Schnee...

    (14) 07.06.11 - 07:28

    Na ja Frechheit ist es vielleicht dass ich ihr jetzt Futter gegeben habe, aber davon direkt ein schlechtes Gewissen bekommen habe und direkt hier gefragt habe was ich machen soll! Nach einem Gespräch mit der Nachbarin darf die Katze zu uns schmusen kommen auch ins Haus, da hat sie nichts dagegen. Also Diebstahl #kratz du übertreibst
    Vielleicht noch zu Info wir sind auf ein Dorf gezogen und es ist hier nicht ungewöhnlich dass hier viele Katzen auch in der Scheune schlafen! Ich habe die Katze öfters schon aus dem Fenster aus beobachtet, wenn ich schlafen gegangen bin, dass sie einfach alleine noch draussen saß. (nach 23 Uhr). Aus Sorgen und Gedanken dieses Posting. Aber wie ich schon erwähnt habe werde ich sie immer weg scheuchen, weil sonst mein Herz zu groß ist.
    Aber danke für eure Infos

(15) 07.06.11 - 07:07

ich versteh die gute Absicht dahinter aber gerade wenn man sich mit Katzen auskennt sollte man das lassen. Ich kann mir auch nur schwer vorstellen das Du hochwertiges Futter fütterst.

Übrigens, meine Kleine bekommt 300-400 g Nassfutter am Tag, das ist ziemlich viel und trotzdem fängt sie sich Mäuse und Vögel und frisst die auch!

LG

Hallo,

meine beiden Katzen fressen sich bei meinen Nachbarn überall durch, wo es nur geht, obwohl sie bei mir absolut und ausreichend Futter bekommen.
Da sie Freigänger sind, merken sie sich, wo sie schon mal Futter bekommen haben und gehen da natürlich wieder hin.

Manchmal glaube ich echt, ich habe oscar-verdächtige Schauspielerkatzen#rofl

Meine Mietzi kann gerade gefressen haben: wenn unsere Nachbarin unter uns ihre Tür öffnet, wird gemauzt und laut geschrien, als ob der Hungertod keine 3 Minuten mehr auf sich warten lässt. Natürlich wird geschmust und Köpfchen gegeben, was das Zeug hält.
Und unsere Nachbarin (eine ganz liebe ältere Dame) bringt es natürlich nicht fertig, zwei dem Hungertod nahe Katzen ohne Leckerchen ins Freie zu lassen.
Echt mal, was wir schon gelacht haben.

Draußen wird dann eine Stunde geschlafen und danach intensiv Mausejagd betrieben.

Geh mal davon aus, dass die Katze deiner Nachbarin genug zu fressen bekommt.
Ich habe bisher in meinem Leben immer Katzen gehabt: alle waren wunderbare Schauspieler, wenn es darum ging, etwas zum Fressen zu ergattern.

Liebe Grüße

Nici

Top Diskussionen anzeigen