bitte erfahrungswerte bzw charakterstärke vom dackel-chiwawa mix

    • (1) 11.06.11 - 12:34

      es geht nicht um meinen hund sonder möchte eine einschätzung was den charakter betrifft von hunde kenner.

      ich bin der meinung das beide rassen eine geringe reizschwelle haben oder eher mal knappen
      denkt ihr auch so?

      es geht um meine nachbarin die ihren jack russel (11 wochen) gester in die 4. hand abgegeben hat und sich direkt einen neuen geholt hat und zwar die oben genannte mix (ist ja keine rasse) sie hat den JRT wegen agresivität und ungezogenheit abgegeben. ich bin stinksauer :-[ ich habe selbst eine JRT hündin und habe bevor sie sich einen geholt habe gesagt das diese rasse nicht einfach ist einen dickkopf hat und 1000x nachfragen
      aber sie hat nicht gehört hat das arme kerlchen abgeholt (war ein parkplatzverkauf) :-[ und dann sagte sie nach 11 tagen der währe agresiv und hat ihn schnell abgegeben und sich eine hündin in dem mix chiwawa und dackel geholt 11 wochen (die armen hunde) :-(

      wollt nur mal berichten

      lg hanna

      • Huhu,

        das Verhalten deiner Nachbarin ist zweifelsohne unter aller Sau.

        Ich habe einen Dackel-Jack Russel- Staffordshire Bullterrier-Mix und obwohl der gerne mal vor sich hin brummt ( er "quatscht" eh viel) hat er eine enorme Reizschwelle, aber an welcher der drei Rassen das nun liegt..keine Ahnung.

        Dackel stehen in dem Ruf nicht einfach zu sein, aber ich sehe das ganz einfach so... erziehe ich einen Dackel richtig, dann ist er ein wunderbarer Hund.
        Meine ich aber ich hole mir da ja "nur" einen Kleinhund und der braucht nichts lernen...dann ist er eine tickende Zeitbombe.

        lg

        Andrea

        • ich finde es auch total untere schublade, das ist ihr 5. hund seit 2007 (da haben wir unser hauus bekommen) und alle wurden immer wieder weg gegeben. ich find es schlimm. sie hatte auch schon fische, katzen, kaninchen und meerschweine. alles wurde nach einer zeit entsorgt :-( voll schlimm sowas. den letzten hund konnt ich gut unterbringen sie kommt mich auch gleich besuchen und holt das restliche zeug von ihm bei mir ab. Sie hat selbst noch pferde und hunde erfahrung . sie sagte das er bis jetzt keine agrisivität aufweise und sogar stubenrein sei.
          ach mensch der arme kerl ich will nicht wissen was er bei der nachbarin und davor bei den besitzer durchgemacht hat. wenigstens gehts ihm nun gut.

          Wenn mir noch jemand was schreiben kann zu dem mix dann drucke ich es ihr aus und halt es ihr unter die nase.weil ich bin der meinung das sie mit diesem hund auch probleme bekommen kann. siew behandelt die hunde auch wie kinder und das schimpfen fällt dann dementsprechend auch aus. der letzte wurde geschlagen und in sein pipi gehalten. der arme kerl :-(

          • Fakt ist, so eine Person wird mit JEDEM Hund Probleme bekommen, egal was für ein Mix oder Nichtmix es ist.

            Aber genau so ein Fakt ist es das solche Leute einfach vollkommen beratungsresistent sind, leider.

            lg

            Andrea

          • Warum willst Du ihr beweisen, dass die Rasse(kombi) schwierig ist?
            Das Problem sind doch nicht die Hunde, sondern ihre Einstellung.

            Ich würde mit ihr ein ernstes Wort reden (bzw. hätte ich nach dem letzten Hund getan) und hätte Ihr gesagt, beim nächsten Hund, den sie anschleppt und mißhandelt, gibt es eine Anzeige beim Veterinäramt.

            Mit Deiner "Argumentensammlung" gegen diesen Mix bestätigst Du sie doch nur darin, dass der Hund schuld ist, wenn es nicht klappt.

            Gruß,

            w

            • Ja da hast du wohl recht :-( ist wohl keine gute idee. Ich habe ihr schon nach dem 2. immer meine meinung gesagt, bei jedem Tier!!!! Der JRT den sie hatte war gestern bei uns weil sie noch das restliche zeug geholt hat, der hund ist weder agressiv noch sonst was, es ist ein ganz normaler welpe. Die Frau hat eh ein schlag!!! Sie macht uns alles nach, vom auto bis zur Kaffeemaschiene #kotz
              Naja wenn man sonst keine hobby´s hat ?! Mir ist es egal, nur nervt mich ihre einstellung und wie sie und ihr mann inkl. schiwegereltern von ihr mit Kind und Hund umgehen, das kind wird geschlagen bis es in die Hose macht und soll noch drinnen schlafen bzw musste drinnen schlafen und der Hund wird noch schlimmer gehalten, nach aussen hin sind es aber total "liebe und gute leute" #kotz
              da das Jugendamt schicken hat wenig sinn weil sie nach aussen echt anders wirken als sie sind und ich kann nichts beweisen und das kind wird auch nichts sagen.
              sowas ist echt übel
              auch sagt sie immer zum mädel "dich söllt ich echt mal den balkon runter stumpen!" oder "mach dich fort du nervst" obwohl sie nichts tut die kleine.
              :-( echt üble zustände

              oh man

            • aber mich gehts nix an am besten man hält sich raus. mit denen verscheissen ist auch blöd weil wir immer hier wohnen werden müssen es ist unser haus.
              wir wohnen grundstück an grundstück und die kleine ist oft hier da bin ich sicher das sie mal nicht geschimpft geschlagen oder wirklich psycho terror bekommt.

              :-(

              wie sagt man so schön "erst vor der eigenen tür kehren?" aber so bin ich nicht zu meinen kindern. das könnt ich echt nicht

              klar ist jeder mal genervt aber sowas geht gar nicht

              lg hanna

              ps. 3 ihrer letzten hunde konnt ich gut vermitteln

              lg hanna

              • In solchen Fällen ist es mir absolut egal, ob ich es mir mit Nachbarn verscherzen könnte.
                Ich hätte keine ruhige Minute, wenn ich wüßte, dass direkt nebenan hilflose Kinder und Tiere mißhandelt werden und ich die Einzige bin, die helfen könnte.

                Zeig sie immer wieder an, irgendwann wird das was bringen!

                Gruß,

                W

                • ja würde ich ja, aber die kommen so "übernormal" rüber und die kann sich mit ihrer ganzen familie so toll verstellen als liebevoll und fürsorglich. unser jugendamt im ort und das nächst größere , die sind so lasch :-( die würden denen glauben.
                  das kind sagt ja auch nix.das ist ja doie scheisse (sorry) ich habe es schon so oft mitbekommen und habe sie letztens allleine mal gefragt ob mama sie haut und da schüttelt sie nur den kopf :-( ich weiss doch nicht was ich machen soll.
                  Habe es gestern meinem schwager erzählt der ist bei der Polizei der nimmt den fall wahrscheinlich als anonym auf und gibt ihn weiter´ans höhere Jugendamt, weil ihr bruder schlägt auch alle seine kinder und das wusste mein schwager nicht der ist mit dem gut befreundet durchs fitness, der war richtig geschockt.

                  lg hanna

      (10) 11.06.11 - 20:15

      ..... eigentlich gibt es keine schwierigen Hunde, sondern nur Menschen, die's nicht können! Und wer's nicht kann, der sollte das auch einsehen! Jeder, der's nicht kann, der sollte das selbst erkennen, sich eingestehen und daran arbeiten! Das ist immer möglich, dann klappt das, mit der Hundeerziehung - bei jedem! Schade, wer das nicht einsieht!

      LG Pechawa

Top Diskussionen anzeigen