Zucht-/Schlachthasen - Menge Futter - Stallfrage

    • (1) 14.06.11 - 10:02

      Hallo,

      mein Göga hat beschlossen im nächsten Jahr Schlachthasen zu halten. In wenigen Wochen bekommen wir einen Hasen und eine Häsin die bei uns alt werden dürfen. Die Jungtiere werde ich versuchen im nächsten Jahr vor dem Bräter zu retten und nette Besitzer zu finden, da ich keine Hasen esse. Fragt nicht warum, das könnte eine Diskussion werden die ausartet.
      Was und wieviel fressen die Tierchen? Bei unseren Meerschweinchen ist das sehr überschaulich, bei den Hasen habe ich allerdings unterschiedliche Meinungen gehört. Derzeit bekommt der Hase den wir zuerst bekommen noch geimpftes Futter. Würdet Ihr das weitergeben oder auf normale Pelets umsteigen? Die Frau von der Agragenossenschaft meinte das wenn die Tiere 12Wochen alt sind auch normales Futter gegeben werden kann und viel Grünzeug. Wie macht Ihr das?
      Außerdem sind wir noch auf der Suche nach einem gescheiten Stall mit vielen Boxen. Den Hase den wir als erstes bekommen zieht in die erste Etage des Meerschweinchenkäfigs ein. Dort hat er genug Platz, jedoch müssen wir uns noch einen Stall für den zweiten Hasen und die Jungtiere die im nächsten Jahr folgen sollen kaufen / bauen. Theoretisch könnte der Hase den wir in wenigen Wochen zu uns kommt dann zu den Schweinchen mit hochziehen, und der andere zieht in die zweite Box ein. Aber mein Bauchgefühl sagt mir aber was anderes. Den ersten Hasen den wir jetzt bekommen ist mit Meerschweinchen derzeit im Käfig und ich habe das Gefühl das die Zweckgemeinschaft nicht so optimal ist auch wenn bei uns die Tiere doppelt soviel Platz haben wir bei den derzeitigen Besitzern. Außerdem werden die Meeris im Winter ins Winterquartier umziehen, während die Hasen draußen bleiben. Habt Ihr Tips wo ich einen gescheiten Hasenstall bekomme der weniger als 800€ kostet?

      VG Geli

      • (2) 14.06.11 - 10:21

        Hallo!

        Wenn man Hasen/Kaninchen artgerecht ernähren will, sollte diese ernährung aus heu, kräutern und Grünzeug bestehen(Gräser, kräuter, gemüse, wenig Obst).
        Genug Platz hat ein Hasenpaar, wenn es mind. 4m² ständig zur Verfügung hat-

        Hasen und Meerschweine können friedlich koexistieren, aber Partner sind sie einander nicht.
        Dir könnte auch kein Lebewesen einer anderen Rasse den Partner ersetzen.

        Hasen zu essen ist ok - aber bis dahin sollten sie ein anständiges Leben haben.
        Gutes Futter(kein Trofu und schon garkeines mit getreide), ausreichend Platz und keine Einzelhaltung.


        gruß

        melanie

        Guten Morgen,

        was ist denn "geimpftes" Futter?

        Was Deine Fragen zur Haltung angeht - ich würde die Schlachtkaninchen genau so artgerecht "freilaufend" halten wie andere Tiere auch.
        Ein Hasenstall entspricht dem meiner Ansicht nach nicht.

        Gruß,

        W

      (5) 14.06.11 - 11:53

      Hallo,

      ich würde die Kaninchen so halten wir jedes andre Kaninchen auch. Pro Tier 2qm Auslauf viel frisches Futter, Heu und Auslauf. Grade bei Schlachtkaninchen wäre mir der große Auslauf wichtig. Wie sollen sich die Tiere in diesen winzigen Kaninchenställen den bewegen. Muskelaufbau gibt es aber nur bei Bewegung ansonsten habt ihr Kaninchen mit jeder Menge Fett und wenig Muskelmasse.

      Von geimpften Futter habe ich noch nie gehört. Unsre Kaninchen bekommen alles was "diebain" auf der Futter Liste steht.
      Trockenfutter brauchen nur einige sehr große Kaninchenrassen da diese es nicht schaffen über Grünzeug ihren Energiebedarf zu decken. Welche das genau sind weis ich aber nicht.
      Ansonsten nicht die Impfungen gegen RHD und Myksomatose vergessen bzw beim TA erfragen ob ihr die Kaninchen dann noch essen könnt.

      LG dore

      LG dore

      • (6) 14.06.11 - 12:25

        Hallo Dore,

        das eine Häschen was wir bekommen und seine Rente bei uns erleben darf ist auf jeden Fall geimpft gegen Myksomatose, das andere nicht, da im letzten Jahr die Myksomatose hier so schlimm war. Für was ist die Impfung gegen RHD? Wenn ich meine Tierärztin mal wieder sehe frage ich wegen dem Verzehr der Tierchen.

        VG Geli

    Huhu,

    ich denke mal ihr seid wirklich, wirklich weit entfernt von artgerechter Haltung.

    Kein Schlachthase der Welt hat in einer oberen Etage eines Meerschweinchens genug Platz.

    Und Ställe mit "Boxen" sind sowiso eher tierquälerisch.

    Bei großen Rassen sollte man von einem absoluten Minimum von 2 qm GRUNDFLÄCHE pro Tier ausgehen...Gruppenhaltung wäre wichtig und eine Gehegegröße die eine artgemäße Bewegung erlaubt.

    Etwas günstiger ist es oft selber zu bauen, dann könnt ihr auch ein gut Isoliertes Haus bauen wohin sie sich zurückziehen können.

    Meerschweinchen und Hasen zusammen zu halten sollte man nur wenn man ihnen soviel Platz gibt das sie sich von einander vollkommen zurückziehen können....sie verstehen sich gegenseitig gar nicht und während Kaninchen mit Artgenossen gerne mal kuscheln, finden Meerschweinchen das meist gar nicht toll etc. Jeder braucht eigene Artgenossen.


    liebe Grüße

    Andrea

Top Diskussionen anzeigen