Katze macht überall hin, bin nur noch ratlos.

    • (1) 09.06.11 - 16:43

      Hallo ihr Lieben,

      ich habe vor 6 Jahren 2 Katzen bekommen. Sie waren von vornherein sauber.
      Vor 8 Monaten habe ich eine TOchter bekommen und seitdem ist nichts mehr wie es war. Ich habe extra darauf geachtet das ich die Katzen trotz Baby noch genauso oft in den Arm nehme und mit ihnen kuschel, ich denke sogar das ich sie mehr beachtet habe als vor meiner Tochter, nur damit sie nicht das Gefühl bekommen vernachlässigt zu werden. Ca. 4 Wochen später fing es dann an. Eines Morgens war auf die Couch gepisst, ok, dachte ich mir, kann ja mal passieren. Ich habe alles mit dem Hochdruckreiniger abgespritzt und bin anschließend mit Vanish Multi-Textil drüber.
      Daraufhin habe ich die Couch noch mit Decken ausgelegt. Aber am nächsten Morgen, war das selbe Spiel nochmal von vorn. Ich war sehr böse und mein Mann so sehr das er die Katzen gleich verprügeln wollte, ich meinte aber das man das nicht machen darf, da wir ja nicht wussten welche Katze es war und dann ja die unschuldige gleich mit verprügelt wird, außerdem meinte ich das ein reintuncken und ein Schlag aufs Hinterteil genügt.
      Seitdem schlafen die Katzen nur noch im Flur und im Bad. Das sind die einzigsten offenen Räume. Tja aber das schreckt sie nicht ab, jeden Morgen ist ins Bad, in die Ecke nebens Klo gepinkelt.:-[:-[:-[. Irgendwann dachten wir das wir die KAtzen zukünftig NAchts raussperren. Aber irgendeiner lässt die Katzen Nachts immer in den Hausflur, so das die Katzen den HAusflur voll gepisst haben,klar das, dass Vermieter und den anderen Anwohnern nicht gepasst hat. Also halten wir sie NAchts wieder drin. Und es ist jeden Morgen im BAd alles verpinkelt. Vor 3 Tagen ist mir aufgefallen das die schon los legen sobald wir ins Schlafzimmer zum schlafen gehen, wir waren gerade 10 Minuten im Schlafzimmer als ich merkte, das ich mein Trinken vergessen habe. Ich bin also los mir welches holen. Als ich in den Flur kam habe ich es schon gerochen. Es wurde gepinkelt.
      Heute habe ich mich mit meiner Tochter Mittags hingelegt. Die KAtzen habe ich wieder in den Flur gesperrt. Nach 2 Stunden schlaf war wieder das ganze Bad verpinkelt.
      Ich aheb echt kein Nerv mehr. Wenn ich mal wüsste welche Katze es ist, damit ich sie bestrafen kann. Aber die KAtzen machen es immer dann wenn es niemand sieht.
      Habt ihr Tipp´s für mich was ich tun kann? Ich verzweifel, mein Mann will die Katzen jetzt abgeben, aber mein Herz hängt sehr an ihnen und eigentlich möchte ich sie überhaupt nicht abgeben.
      ICh brauche wirklich gute Tipp´s.

      Danke schonmal für die Antworten.

      LG

      • (2) 09.06.11 - 16:58

        #winke

        so wie sich das liest ist das protestepinkeln, das haben wir hier auch durch....das schöne bei uns ist aber das ich sie jetzt zum freigänger erklärt hab und wir auch nen haus haben udn aufm dorf wohnen....

        auch wenns dir schwerfällt und ich auch strikt dagegen bin, tiere abzugeben wenns mal lästig wird.....

        aaaber....ich denke auch, das die katzen sich nicht mehr bei euch wohlfühlen...deswegen dieser "Proteste" sie sehen deine tochter halt als störfaktor #schmoll

        ich würde versuchen, das sie bei irgendwem ein schönes zuhause finden....musst sie ja net ins th geben :)

        ich wünsche euch alles gute #klee

        • (3) 09.06.11 - 17:33

          Tagsüber sind sie aber ganz normal, sie kommen zu mir kuscheln#katze#liebdrueck und spielen mit mir, sie sind dann wie immer. Sie gehen sogar zu meiner Kleinen und wollen von ihr "gestreichelt" werden, obwohl es bei ihr mehr ein grabschen#nananaist. Aber sie lassen es zu, sie gehen ja sogar selbst zu ihr.

          Deswegen dachte ich das sie sich trotzdem noch wohl bei uns fühlen#heul.

      Was lese ich da...?! Du willst die Tiere bestrafen, Dein Mann gar verprügeln?! #schock#schock#schock#schock Habt ihr sie noch alle?! Die Katzen haben also keine "Schuld" in dem Sinne, ihr sicherlich auch nicht -sondern wenn die Situation. Vielleicht kommen die Katzen doch nicht mehr klar bei euch.

      Katzen sind reinliche Tiere, sie pinkeln nicht ohne Grund -entweder Protest oder wegen Krankheit!
      Aber sie zu bestrafen, vor allem wenn ihr sie nicht in flagranti erwischt, geht ja mal gar nicht! #nanana

      Wir haben ein ähnliches Problem -unser Sohn ist sieben Wochen alt, seitdem trauen sich zwei meiner Katzen nicht mehr ins Haus und wenn doch mal (wenn er schläft), dann wird gleich los gepinkelt. Dabei geben wir uns auch viel Mühe, dass wir noch genau so viel Zeit wie vor der Geburt für sie haben. Sie haben aber Angst vor dem Baby -z.B. sind sie zum Essen drin, Phillip fängt an zu brüllen und Du glaubst gar nicht wie schnell sie weg rennen. Ist die Tür aber gerade zu, wird panisch miaut usw.

      Lange Rede kurzer Sinn -in 11 Tagen ziehen die zwei Katzen in ein neues zu Hause. Es tut mir im Herzen weh, sie abzugeben, fühle mich als Versagerin. Auf eine Anzeige hin hat sich ein älteres Ehepaar gemeldet, die gerade in Rente gegangen sind und den ganzen Tag für die Katzen Zeit haben (keine Kinder und keine anderen Tiere im Haus). Nur fahren die jetzt noch in den Urlaub vorher.

      • Nein ich will sie nicht prügeln. Die Katzen haben bis jetzt noch nicht einmal eine Bestrafung dafür bekommen und ich setze mich auch weiterhin dafür ein das mein Mann sie nicht anrührt, wobei das von ihm auch nur Wutdrohungen sind. Er liebt die Katzen nämlich auch sehr und er würde es auch nicht übers Herz bringen ihnen weh zu tun. Er sagt das nur aus Wut hinaus.

        Meine Katzen wurden noch nie geschlagen o.ä.

        Lg

        • (6) 09.06.11 - 18:10

          Deine Idee ist aber genauso daneben. Man drückt kein Tier in den Urin mit der Nase und dafür klapsen tut man sie auch nicht!

          Es bringt rein gar nichts sie dafür zu bestrafen, damit würdest du das problem nur verschlimmern. Wenn du pech hast, fangen sie dann an, auf eure Sachen zu pinkeln.

          Manche Katzen kommen mit Kindern eben nicht klar und da hilft auch die beste Therapie nichts. Entweder ihr könnt sie zu Freigängern machen, oder ihr müsst denen ein kinderloses Zuhause suchen.

          Es ist sicher nicht leicht sie wegzugeben, aber ich weiß nciht ob sich das problem irgendwie beheben lässt. Könnt ihr nicht mal testen wie sie in einem kinderlosen Haushalt zurehct kommen? Sie vielleicht mal zu Freunde geben für ein paar tage. Dann wisst ihr ja ob es wirklich am Baby liegt.

          Und einsperren ist auch nicht ok. Du würdest doch auch protestieren wenn man dich einsperrt.


          Ich selber habe aus genau dem Grund keine Katzen sondern Hunde. Ich könnte damit nicht leben, dass ich mich immer nach dem Tier richten muss, damit es nicht anfängt aus Protest zu pinkeln.


          Trotzdem, ihr müsst jetzt schauen das ihr für die Katzen das richtige tut. Es ist keinem geholfen wenn die Tiere sich einfach nicht mehr wohlfühlen bei euch.



          lG germany

        • Na dann ist ja gut!

          Ich würde ggf. wirklich den beiden ein neues zu Hause suchen.

          Wir haben zwei Pärchen, die "alten" sind bald neun Jahre alt und haben mit dem Baby keine Probleme. Die Kleinen sind 3 Jahre alt... D.h. die haben noch viele Jahre vor sich und die möchte ich denen so schön wie nur möglich ermöglichen.
          Da sie nur noch im Garten wohnen, hatten wir auch schon an eine Hütte für die gedacht usw. aber das ist ja alles keine Lösung, da sie sehr gerne kuscheln... ;(

    hallo,

    hatte das problem auch mal, nur waren es nicht die kids, sondern ein umzug. die katzen ließen keinen schuh aus und keinen blumentopf, ...
    hatte dann im laden für tiernahrung eine kurze mitteilung gelesen über bachblüten bei tieren.
    nach einem kurzen telefonat, in dem ich mein problem schilderte, holte ich die gemixten tropfen ab, war nicht teuer damals.
    innerhalb einer woche war das "Pissproblem" verschwunden.#katze

    • Hallo#winke,
      na das hört sich ja viel versprechend an, und meine Hoffnung wächst wieder. Aber was hast du denn mut den Tropfen gemacht? Hast du sie in die Ecken gemacht, sie den Katzen zum trinken gegeben? Oder was macht man damit?

      #danke vlg

Sorry aber du hast den Knall noch nicht gehört oder???

Katze "reintunken", "verprügeln", "klaps aufn Hintern", "Bestrafen" wenn ich das lese kommt mir die Galle hoch!

1. du bestrafst ein Tier für den Ausdruck von Unwohlsein/Unbehagen, es kann ja nicht sprechen und teilt es so mit.

2. kannst du der Katze damit erheblich schaden, denn durch das überaus schwachsinnge "eintunken" mit der Nase kann man die Riechknospen erheblich beschädigen

3. jede Wette du hast weder die eine, noch die andere Katze mal vom TA durchchecken lassen, denn oft steckt auch eine "Blasensache" hinter solch einer Pinkelei.

Mein Tip (den ich immer als allerletzte Lösung gebe der aber bei euch angemessen scheint) geb die Tiere an weniger gewaltbereite Menschen ab!
Gar nicht auszumalen was deinem Kind mal passiert wenn dein Mann schon auf so kleine zerbrechliche Katzen einprügeln will, wenn das mal was dreckig macht #zitter

Unverständnisslose Grüße!

  • Dem kann ich mich nur anschließen.

    Grausam was für Gedankengänge einige bekommen wenn die Tiere mal nicht zu 100% funktionieren (auch wenn sie aus irgendwelchen Gründen leiden bzw. krank sind), da scheint Gewalt ja oft normal zu sein bzw. wird noch verharmlost, es sind ja nur Tiere.....

(13) 10.06.11 - 14:33

Hallo

Hatten das problem auch. Konnten im badezimmer keine Matten liegen lassen ohne das unsere Katze draupullerte. Badewanne war auch ein schöner ort #augen Wenn wir baden/duschen waren und mal vergessen hatten ein handtuch wegzulegen wurde sofort draufgepullert. Dachten auch schon das es entweder an den kater liegt oder auch an unsere kleinen.
Sind dann umgezogen in eine größere Wohnung gezogen. Und da hatte sie ihre letzte chance. Haben dann 2 Katzentoiletten im Badezimmer hingestellt und siehe da, es hörte auf. Jetzt 8 Monate später können wir sogar badematten hinlegen. Nur auf Handtücher auf dem Boden, da muß sie noch draufpullern, aber dann sind wir ja schuld ;-)

Denke es hat geholfen mit den zwei Toiletten und mehrmals täglich saubermachen.

Auf keinen fall schlagen #nanana

LG karina

"ich meinte aber das man das nicht machen darf, da wir ja nicht wussten welche Katze es war und dann ja die unschuldige gleich mit verprügelt wird, außerdem meinte ich das ein reintuncken und ein Schlag aufs Hinterteil genügt."

Wäre ich bei euch Katze würde ich mehr tun, als nur überall hinpinkeln. Ich würde euch vor's Bett kacken und euch die Beine zerkratzen!

Ja, geht's denn bei dir noch?!

Dein Kind wird wohl später auch mal "reingetunckt" (die Schreibweise allein schon... #augen) und verprügelt, was?

Unfassbar!

Top Diskussionen anzeigen