Wie Welpen bzw. kleinen Hund im Auto sichern.

    • (1) 06.06.11 - 14:49

      Hallo,

      wir haben seit knapp 14 Tagen einen kleinen Havaneserwelpen. Dadurch, dass wir in einer sehr, sehr kleinen Stadt wohnen, bin ich tgl. auf das Auto angewiesen.

      Zur Zeit transportieren wir ihn noch in einer großen Transportbox, aber dadurch, dass wir diese auch noch in der Nacht als Schlafbox nutzen, ist es mir auf Dauer ein wenig zu anstrengend, diese jeden Morgen bevor es für uns Zwei zur Arbeit geht, ins Auto zu wuchten.

      Nun bin ich im Netz auf diese Sicherheitsgurte von Karlie und Co gestossen, weiß aber nicht, ob die wirklich etwas taugen.

      Wer kann mir helfen? Wie sichert ihr Eure Hunde im Auto ab?

      Vielen Dank

      Katrin

      • Hallo Du,

        wir haben einen Anschnallgurt für unseren wauzi (ist wohl das gleiche wie das was du gegoogelt hast) :) Der wird ganz normal in die Halterung eingeschnallt in die der Gurt rein muss und das andere Ende kommt ans Halsband. Funktioniert super und er bleibt prima sitzen

        lg

      Rein rechtlich gesehen hast Du nur drei Möglichkeiten, den Hund im Auto zu transportieren:

      1. per Anschnallgurt auf der Rückbank.

      2. er fährt im Kofferraum in einer Transportbox mit.

      3. ihr befestigt im Kofferraum (geht natürlich nur bei einem Kombi) ein Gitter. Netze sind übrigens nicht gestattet.

      Alles andere ist versicherungstechnisch nicht erlaubt. Ich bin einmal angehalten worden, als mein Hund noch Welpe war und im Kofferraum - nur mit Netz gesichert - mitfuhr. Kostet normalerweise ein Bußgeld aber bei mir hat der Beamte noch mal ein Auge zugedrückt.

      Am sichersten finde ich immer die Box. Der Hund hat sein eigenes Reich, und der Dreck verteilt sich auch nicht im ganzen Auto.

      LG

      • Hmm, wir wurden auch schon ein paar mal angehalten mit Hund im Kofferraum + Netz und es gab nie Beanstandungen? (ist allerdings ein festes Netz - vom Hersteller-)

        Habe normal auch ne Gitterbox hinten drin, aber manchmal passt das halt nicht.

        Würde mich echt interessieren obs da ein Unterschied ist ob Netz zum selbst einbauen oder werkseitig eingebaut.

        LG Caidori

        PS.: oder macht das Sinn bei sowas evtl mal die Versicherung zu fragen? Frage ist nur welche *grübel*

        • Huhu

          http://www.test.de/themen/auto-verkehr/meldung/Hund-im-Auto-Sicherungspflicht-beachten-1200258-2200258/

          So wie ich das herauslese,reicht ein Netz nicht aus und du riskierst u.U den Versicherungsschutz.Mal ganz abgesehen davon,welche Kräfte da wirken,wenns denn richtig knallt #zitter

          Ich hab mal eine Reportage gesehen bei denen solche Netze getestet wurden und ich muss sagen,verheerend.Da wurde ein Dackeldummy durch das Netz geschleudert als würde dieses Netz garnicht existieren.Er ist an die Kopfstütze des Fahrerdummys geknallt mit dem Resulat,hätte da ein Mensch gesessen,hätte ihm das das Genick gebrochen #zitter#schock

          lg

          • Hi,

            die Netze die ab Werk drin waren? omg das klingt ja gruselig

            Von diesen Netzen zum selbst reinbasteln halt ich auch nix, dachte aber immer das zumindest diese Werksteile getestet sind, weil gelten ja als Gepäcknetze und richtiges Gepäck kriegt ja auch ordentlich Schwung, wenn es dumm läuft ja sogar mehr als so ein Hund (vom Gewicht her).

            LG Caidori

        Du kannst bei Deiner Autohaftpflicht nachfragen.

        Mir wurde damals die Starßenverkehrsordnung unter die Nase gehalten, in der das wohl geregelt ist.

        Zudem gibt es auch gerichtliche Urteile, die besagen, dass Netze grundsätzlich nicht ausreichen, eine Last aus dem Kofferraum zu schützen. Dazu gehören auch schwere Koffer und Taschen. Das hat was mit der Zugkraft bei einem Autounfall zu tun.

        Lt. meiner Versicherung hast Du eine Mitschuld zu tragen, wenn im Ernstfall Gegenstände aus dem Kofferraum durchs Auto schleudern und jemanden verletzen, wenn Du nur ein Netz angebracht hast.

        LG

        • (10) 07.06.11 - 13:07

          Hi,

          ich werde die Tage mal nachfragen, muss da eh nochmal hin.

          Das würde mich nämlich wirklich mal interessieren wie das so ist.

          Im normalfall sind unsere immer in der Box, aber gab/gibt durchaus Situationen wo ich die rausnehmen muss damit es passt. Da kommt man echt ins grübeln ob man das noch weiterhin tun soll.

          LG

          PS.: Bringt bei uns zu Hause heute einen Anhänger mal wieder ins Gespräch^^

(11) 06.06.11 - 15:45

Hallo

Wir haben das im Auto

http://www.hund-unterwegs.de/petzplus-cerberus

Von den Gurten halt ich nicht wirklich viel,mag aber auch daran liegen das wir nicht unbedingt kleine Hunde haben #schein

Ich weiß nicht wie sicher solche Gurte bei einem Auffahrunfall sind,ich denke wesentlich weniger Sicherer als eine Transportbox.

Ich würde auf jeden Fall eine 2te Transportbox,die dann im Auto bleibt,vorziehen.

lg

  • Petzplus haben wir auch. Meiner Meinung nach die sichersten Boxen - und die schönsten :-)

    Ich stimme dir zu: 2. Box besorgen - für zuhause kann es ja ne ganz einfache sein.



    sparrow

    • Jo Spätzchen

      Wir haben die Doppelbox #huepf und ich find die echt toll.Ich wenn mir vorstell unsere Hunde auf der Rückbank,dann einen Auffahrunfall...was da für Gewichte herrschen...auweia #schock ist ja schon bei einem kleinen 10 Kilo Hund enorm und ob da so ein Gurt wirklich hält...oder ob der Hund dabei nicht schwerer verletzt wird als in so einer Box...na ich weiß nich...

      Ich sehs wie du...die TE sollte sich ne 2te Box fürs Auto zulegen #huepf

      #winke

(14) 06.06.11 - 16:52

Hi,

Das sicherste ist eine Transportbox. Bei den Gurten musst du unterscheiden. Es gibt welche, die im Falle eines Unfalles wirklich schützen, und welche die nur zur Fixierung dienen.

sichere Gurte:

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundetransportbox/sicherheitsgurte/13822

http://www.schecker.de/Hunde-Sicherheitsgurt-DOGGY-PROTECT-2000.htm?websale7=schecker&pi=043045&ci=000643&ref=proms

Ansonsten würde ich dir empfehlen für drinnen eine Stoffbox (recht preisgünstig) zu kaufen und die stabile Box im Auto zu lassen:

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundetransportbox/faltbare_hundebox/15111

LG

(15) 06.06.11 - 20:24

Ich würde auch eine Box kaufen die im Auto bleibt. Oder die gute Box ins Auto und eine günstigere für Zuhause.

Von diesen Gurten halte ich nicht so viel. Außerdem hast du dann immer den dreckigen Hund auf der Rückbank und die ganzen Haare. Mit Box bleibt alles in der Box und ist einfacher zu reinigen.

Gruß Sabine

(16) 07.06.11 - 09:57

Unsere sind im Kofferraum und da ist ein Netz dran damit sie nicht vorschiessen wenn es mal krachen sollte.....Für einen Welpen aber nicht geeignet....

  • Netz alleine ist unzulässig und schütz Dich und die Hunde nicht.

    Bei einem Autounfall trägst Du eine Mitschuld, wenn der Kofferraum nur durch ein Netz gesichert ist.

    LG

Top Diskussionen anzeigen