Nickhautvorfall beim Hund

    • (1) 06.06.11 - 19:09

      Mein Hund hat einen Nickhautvorfall, ein sogenanntes Kirschauge.War heute schon beim Tierarzt mit ihm er gab mir Augentropfen mit und sagte mir wenn es in 2 Wochen nicht zurück gegangen ist soll ich mich in der spezialen Augenklinik vorstellen damit es operiert werden kann.
      Zu hause angekommen hab ich ihn den ersten Tropfen reingemacht, er hat erst mal friedlich eine Runde geschlafen dannach wurde er wach und ist immer selber mit seiner Pfote ran ans Auge so das es leicht geblutet hat.Hatte denn jemand hier schon mal so ein Problem?Kann mir nicht vorstellen das die Tropfen helfen sollen und finde 2 Wochen warten auch ganz schön lang.Habe auch Angst das bei der OP was schief laufen könnte..

      Liebe Grüße

      • Hallo,

        ja, ich hatte mal ein Hund der das auch von Geburt an hatte, mein TA gab mir auch erst Augentropfen die beim Hund aber rein gar nichts bewirkten als das er Panik vor der Flasche bekahm.

        Die Nickhaut wurde dann bei einem recht kleinen Eingriff entfernt (keine 30 min.), hat auch mein TA gemacht, bin da nicht extra inne Klinik zu gefahren, das war kein großes Ding und der Hund machte auch keinen Anschein als ob er da nun Schmerzen hatte, war fröhlich wie immer und kratzte auch nicht drann rum, danach sah alles aus als wäre da nie was gewesen.

        Ist echt keine große Sache.

        LG

        So, hab mal Bilder rausgekrahmt und eingescannt.

        Die oberen beiden sind noch vor der OP das untere ca. 4 Mon. danach.

        http://imageshack.us/photo/my-images/40/nellyz.jpg/

Top Diskussionen anzeigen